Diskussion

Sprache in Coronazeiten – Sprechen über Corona: neuer Wortschatz rund um die Pandemie

Digitale Veranstaltungsreihe „Wer sind wir in einer Pandemie?“

In der siebten Ausgabe gibt die Sprachwissenschaftlerin Annette Klosa-Kückelhaus eine Perspektive auf die Auswirkungen der Pandemie auf unsere Sprache

Details

Sehr geehrte Damen und Herren,

jeden Monat betrachten wir die Auswirkungen der Corona-Pandemie aus einer anderen Perspektive und stellen uns die Frage, wie wir als Individuen und Gesellschaft uns nach der Pandemie verändert haben werden.                                                              

In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf einen Aspekt unseres Lebens, der für viele von uns so selbstverständlich ist, dass Veränderungen nicht direkt auffallen: Sprache ist ein wichtiger Bereich unserer Kommunikation und damit wichtige Basis für unsere sozialen Beziehungen. Durch die Corona-Pandemie hat sich die Sprache verändert – nicht nur neue Worte sind dazu gekommen, auch schon bekannte Wörter haben eine neue Bedeutung bekommen.

Wie hat sich unsere Sprache bereits verändert und wie langfristig sind diese Änderungen? Welche Worte und Begriffe haben eine neue Bedeutung bekommen und welche neuen Begriffe sind in unseren Alltagswortschatz übergegangen?

Diese Fragen möchten wir mit Ihnen und Dr. Annette Klosa-Kückelhaus diskutieren. Sie ist die Leiterin des Programmbereichs "Lexikographie und Sprachdokumentation" am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache und hat in den letzten Monaten ein „Corona-Lexikon“ erstellt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Simone Gerhards

 

Hinweis: Die Veranstaltung findet über die Plattform Zoom statt. Bitte melden Sie sich über den Online-Anmeldelink bis zum 13. Juli 2021 ​​​​​​​an. Sie erhalten dann rechtzeitig vor der Veranstaltung alle notwendigen Einwahlinformationen.

 

Unsere Referentin:

Annette Klosa-Kückelhaus hat einen M.A.-Abschluss in deutscher Sprachwissenschaft an der Universität München erworben sowie eine Promotion im gleichen Fachgebiet an der Universität Bamberg abgeschlossen. Sie hat als Lexikographin für den Dudenverlag gearbeitet und umfänglich als (Mit-)Autorin zu diversen (meta-)lexikographischen Themen publiziert. Derzeit leitet sie den Programmbereich „Lexikographie und Sprachdokumentation“ am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache in Mannheim und ist hauptverantwortlich für das Projekt „Neuer Wortschatz“. Sie unterrichtet regelmäßig im Studiengang „EMLex – European Master of Lexicography“ und war als Visiting Assistant Professor for German an der University of the South, Sewanee, Tennessee, USA, sowie als DAAD-Lektorin an der Vietnamesischen Nationaluniversität Ho-Chi-Minh-Stadt/Universität für Geistes- und Gesellschaftswissenschaften tätig.
Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

digital

Referenten

  • Dr. Annette Klosa-Kückelhaus
    • Moderation: Maximilian Rieger
      • Journalist

    Publikation

    „Sprache reagiert immer auf das, was in der Welt passiert“: "Wer sind wir in einer Pandemie?" - Folge 7 mit Dr. Annette Klosa-Kückelhaus
    Jetzt lesen
    Kontakt

    Simone Gerhards

    Simone Gerhards Passfoto

    Leiterin Regionalbüro Rheinland, Politisches Bildungsforum NRW

    simone.gerhards@kas.de +49 211 8368056-0 +49 211 8368056-9
    Kontakt

    Frauke Kracht

    Kracht-Homepage

    Sachbearbeiterin Regionalbüro Rheinland, Politisches Bildungsforum NRW

    frauke.kracht@kas.de 0211 8368056 - 7 0211 8368056 - 9