Veranstaltungsberichte

Die Europäische Union als Vorbild für Lateinamerika?

Ana María Moure über die Außenpolitik Chiles vor und nach dem Regierungswechsel

Seit der Rückkehr zur Demokratie hat sich Chile, unabhängig von Regierungswechseln, für Handel und Investitionen geöffnet. Welche neuen Akzente könnte die neue Regierung unter Sebastián Piñera setzen? Mit dieser Frage eröffnete Dr. Kristin Wesemann, Leiterin des Regionalprogramms, die Diskussion zu Chiles Rolle in der Region und in der Welt.

„Wir müssen die Stadt so denken, wie die Leute es tun“

Mit dem Ziel, ein von der „PRO Argentina“ forciertes Mobilitätskonzept und die damit verbundenen Erfahrungen kennenzulernen, ist eine siebenköpfige Delegation der „Partido Nacional“ nach Buenos Aires gereist. Über den vierten und fünften November konnte die Delegation mehrere Termine mit Funktionären der städtischen Verwaltung wahrnehmen, die ihnen die Planung, Prozesse und Evaluation städtischer Baumaßnahmen nähergebracht haben.

#PraktiKAS

Praktikum in Montevideo

„Uruguay hat etwas magisches, jedoch muss man es erstmal erlebt haben um es wirklich zu kennen“ war eines der ersten Dinge, die man mir sagte, als ich zu Frühlingsbeginn in Montevideo ankam und nach drei Monaten kann ich bestätigen, dass der uruguayische Charme weit über der Cumbia-Musik, dem beliebten Mate-Getränk und dem doch sehr friedlichen Lebensstil hinausgeht.

Durchblick behalten im Kommunikationsdschungel

Lancierung Diplomkurs Politische Kommunikation von Universität von Montevideo und KAS

Politische Akteure müssen heute unendlich viele Aspekte beachten, um erfolgreich kommunizieren zu können. Um professionelles Personal in Lateinamerika auf diese Aufgaben vorzubereiten, bietet das Regionalprogramm Politische Parteien und Demokratie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Kooperation mit der Universität von Montevideo einen dreimonatigen Diplomkurs an, der mit einem Vortrag des Kommunikationsexperten Daniel Supervielle in den Räumen der Universität lanciert wurde.

Complicidades y silencios, el desafío del populismo en Latinoamérica

La presentación de la nueva edición impresa de la revista de Diálogo Político fue motivo de una mesa redonda sobre el Populismo y sus desafíos.

Präsentation der Kommunikationsplattform Diálogo Político und Workshop zur Pressefreiheit in Bolivien

Presentación del programa y taller de libertad de prensa

Am vergangenen 16. November wurde die Kommunikationsplattform und jüngste Ausgabe der Zeitschrift „Diálogo Político“ des Regionalprogrammes „Parteienförderung und Demokratie in Lateinamerika“ vor der Grupo de Análisis Político (GAP) in Santa Cruz de la Sierra, Bolivien vorgestellt.

Starke Parteien, starke Demokratie

Politiker von CDU und Partido Nacional erarbeiten Grundlagen erfolgreicher Lokal- und Regionalpolitik

Das in Deutschland wenige bekannte Uruguay hat in Sachen Internetabdeckung, nachhaltiger Energieversorgung oder Tourismus mehr zu bieten, als man denkt. Sieben thüringische Abgeordnete und zahlreiche uruguayische Politiker der Partido Nacional vertieften während eines Campus Adenauer ihre gegenseitigen Kenntnisse und lernten voneinander best practices aus der Kommunal- und Lokalverwaltung, aber auch den verschiedenen Parteiorganisationen kennen.

„Die Teleskope, mit denen der Sternenhimmel vom Norden Chiles aus erkundet werde, kommen häufig aus Jena"

Campus Konrad Adenauer zu den Präsidentschaftswahlen Chiles

Chile hat gewählt. Das boomende Wirtschaftsland am Pazifik entschied am 19. November über einen neuen Präsidenten, der das politisch und sozial stark polarisierte Land in die Zukunft führen soll. Aus Anlass der Wahlen organisierte das Regionalprogramms Parteienförderung und Demokratie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. einen Campus Konrad Adenauer zu Wahlen und Kampagnen, an dem eine Gruppe thüringischer Landtags- und Bundestagsabgeordneter unter anderem als Wahlbeobachter teilnahm.

Internationaler Dialog christdemokratischer Parteien

Koalitionsverhandlungen in Deutschland, Präsidentschaftswahlen in Chile und ein Erneuerungsprozess in Zentralamerika

Abgebrochene Koalitionsverhandlungen in Deutschland, Präsidentschaftswahlen in Chile und ein Erneuerungsprozess in Zentralamerika: drei politische Szenarien, die mehr als genügend Anlass zu Dialog und Austausch bieten. In Kooperation mit der Organisation der Christdemokratie in Lateinamerika lud die Konrad-Adenauer-Stiftung aus Anlass eines Campus Adenauer mit deutschen Bundestags- und Landtagsabgeordneten bei den Wahlen in Chile zu einem internationalen Forum, um neue politische Tendenzen in beiden Kontinenten in den blick zu nehmen.

CAMPUS KONRAD ADENAUER :: Nachwuchspolitiker und politische Kommunikation, Workshop in Buenos Aires

Campus Konrad Adenauer

Vom 12. bis 15. November trafen sich auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Nachwuchspolitiker der bolivianischen Partnerpartei Demócratas mit argentinischen Politikern der Partnerpartei PRO und der Regierungsallianz Cambiemos, um Kommunikationsstratgeien zu erlernen.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.