Veranstaltungen

Expertengespräch

ausgebucht

Zur Zukunft der US-palästinensischen Beziehungen

Diskussion mit Botschafter Dr. Husam Zomlot

Hintergrundgespräch zu den US-Palästinensischen Beziehungen (Persönliche Einladung erforderlich)

Diskussion

Vorstellung der palästinensischen Meinungsumfrage Nr. 69

Pressekonferenz / Rundtischgespräch

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und das Palestinian Center for Policy and Survey Research (PSR) laden zur Diskussion der neuesten Ergebnisse der Palästinensischen Meinungsumfrage ein.

Studien- und Informationsprogramm

KAS-ELES-Dialogprogramm

Stipendiatinnen und Stipendiaten zu Besuch in den Palästinensischen Gebieten

Politische und wirtschaftliche Trends in den Palästinensischen Gebieten - Stipendiatinnen und Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks zu Besuch im Auslandsbüro der KAS Ramallah.

Diskussion

Öffentliche Debatte „Wie man öffentliche Debatten führt“

Session no. 10

Reform wird eine weitere öffentliche Debatte im Rahmen des Projekts „Rooftop Debate - Treiber des politischen Wandels“ führen. Das Projekt zielt darauf ab, ein Netzwerk starker sozialer und politischer Nachwuchsführungskräfte zu schaffen, die Beteiligung der Jugend an Entscheidungsprozessen zu verbessern und eine demokratische Kultur an den Universitäten zu fördern. Zu diesem Zweck hat sich das Projekt zum Ziel gesetzt, Jugendlichen sichere Räume und interaktive Plattformen zur Verfügung zu stellen, um ihre Bedürfnisse und Anliegen zum Ausdruck zu bringen und öffentliche Maßnahmen zu formulieren, die stärker auf ihre sozialen und politischen Bedürfnisse eingehen.

Workshop

Handbuch zur Korruptionsbekämpfung im öffentlichen Sektor

Expertengespräch

Die Palästinensische Akademie für Integrität - Palestinian Academy for Integrity - veranstaltet einen Workshop mit Experten zur Erörterung des Entwurfs des ersten arabischen Handbuchs zum Korruptionsrisikomanagement im öffentlichen Sektor.

Vortrag

Vorlesung: Der Kalte Krieg zwischen Iran and Saudi-Arabien und wie er sich auf die Politik in der Region auswirkt

Vorlesungsreihe "Die Palästinensischen Gebiete in einer sich wandelnden Region"

Unser Partner, das Ibrahim Abu-Lughod Institut für Internationale Studien (IALIIS), organisiert die Vorlesungsreihe "Die Palästinensischen Gebiete in einer sich wandelnden Region".

Vortrag

Vorlesung: Die Golfkrise - Ursachen und Aussichten

Wie die kontroverse Außenpolitik Katars zu verstehen ist

Unser Partner, das Ibrahim Abu-Lughod Institut für Internationale Studien (IALIIS), organisiert die Vorlesungsreihe "Die Palästinensischen Gebiete in einer sich wandelnden Region".

Vortrag

Vorlesung: Der Deal des Jahrhunderts und die Zukunft der Palästina-Frage

Vorlesungsreihe "Die Palästinensischen Gebiete in einer sich wandelnden Region"

Unser Partner, das Ibrahim Abu-Lughod Institut für Internationale Studien (IALIIS), organisiert die Vorlesungsreihe "Die Palästinensischen Gebiete in einer sich wandelnden Region".

Workshop

Wochenend Workshop

Unser Partner REFORM - The Palestinian Association for Empowerment and Local Development wird einen dreitägigen Wochenend-Lösungsworkshop durchführen. Der Workshop diskutiert die Kluft zwischen den verschiedenen palästinensischen politischen Parteien und die Notwendigkeit für eine Versöhnung.

Diskussion

Öffentliche Debatte 'Jugendbeteiligung an Kommunalwahlen'

Session no. 8

Reform wird eine weitere öffentliche Debatte im Rahmen des Projekts „Rooftop Debate - Treiber des politischen Wandels“ führen. Das Projekt zielt darauf ab, ein Netzwerk starker sozialer und politischer Nachwuchsführungskräfte zu schaffen und diese dazu anzuregen, sich für eine stärkere Beteiligung der Jugend an Entscheidungsprozessen einzusetzen und eine demokratische Kultur an palästinensischen Universitäten zu fördern. Zu diesem Zweck hat sich das Projekt zum Ziel gesetzt, Jugendlichen sichere Räume und interaktive Plattformen zur Verfügung zu stellen, um ihre Bedürfnisse und Anliegen zum Ausdruck zu bringen und Maßnahmen zu formulieren, die stärker auf ihre sozialen und politischen Bedürfnisse eingehen.

