Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Diskussion

Public Debate 'Do the internal processes of Palestinian parties support the political participation of youth?'

Session no. 7

Reform will hold another public debate as part of the project “Rooftop Debate – Drivers of Political Change”. The project aims to create a network of powerful social and political young leaders and capacitate them with the skills that enable them to lobby for enhancing the participation of youth in decision-making processes and to shed light on the sickness of the democratic process and its impact on their citizenship and their relationship with the governing institution. In order to do so, this project worked to provide youth with safe spaces and interactive platforms to be able to voice out their needs and concerns and engage in formulating public policies that are more responsive to their social and political needs.

Seminar

Wochenendlösungssitzung über den demokratischen Prozess an palästinensischen Universitäten

Im Rahmen des Projekts “Rooftop Debate – Drivers of Political Change” veranstaltete Reform eine „Wochenend-Lösungssitzung“ mit dem Titel „Die Probleme des demokratischen Prozesses und dessen Auswirkungen auf die Struktur der palästinensischen Gesellschaft“. Die Teilnehmer waren Parteiführer, Wissenschaftler, Forscher sowie Jugendaktivisten, die politische Parteien vertraten.

Expertengespräch

Regional Power Dynamics and Public Perceptions in Jordan, Palestine, and Israel

Teilnahme der KAS-Ramallah an der Nahostkonferenz WOCMES in Sevilla

Am diesjährigen Weltkongress der Nahostforschung (WOCMES) beteiligt sich die KAS-Ramallah mit einer regionalpolitischen Podiumsdiskussion.

Diskussion

Public Debate 'Palestinian diplomacy and the options available for the PLO to face “The Deal of The Century'

Session no. 6

Reform will hold another public debate as part of the project “Rooftop Debate – Drivers of Political Change”. The project aims to create a network of powerful social and political young leaders and capacitate them with the skills that enable them to lobby for enhancing the participation of youth in decision-making processes and to shed light on the sickness of the democratic process and its impact on their citizenship and their relationship with the governing institution. In order to do so, this project worked to provide youth with safe spaces and interactive platforms to be able to voice out their needs and concerns and engage in formulating public policies that are more responsive to their social and political needs.

Diskussion

Vorstellung der palästinensischen Meinungsumfrage Nr. 68 (Juni 2018)

Pressekonferenz / Rundtischgespräch

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und das Palestinian Center for Policy and Survey Research (PCPSR) laden zur Diskussion der neuesten Ergebnisse der Palästinensischen Meinungsumfrage ein.

Studien- und Informationsprogramm

Die Palästinensischen Akademie für Integrität "Nazaha" stellt ihre ersten Projekte vor

Seit der Einführung der Palästinensischen Akademie für Integrität "Nazaha" wurden zahlreiche Projekte und strategische Programme zur Weiterentwicklung der Akademie ins Leben gerufen. Nazaha ist darauf ausgelegt, das Bewusstsein für die Risiken von Korruption zu schärfen und Mechanismen zu entwickeln, um diese erfolgreich zu bekämpfen. Im Jahr 2018 veranstaltete Nazaha einen Schulungskurs zur Qualifizierung von Trainern (Training of Trainers (TOT)) und unterzeichnete eine Absichtserklärung mit der Antikorruptionskommission. Dementsprechend wurde das erste spezielle Schulungshandbuch zum Korruptionsrisikomanagement im palästinensischen öffentlichen Sektors erstellt.

Diskussion

Public Debate 'Participatory spaces'

Session no. 5

Reform will hold another public debate as part of the project “Rooftop Debate – Drivers of Political Change”. The project aims to create a network of powerful social and political young leaders and capacitate them with the skills that enable them to lobby for enhancing the participation of youth in decision-making processes and to shed light on the sickness of the democratic process and its impact on their citizenship and their relationship with the governing institution. In order to do so, this project worked to provide youth with safe spaces and interactive platforms to be able to voice out their needs and concerns and engage in formulating public policies that are more responsive to their social and political needs.

Diskussion

Public Debate 'Topics in the Palestinian National Council'

Session no. 4

Reform will hold another public debate as part of the project “Rooftop Debate – Drivers of Political Change”. The project aims to create a network of powerful social and political young leaders and capacitate them with the skills that enable them to lobby for enhancing the participation of youth in decision-making processes and to shed light on the sickness of the democratic process and its impact on their citizenship and their relationship with the governing institution. In order to do so, this project worked to provide youth with safe spaces and interactive platforms to be able to voice out their needs and concerns and engage in formulating public policies that are more responsive to their social and political needs.

Diskussion

Zakat als Katalysator für soziale Innovation

BuildX Social Entrepreneurship Series

Die Diskussion bietet die Gelegenheit sich mit Wissenschaftlern und Experten über neue, innovative Formen zur Verwendung der islamischen Almosensteuer, zakat, auszutauschen.

