Publikationen

Political Thought Nr.64

Energieversorgung der Zukunft. Zwischen Klimaschutz und Energieknappheit

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Institut für Demokratie "Societas Civilis" aus Skopje möchten Ihnen die 64. Ausgabe der Zeitschrift "Political Thought" vorstellen

Förderung von Frauen in Führungspositionen und Beteiligung von Frauen an Politik und Demokratie

Podiumsdiskussion

Die Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte am 13. Juni in Skopje in Zusammenarbeit mit dem Wilfried Martens Centre for European Studies eine Podiumsdiskussion zum Thema „Förderung von Frauen in Führungspositionen und Beteiligung von Frauen an Politik und Demokratie“, zu der Frauen eingeladen waren, die als Führungspersönlichkeiten an Politik und Gesellschaft Nordmazedoniens und auch Europas aktiv beteiligt sind.

Begehung des Europatages – 9. Mai

Die Demokratie in Europa – 30 Jahre seit dem Vertrag von Maastricht: Neue Fragen zur europäischen Zukunft und dem Erweiterungsdilemma

Am 19. Mai fand in Organisation der KAS, der Europäischen Bewegung in der Republik Nordmazedonien und dem Wilfried Martens Centre for European Studies aus Brüssel ein Veranstaltung anlässlich des Europatags – 9. Mai.

Effiziente Grüne und Wirtschaftspolitik auf lokaler Ebene – Schaffung moderner Gemeinden

Vom 6. bis 8. Mai organisierte die KAS in Zusammenarbeit mit PIAC “Ljubisha Georgievski” eine Schulung für die Bürgermeister der VMRO-DPMNE zum Thema: Effiziente Grüne und Wirtschaftspolitik auf lokaler Ebene – Schaffung moderner Gemeinden”. Die Veranstaltung beinhaltete Präsentationen und Workshops, ausgeführt von zahlreichen einheimischen und ausländischen Experten im Bereich lokale Selbstverwaltung.

Zensus 2021: Spiegel des multiethnischen und multireligiösen Charakters der Gesellschaft

Die Konrad-Adenauer-Stiftung führte gemeinsam mit dem Institut für Politikforschung, Skopje, und dem Internetportal Religija.mk eine neue Untersuchung der öffentlichen Meinung im Rahmen des Projekts „Die Republik Nordmazednien als multireligiöse Gesellschaft“ durch.

Zensus 2021: Spiegel des multiethnischen und multireligiösen Charakters der Gesellschaft

Am 9. Mai fand die Diskussionsrunde “Zensus 2021: Spiegel des multiethnischen und multireligiösen Charakters der Gesellschaft” statt. Die Veranstaltung erfolgte in Organisation der Konrad-Adenauer-Stiftung in enger Zusammenarbeit mit der Orthodoxen Theologischen Fakultät “Sv. Kliment Ohridski” und der Fakultät für Islamwissenschaften in Skopje. Sie hatte ca. 40 Teilnehmer, Theologiestudenten, Vertreter von Glaubensgemeinschaften, Experten aus dem Bereich Religion und weitere Interessierte, die zu den Ergebnissen des durchgeführten Zensus debattierten.

Schaffung einer europäischen Gemeinde: Integritätspolitik für Null-Korruption

Integritätshandbuch der Gemeinde Aerodrom

Der Titel des Projekts „Schaffung einer europäischen Gemeinde: Integritätspolitik für Null-Korruption“ definiert dessen Inhalt als Errichtung eines Systems von Antikorruptionsmaßnahmen, mit denen die Integritätspolitik der Gemeinde Aerodrom festgelegt wird.

Schaffung einer europäischen Gemeinde: Integritätspolitik für Null-Korruption

Studie zur Integrität der Gemeinde Aerodrom

Die Studie zur Integrität der Gemeinde Aerodrom ist eine Analyse, die die Funktionsweise dieser Einheit der lokalen Selbstverwaltung im Hinblick auf ihre wesentlichen Zuständigkeiten beleuchtet, und zwar: das Führen von Verwaltungsverfahren und –beziehungen mit Kunden; Personalakquise und Personalmanagement; öffentliche Anschaffungen und Mittelmanagement im weiteren Sinne des Wortes sowie andere wichtige Zuständigkeiten.

pixabay / geralt

Die Volkszählung in Nordmazedonien - Instrument für Statistik oder ethnische Fragen?

Im September 2021 fand in der Republik Nordmazedonien fast zwei Jahrzehnte nach dem letzten (2002) ein neuer Zensus statt, dessen Ergebnisse nun veröffentlicht wurden. Nach diesen leben 2.097.310 mazedonische Bürgerinnen und Bürger im In- und Ausland, die tatsächliche Wohnbevölkerung im Land beträgt 1.836.713 Personen. Da das Ergebnis politisch eher aus der Perspektive von Bevölkerungsanteilen und damit einhergehenden Minderheitenrechten betrachtet wird, waren heftige politische Reaktionen nach der Veröffentlichung zu erwarten.

Cathedra Adenauer 2022

Am 05. und 13. April organisierte die KAS in Zusammenarbeit mit dem Wilfried Martens Centre for European Studies aus Brüssel, dem Institut für Sozialforschung – MK91 aus Skopje, der Universität “Sv. Kliment Ohridski” in Bitola und der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität „Goce Delchev" in Shtip zwei Veranstaltungen im Rahmen der Cathedra Adenauer 2022.