Studien zur sozioökonomischen Gesetzgebung im Westjordanland und im Gazastreifen

Das Institute of Law der Birzeit Universität führt in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Forschungsprojekt durch

Für das Jahr 2019 stellte das IoL ein Forschungsteam ein, welches sich eingehend mit der sozioökonomischen Gesetzgebung in Palästina befasst. Die Studien behandeln das Recht auf Gesundheit, Arbeit und Wohnung von Palästinensern im Westjordanland und im Gazastreifen. Darüber hinaus arbeitete das IoL an einer möglichen Anwendung der sozialen Marktwirtschaft in Palästina.

Axel Springer Academy Studienprogramm

Die Axel Springer Academy für junge Journalisten besucht Palästina und trifft Experten, um sich über die aktuelle Lage zu informieren.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Palästina empfing eine Gruppe junger deutscher Journalisten in Ramallah, um ihnen Einblicke in die palästinensische Realität zu gewähren. Die Teilnehmer der Axel Springer Academy hatten die Gelegenheit, sich mit palästinensischen Experten zu treffen und über lokale und regionale Politik, Wirtschaft, Menschenrechte, die lokalen Medien und das Alltagsleben zu erfahren.

PhD Studien- und Dialogprogramm

Das Promotionskolleg “Sicherheit und Entwicklung im 21. Jahrundert” besucht Palästina und diskutiert regionale und lokale Herausforderungen

Für drei Tage empfing die Konrad-Adenauer-Stiftung in Palästina eine Gruppe von Doktoranden, um ihnen einen Einblick in die regionalen und lokalen Herausforderungen im Bereich der Sicherheit und Entwicklung zu bieten. Im Rahmen dieses Studien- und Dialogprogramms in Israel und Palästina hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, unsere palästinensischen und internationalen Experten, Diplomaten und Politiker zu treffen und mit ihnen zu diskutieren.

CDU Politiker besuchen Palästina und lernen über die Lage der Sicherheit und das christliche Leben in der Region

Eine Gruppe von baden-württembergischen Politikern besucht Ramallah und diskutiert mit drei deutschen und palästinensischen Experten über palästinensisch-deutsche Beziehungen, Sicherheit und Religion.

KAS-Tag 2019

Networking, Abschied und Begrüßung

Am diesjährigen Tag der KAS standen erneut unsere Kooperationen und Freunde im Mittelpunkt. Zugleich haben wir unseren Landesdirektor Marc Frings verabschiedet und seinen Nachfolger Steven Höfner begrüßt.

KAS-ELES Dialogprogramm

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Ramallah war Gastgeberin einer Gruppe deutscher Stipendiatinnen und Stipendiaten der KAS und des Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerks (ELES), um ihnen einen Einblick in die palästinensische Gesellschaft zu bieten und von Expertinnen und Experten über Politik, Wirtschaft und die Menschenrechtslage zu lernen.

Verbraucherschutz: Realität und Verantwortung

Inwieweit und durch welche Maßnahmen sind palästinensische Verbraucher gesetzlich geschützt?

Das Institute of Law der Birzeit Universität organisierte in Gaza-Stadt einen Workshop mit der Rechtsberaterin Maan Atrash, um die Realitäten und Verantwortlichkeiten des Verbraucherschutzes in Palästina zu erörtern.

Prof. Dr. Thomas Demmelhuber hält einen Vortrag über die Beziehung zwischen der EU und dem Nahen Osten

Professor Dr. Demmelhuber von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Deutschland besucht die Birzeit Universität und hält einen Vortrag über die Außenpolitik der Europäischen Union gegenüber dem Nahen Osten.

Fachgespräch: KAS-PSR diskutieren Ergebnisse der Meinungsumfrage Nr. 73

Am 16. September präsentierte das Palestinian Center for Policy and Survey Research (PSR) die Ergebnisse der 73. Meinungsumfrage, die in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Palästina durchgeführt wurde.

Junge Vertreter aus Politik, Zivilgesellschaft und Medien der Palästinensischen Gebiete besuchen Berlin für ein Dialogprogramm

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Palästinensische Gebiete organisierte zusammen mit der KAS Zentrale in Berlin ein einwöchiges Dialogprogramm (23. Juni - 01. Juli 2019) für junge Palästinenser aus verschiedenen Sektoren. Die Teilnehmer des Programms waren eine Gruppe palästinensischer Jugendvertreter aus Politik, Zivilgesellschaft und Medien. Hauptthema der Reise war das Engagement der palästinensischen Jugend in der Politik. Die Gruppe traf sich mit Politikern, Mitgliedern politischer Parteien und Vertretern zivilgesellschaftlicher Organisationen aus Deutschland.