Seminar

Neue Wege zu unseren türkischstämmigen Mitbürgern

Die Einbindung türkischer Migranten, von denen etwa 700.000 die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, in politische Entscheidungsprozesse gehört zu den wichtigsten Integrationmaßnahmen. Das Seminar will die wichtigsten Strategien dahin aufzeigen.

Details

Programm

Donnerstag, 23. Oktober 2008

16.30 - 18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Dr. Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff

Konrad-Adenauer-Stiftung

Zur Situation türkischstämmiger Migranten in Deutschland

Hidayet Metin, DTF-Leverkusen

19.00 - 22.00 Uhr

Türkischstämmige Mitbürger/innen als Zielgruppe politischerArbeit

19:00 – 20:30 Uhr

Erfahrungen aus der Bundestagswahl

Willy Zylajew, MdB Rhein-Erft Kreis

20:30 – 22:00 Uhr

Erfahrungen in der Kommune

Nail Ertas, Ratsherr Hamm

Freitag, 24. Oktober 2008

09.00 - 10.30 Uhr

Die Aufgaben von DITIB-Imamen in Moscheen

Rafet Öztürk, DITIB Köln

11.00 - 12.30 Uhr

Imame als Ansprechpartner für die Politik

Rauf Ceylan, FH Düsseldorf

14.00 – 15:30 Uhr

Migranten als Zielgruppe des Landespolitik in NRW

Wael El-Gayar, Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

16.00 – 17:30 Uhr

Türkischsprachige Medien in Nordrhein-Westfalen

Mustafa Doymus, Siegen

19.00 – 20:30 Uhr

Erwartungen und Wünsche türkischer Einwanderer an die deutsche Mehrheitsgesellschaft

Zafer Mese, Frankfurt

Samstag, 25. Oktober 2008

09.00 - 10.30 Uhr

Perspektiven türkischstämmiger Unternehmer in Deutschland

Hayati Önel, ATIAD (Verband türkischer Unternehmer und Industrieller in Europa)

11.00 - 12.30 Uhr

Türkische Organisationen in Deutschland

Frank Jessen, imap

12.45 Uhr

Mittagessen, danach Abreise

Teilnahmebedingungen >>Anmeldebogen >>

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Schloss Eichholz, Wesseling

Referenten

  • Hidyet Metin
    • Willi Zylajew
    • Nail Ertas
    • Rafet Ötztürk
    • Rauf Ceylan
    • Wael El-Gayar
    • Mustafa Doymus
    • Zafer Mese
    • Hayati Önel
    • Frank Jessen
Kontakt

Dr. Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff

Kontakt

Gabriele Klesz

Sachbearbeiterin Bundesstadt Bonn

gabriele.klesz@kas.de +49 02241-246-4226 +49 02241-246-54226

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn