Live-Stream

Stärken was uns verbindet: Heimatförderung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt

Digitale Diskussionsveranstaltung mit Ministerin Ina Scharrenbach

Globalisierung, Klimawandel, Digitalisierung, Pandemie - die Liste der großen Trends ist lang und die damit einhergehende Verunsicherung steigt. Für viele Bürgerinnen und Bürger ist die eigene Heimat in diesen Zeiten ein Hort der Sicherheit. Was bedeutet Heimat für Sie?

Details

Ina Scharrenbach
Ministerin Ina Scharrenbach

Heimat bedeutet für jede und jeden von uns etwas anderes. Von den Vereinen im heimischen Dorf über den Erhalt des örtlichen Waldes, bis hin zur Schaffung einer guten öffentlichen Infrastruktur gehen mit dem Verständnis von Heimat eine Reihe von Fragen und Anforderungen einher.

Ministerin Ina Scharrenbach hat die Heimatförderung in den vergangenen vier Jahren massiv ausgebaut, mit dem Ziel, alle Regionen in Nordrhein-Westfalen, ob Stadt oder Land, lebenswert zu gestalten. Alleine in den letzten 800 Tagen wurden Mittel in Höhe von 80 Millionen Euro zur Stärkung von Ehrenamt, Vereinen und Gemeinschaft in NRW mobilisiert.

Welche Projekte können mit diesen Mitteln gefördert werden? Wie müssen die Dörfer und Städte der Zukunft aussehen? Wie kann die wachsende Kluft zwischen Stadt und Land überwunden werden? Und wie kann der Erhalt der eigenen Heimat gerade auch aus kommunalpolitischer Sicht gestärkt werden?

Über diese und andere Fragen möchten wir mit Ihnen und unseren Gästen diskutieren. Heimat ist schwer zu fassen, doch gleichzeitig der Grundstein für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Seien Sie am 24. Januar dabei und diskutieren Sie mit!

Programm

18.00 Uhr - Begrüßung und Einführung

Dr. Ludger Gruber

Stv. Leiter Politische Bildung und Leiter Politisches Bildungsforum Nordrhein-Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung

18.05 Uhr - Keynote der Ministerin

Ina Scharrenbach

Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhrein-Westfalen

18.20 Uhr - Podiumsdiskussion

Ina Scharrenbach

Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhrein-Westfalen

 

Prof. Dr. Lamia Messari-Becker

Professorin für Gebäudetechnologie und Bauphysik an der Universität Siegen

 

Hans Heinrich Hölscher

Abteilungsleiter für Dorfentwicklung des Dorf- und Heimatvereins Isselhorst e.V.

 

Moderation: Alfred Schier

18.45 Uhr - Diskussion mit dem Publikum

Moderation: Alfred Schier
Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online via Zoom

Referenten

  • Ministerin Ina Scharrenbach
    • Prof. Dr. Lamia Messari-Becker
      • Hans Heinrich Hölscher
        Kontakt

        Michael Müller

        Michael Müller

        Referent Politisches Bildungsforum Nordrhein-Westfalen

        michael.mueller@kas.de +49 211 83680560