Seminar

Politische Themen spielend vermitteln - Planspiele für den Unterricht entwickeln und durchführen

Seminar für Lehrer, Politische Bildner, Mitarbeiter von Jugendeinrichtungen, Interessierte

Details

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie funktionieren Planspiele? Und wie konzipiert man sie? Welche organisatorischen Fragen gilt es zu beachten? Welche Rolle hat der Spielleiter/die Spielleiterin? Wie viel Zeit braucht man für ein Planspiel, wie lässt es sich in einen größeren Themenkreis integrieren?

Je nach Zuschnitt können Planspiele unterschiedliche Lernziele erfüllen, Kompetenzen trainieren und thematische Zugänge eröffnen. Sie können politische Konflikte thematisieren, lokal oder global, konkret oder abstrakt, realistisch oder fiktiv ausgerichtet sein.

. . . und sie können zwischen einer Stunde und mehreren Tagen dauern.

Die Lernziele sind entsprechend vielfältig: Sie reichen von der Vermittlung

von Fakten und analytischen Erkenntnissen über die Förderung von Sozialkompetenzen (Kommunikation, Argumentation, Team- und Kompromissfähigkeit, Verhandlungsgeschick etc.) bis hin zur Thematisierung von interkulturellen Konflikten.

In diesem Seminar zeigen wir, auf welche Weise sich Planspiele einsetzen lassen und welchen didaktischen Zielen sie dienen können. Ziel der Veranstaltungen ist, die Teilnehmenden in die Lage zu versetzen, selbst Planspiele zu entwerfen und durchzuführen, bzw. vorhandene Planspiele für ihre Zwecke zu adaptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Silke Bremer, Konrad Adenauer Stiftung

Susanne Kapellusch, VHS-Verband M-V

PROGRAMM: Planspiele für den Unterricht entwickeln und durchführen

Donnerstag, d. 28. Januar 2010

Bis 13.45 Uhr Anreise

14.00 Uhr Begrüßung, Kennenlernen, Einführung

Planspiel entdecken –

Simulation des Planspiels ‚Demokratielabor’

15.30 Uhr Kaffeepause

16.00 Uhr Auswertung des Planspiels ‚Demokratielabor’

16.30 Uhr Planspiele: Didaktische Grundlagen und Einführung

-Was ist ein Planspiel?

-Was kann man mit Planspielen lernen?

Vorstellung einer ‚Checkliste’ zur Planspielentwicklung

-Wie konzipiert und organisiert man ein Planspiel?

-Was ist bei der Durchführung zu beachten?

18.00 Uhr Ideenfindung und Entwicklung von

Planspielkonzepten in Kleingruppen

18.30 Uhr Abendessen

19.30 Uhr Fortsetzung: Entwicklung von Planspielkonzepten

Freitag, d. 29. Januar 2010

8.00-9.00 Uhr Frühstück

9.00 UhrFortsetzung: Entwicklung von Planspielkonzepten

Kaffeepause

11.00 Uhr Vorstellung und Diskussion der Planspielkonzepte

ggf. Probelauf eines der entwickelten Planspiele

12.30 Uhr Mittagessen

13.30 Uhr Wie kann das Konzept noch verbessert werden?

Was muss beim Einsatz beachtet werden?

Auswertung

ca. 14.30 Uhr Abreise

REFERENTEN / SEMINARLEITER

Björn Warkalla

, planpolitik Berlin

Simon Raiser

, planpolitik Berlin

VERANSTALTER:

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Bildungswerk Schwerin

Arsenalstraße 10 / 19053 Schwerin / TEL 0385 555 705-0 / FAX 0385 555 705-9 / www.kas-schwerin.de / kas-schwerin@kas.de / Kontakt: Dr. Silke Bremer

Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern

Bertha-von-Suttner-Str. 5 / 19061 Schwerin / Tel 0385 30 31 550 / www.vhs-verband-mv.de

Kontakt: Susanne Kapellusch

Organisatorische Hinweise:

-> Das Seminar ist vom Bildungsministerium M-V als Lehrerfortbildung anerkannt.

ANMELDUNG:

Bitte melden Sie sich schriftlich (per Post, Fax, email) im Bildungswerk Schwerin der Konrad-Adenauer-Stiftung / Arsenalstr. 10 / 19053 Schwerin / Tel. 0385 555 7050 / Fax: 0385 555 7059 / kas-schwerin@kas.de

oder im Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern / Bertha-von-Suttner-Str. 5 / 19061 Schwerin / Tel. 0385 30 31 550, Fax. 0385 30 31 555 / sk@vhs-verband-mv.de

unter Angabe Ihrer Anschrift, Tel.-Nr., email-Adresse sowie evt. Ihres beruflichen Tätigkeitsfeldes an.

KOSTEN:

Der Tagungsbeitrag beträgt

40,00 €

(Doppelzimmer / pro Person). Bei einem Einzelzimmer (EZ) wird ein Zuschlag von

15,00 €

erhoben. Fahrtkosten können nicht erstattet werden.

Der Tagungsbeitrag für Tagesgäste (ohne Übernachtung) beträgt 20 €.

Mit der Teilnahmebestätigung versenden wir eine Rechnung.

UNTERBRINGUNG:

Die Unterbringung erfolgt normalerweise in Doppelzimmern. Bitte teilen Sie uns mit, wenn sie ein Einzelzimmer wünschen. Die Anzahl der Einzelzimmer ist begrenzt.

RÜCKTRITT:

Absagen sind schriftlich vorzunehmen und erfolgen bis zu 7 Tagen vor Veranstaltungs-beginn kostenfrei. Danach ist eine Ausfallgebühr von 50% des Tagungsbeitrages zu entrichten.

TAGUNGSORT:

Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern

Am Eldenholz 23 / 17192 Waren

Tel. 03991 15 37 10

www.europaeische-akademie-mv.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Europäische Akademie, Am Eldenholz 23, 17192 Waren

Referenten

  • Björn Warkalla
    • Simon Raiser (planpolitik Berlin)
      Kontakt

      Dr. Silke Bremer

      Dr

      Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern und Leiterin des Politischen Bildungsforums Mecklenburg-Vorpommern

      Silke.Bremer@kas.de +49 385 555705-0 +49 385 555705-9