Expertengespräch

Das Konzept der sozialen Marktwirtschaft im palästinensischen Kontext

Die KAS Palästinensische Gebiete heißt zusammen mit dem Institute of Law der Birzeit Universität Prof. Marktanner willkommen, um die Prinzipien sozialer Marktwirtschaft sowie mögliche Verbindungen zur palästinensischen Wirtschaft zu diskutieren.

Studien zur sozioökonomischen Gesetzgebung im Westjordanland und im Gazastreifen

Das Institute of Law der Birzeit Universität führt in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Forschungsprojekt durch

Für das Jahr 2019 stellte das IoL ein Forschungsteam ein, welches sich eingehend mit der sozioökonomischen Gesetzgebung in Palästina befasst. Die Studien behandeln das Recht auf Gesundheit, Arbeit und Wohnung von Palästinensern im Westjordanland und im Gazastreifen. Darüber hinaus arbeitete das IoL an einer möglichen Anwendung der sozialen Marktwirtschaft in Palästina.

Axel Springer Academy Studienprogramm

Die Axel Springer Academy für junge Journalisten besucht Palästina und trifft Experten, um sich über die aktuelle Lage zu informieren.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Palästina empfing eine Gruppe junger deutscher Journalisten in Ramallah, um ihnen Einblicke in die palästinensische Realität zu gewähren. Die Teilnehmer der Axel Springer Academy hatten die Gelegenheit, sich mit palästinensischen Experten zu treffen und über lokale und regionale Politik, Wirtschaft, Menschenrechte, die lokalen Medien und das Alltagsleben zu erfahren.

PhD Studien- und Dialogprogramm

Das Promotionskolleg “Sicherheit und Entwicklung im 21. Jahrundert” besucht Palästina und diskutiert regionale und lokale Herausforderungen

Für drei Tage empfing die Konrad-Adenauer-Stiftung in Palästina eine Gruppe von Doktoranden, um ihnen einen Einblick in die regionalen und lokalen Herausforderungen im Bereich der Sicherheit und Entwicklung zu bieten. Im Rahmen dieses Studien- und Dialogprogramms in Israel und Palästina hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, unsere palästinensischen und internationalen Experten, Diplomaten und Politiker zu treffen und mit ihnen zu diskutieren.

CDU Politiker besuchen Palästina und lernen über die Lage der Sicherheit und das christliche Leben in der Region

Eine Gruppe von baden-württembergischen Politikern besucht Ramallah und diskutiert mit drei deutschen und palästinensischen Experten über palästinensisch-deutsche Beziehungen, Sicherheit und Religion.

KAS-Tag 2019

Networking, Abschied und Begrüßung

Am diesjährigen Tag der KAS standen erneut unsere Kooperationen und Freunde im Mittelpunkt. Zugleich haben wir unseren Landesdirektor Marc Frings verabschiedet und seinen Nachfolger Steven Höfner begrüßt.

KAS-ELES Dialogprogramm

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Ramallah war Gastgeberin einer Gruppe deutscher Stipendiatinnen und Stipendiaten der KAS und des Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerks (ELES), um ihnen einen Einblick in die palästinensische Gesellschaft zu bieten und von Expertinnen und Experten über Politik, Wirtschaft und die Menschenrechtslage zu lernen.

Verbraucherschutz: Realität und Verantwortung

Inwieweit und durch welche Maßnahmen sind palästinensische Verbraucher gesetzlich geschützt?

Das Institute of Law der Birzeit Universität organisierte in Gaza-Stadt einen Workshop mit der Rechtsberaterin Maan Atrash, um die Realitäten und Verantwortlichkeiten des Verbraucherschutzes in Palästina zu erörtern.

Prof. Dr. Thomas Demmelhuber hält einen Vortrag über die Beziehung zwischen der EU und dem Nahen Osten

Professor Dr. Demmelhuber von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Deutschland besucht die Birzeit Universität und hält einen Vortrag über die Außenpolitik der Europäischen Union gegenüber dem Nahen Osten.

Fachgespräch: KAS-PSR diskutieren Ergebnisse der Meinungsumfrage Nr. 73

Am 16. September präsentierte das Palestinian Center for Policy and Survey Research (PSR) die Ergebnisse der 73. Meinungsumfrage, die in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Palästina durchgeführt wurde.

Junge Vertreter aus Politik, Zivilgesellschaft und Medien der Palästinensischen Gebiete besuchen Berlin für ein Dialogprogramm

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Palästinensische Gebiete organisierte zusammen mit der KAS Zentrale in Berlin ein einwöchiges Dialogprogramm (23. Juni - 01. Juli 2019) für junge Palästinenser aus verschiedenen Sektoren. Die Teilnehmer des Programms waren eine Gruppe palästinensischer Jugendvertreter aus Politik, Zivilgesellschaft und Medien. Hauptthema der Reise war das Engagement der palästinensischen Jugend in der Politik. Die Gruppe traf sich mit Politikern, Mitgliedern politischer Parteien und Vertretern zivilgesellschaftlicher Organisationen aus Deutschland.