Seminar

Gesellschaft "60plus"

- Chancen und Perspektiven einer alternden Gesellschaft -

Das Alter ist heute nicht mehr die Restzeit nach dem Erwerbsleben, sondern eine eigenständige, bedeutsame und oft jahrzehntelange Lebensphase. Vor diesem Hintergrund gilt es durch ein neues Bild des Alters die entstehenden Chancen neu zu definieren.

Details

Programm

Samstag, 25. Oktober 2008

15.45 – 16.30 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Klaus Burkhardt, Wachtberg

16.30 – 18.00 Uhr

Gesellschaft „60plus“ – Chancen und Perspektiven

Peter Bauch, Berlin

Dozent, politischer Berater

19.00 – 22.00 Uhr

Demografische Entwicklungen in Deutschland – Fakten, Trends, Ursachen und Herausforderungen

Peter Bauch

Sonntag, 26. Oktober 2008

09.00 – 12.30 Uhr

Das neue Bild vom Alter – Erwartungen und Möglichkeiten der Lebensgestaltung im Alter

Dr. Stephan Walter, Hannover

Politikwissenschaftler, politischer Berater

14.00 – 17.30 Uhr

„Von wegen altes Eisen“ - Möglichkeiten zur Übernahme von Verantwortung in und für die Gesellschaft

Raymund Witte, Köln

Ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen aktiv

Montag, 27. Oktober 2008

09.00 – 10.30 Uhr

„Rentner“ – „Senioren“ – „Best Ager“ – „Trendner“? – Die wirtschaftliche Bedeutung älterer Menschen in unserer Gesellschaft

Christiane Flüter-Hoffmann

Institut der deutschen Wirtschaft Köln

11.00 – 12.30 Uhr

Potenziale „60plus“ für die Gesellschaft aktivieren – die Politik der Bundesregierung

Alwin Proost

Referat Demografischer Wandel,

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Bonn

12.30 Uhr Mittagessen, danach Ende der Veranstaltung

Teilnahmebedingungen >> Anmeldebogen >>

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloss Eichholz

Referenten

  • Peter Bauch
    • Christiane Flüter-Hoffmann
    • Alwin Proost
    • Dr. Stephan Walter
    • Raymund Witte
Kontakt

Jutta Graf

Im Ruhestand

jutta.graf@kas.de
Kontakt

Andrea Stutzbecher-Mühlen

Andrea Stutzbecher-Mühlen

Sekretärin/Sachbearbeiterin Büro Bundesstadt Bonn

Andrea.Stutzbecher-Muehlen@kas.de +49 2241- 246 4217 +49 2241- 246 5 4217

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn