Publikationen

Juristische Herausforderungen anlässlich des bevorstehenden zweihundertjährigen Jubiläums

Zeitschrift La Voz Jurídica [Die Stimme des Gesetzes]

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Peru präsentiert in Zusammenarbeit mit den Einrichtungen der juristischen Laufbahn die zweite Ausgabe der Zeitschrift La Voz Jurídica mit dem Titel „Juristische Herausforderungen anlässlich des bevorstehenden zweihundertjährigen Jubiläums“.

Die Krise zwischen Russland und Ukraine. Regionale Perspektive, Positionen und mögliche Auswirkungen.

Dialoge im Netzwerk für Sicherheitspolitik

Am Morgen des 4. März 2022 trafen sich Fachleute und Akademiker, die dem Netzwerk für Sicherheitspolitik zwischen Peru und seinen Nachbarländern angehören, virtuell, um die Krise zwischen Russland und der Ukraine, die möglichen Folgen sowie die Perspektive der Regierungen von Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador und Peru zu analysieren. An dem Treffen nahm auch Dr. Detlef Nolte, wissenschaftlicher Mitarbeiter am GIGA (German Institute of Global and Area Studies), teil und analysierte die Krise aus europäischer Sicht.

Preis 2021. Integration und gute Nachbarschaft Chile-Peru / Peru-Chile

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Peru präsentiert gemeinsam mit dem Institut für Internationale Studien (IDEI) der Pontificia Universidad Católica del Perú und dem Institut für Internationale Studien der Universidad de Chile (IEI) das Werk „Preis 2021. Integration und gute Nachbarschaft Chile-Peru / Peru-Chile". Eine Veröffentlichung des Projekts „Generation des Dialogs Chile-Peru/Peru-Chile", das verschiedene wichtige Themen vereint.

Indigene Volksgruppen und politische Repräsentation Apurímac, Amazonas, Ayacucho, Cusco, San Martín

Veröffentlichung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung stellt gemeinsam mit der Universität Antonio Ruiz de Montoya die Studie „Pueblos Originarios y Representación Política Apurimac, Amazonas, Ayacucho, Cusco, San Martín“ [Indigene Volksgruppen und politische Repräsentation Apurimac, Amazonas, Ayacucho, Cusco, San Martín] vor.

Leitlinien und Grenzen der peruanischen Außenpolitik in der neuen Ordnung des 21. Jahrhunderts

(Zum zweihundertjährigen Bestehen des peruanischen Außenministeriums)

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Peru stellt gemeinsam mit dem Institut für Internationale Studien der Pontificia Universidad Católica del Perú (IDEI-PUCP) das Strategiepapier „Leitlinien und Grenzen der peruanischen Außenpolitik in der neuen Ordnung des 21. Jahrhunderts (Zum zweihundertjährigen Bestehen des peruanischen Außenministeriums)" auf der Grundlage der gleichnamigen Studie vor.

Chinas Präsenz in der südamerikanischen Region. Auswirkungen auf die Sicherheit

Strategiepapier des Netzwerks für Sicherheitspolitik zwischen Peru und seinen Nachbarn

Strategiepapier, das im Rahmen der Arbeit des Netzwerks für Sicherheitspolitik auf der Grundlage des Buches „Chinas Präsenz in der südamerikanischen Region. Auswirkungen auf die Sicherheit“ erarbeitet wurde, ein Dokument, in dem die tatsächlichen oder möglichen Auswirkungen der Präsenz Chinas auf die Sicherheit der einzelnen Länder analysiert wurden.

Migration und Kriminalität: wie die peruanische Presse über den venezolanischen Exodus berichtet (2021)

Libro

Die KAS und die Universidad Antonio Ruiz de Montoya verfassten eine Studie, die die Wahrnehmungen über die venezolanische Migration analysiert

Zeitschrift Pensamiento Social Nr. 8 [Soziales Denken]

Die Zukunft der Demokratie in Lateinamerika

Das Buch analysiert die wichtigsten aktuellen Herausforderungen für die Demokratie in Lateinamerika. Zu diesem Zweck werden die wirtschaftlichen, sozialen und politischen Merkmale der Region untersucht und die globale Notwendigkeit einer Stärkung der Repräsentativität, des Dialogs und des politischen Parteiensystems auf der Grundlage der gemeinsamen Werte der sozialen Marktwirtschaft festgestellt.

Leitlinien und Tücken der peruanischen Außenpolitik in der neuen Ordnung des 21. Jahrhunderts

(Zur Zweihundertjahrfeier des Peruanischen Außenministeriums)

Eine Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Peru und des Instituts für Internationale Studien (IDEI) der Pontificia Universidad Católica del Perú.

Bürgerbeteiligung in Peru. Von A bis Z

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Peru und das peruanische Institut für Wahlrecht stellen das Buch „Participación ciudadana en el Perú. De la A a la Z“ [Bürgerbeteiligung in Peru von A bis Z" vor, ein Werk, das die Mechanismen untersucht, die es den Menschen ermöglichen, ihre Bürgerpflicht auf den in Peru seit Jahrzehnten gesetzlich verankerten Wegen aktiv auszuüben.