Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Event

Kommunal- und Regionalwahlen

Christliches Sozialforum - in Präsenz und virtuell

Die KAS Peru und das Institut für Christliche Sozialstudien (IESC) veranstalten ein Forum zum Thema "Kommunal- und Regionalwahlen" im präsenziellen und virtuellen Format mit freiem Eintritt.

Diskussion

Das 8. Treffen des Sicherheitspolitischen Netzwerks zwischen Peru und seinen Nachbarn

Geschlossene Sitzung

Am 25. Oktober diskutieren die Mitglieder des Sicherheitsnetzwerks in einer geschlossenen Sitzung über die Ziele des Netzwerks, zukünftige Aufgaben (2023) und die Situation des Drogenhandels in Südamerika.

Seminar

Zivil-militärische Beziehungen in Südamerika

Ausgabe des Internationalen Seminares des Sicherheitspolitischen Netzwerks.

La Fundación Konrad Adenauer en el Perú junto al Instituto de Estudios Internacionales (IDEI) de la Pontificia Universidad Católica del Perú llevarán a acabo el VIII Seminario Internacional en el marco de la Red de Política de Seguridad para dialogar sobre las Relaciones civil-militares en la región sudamericana.

Online-Seminar

„Auf dem Weg zum RIAM: Migration, Integration, Beschäftigungsfähigkeit“

Nebenveranstaltung im Rahmen der 52. Sitzung der OAS-Generalversammlung

Nebenveranstaltung im Rahmen der 52. Sitzung der OAS-Generalversammlung Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Peru wird gemeinsam mit dem Center for Information and Education for the Prevention of Drug Abuse (CEDRO), der National Superintendence of Migration und der United States Agency for International Development (USAID), das Chancenprogramm entwickeln : die Veranstaltung „Auf dem Weg zum RIAM: Migration, Integration, Beschäftigungsfähigkeit“

Online-Seminar

Los desafíos de la labor humanitaria

Konferenzreihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Peru und der Lehrstuhl für Internationale Beziehungen der Universität San Ignacio in Loyola (USIL) präsentiert eine Reihe von Konferenzen die sich mit wichtigen internationalen Themen, sowohl für Lateinamerika als für den Rest der Welt mit Experten der aktuellen internationalen Angelegenheiten, auseinandersetzt

Event

Weltkongress für das kommunale Andenrecht

Teilnahme von Prof. Dr. Alexander Thiele

Die Konrad Adenauer Stiftung in Peru empfängt vom 27. bis zum 30. September Prof. Dr. Alexander Thiele, Professor für Staatstheorie und öffentliches Recht und Prorektor für Digitalisierung und Innovation der BSP Business and Law School in Berlin.

Studien- und Informationsprogramm

“Das reichste Land der Welt“. Ein nachhaltiges, freies, rechtsstaatliches Peru?

Besuch von deutschen und peruanischen Stipendiaten in Lima und Cusco.

Die Konrad Adenauer Stiftung empfängt in Lima die deutschen und peruanischen Stipendiaten vom 27. September bis zum 4. Oktober. Im Rahmen ihres Besuches werden sie an unterschiedlichen Aktivitäten zur Entwicklung ihrer Ausbildung zu Fragen der aktuellen Situation in unserem Land teilnehmen.

Online-Seminar

Los caminos al desarrollo

Ciclo de conferencias

La Fundación Konrad Adenauer en el Perú (KAS Perú) y la carrera de Relaciones Internacionales de la Universidad San Ignacio de Loyola (USIL) presentan un ciclo de conferencias dedicados a los temas internacionales de alta importancia, tanto para América Latina como para el resto del mundo, contando con ponentes expertos en actualidad internacional.

Online-Seminar

Polarización y Fake News

Ciclo de conferencias

La Fundación Konrad Adenauer en el Perú (KAS Perú) y la carrera de Relaciones Internacionales de la Universidad San Ignacio de Loyola (USIL) presentan un ciclo de conferencias dedicados a los temas internacionales de alta importancia, tanto para América Latina como para el resto del mundo, contando con ponentes expertos en actualidad internacional.

Online-Seminar

Flüchtlingskrise in der Welt

Konferenzreihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Peru und der Lehrstuhl für Internationale Beziehungen der Universität San Ignacio in Loyola (USIL) präsentiert eine Reihe von Konferenzen die sich mit wichtigen internationalen Themen, sowohl für Lateinamerika als für den Rest der Welt mit Experten der aktuellen internationalen Angelegenheiten, auseinandersetzt

Besuch von Dr. Andreas Schwab

Mitglied des Europäischen Parlaments

Am 19. und 20.12. empfing das KAS Auslandsbüro in Lima Dr. Andreas Schwab, Vorstandsmitglied der EVP und stellvertretender Vorsitzender der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) im Europäischen Parlament. Während seines Aufenthalts traf Herr Dr. Schwab die deutsche Botschafterin Sabine Bloch und nahm an zwei Veranstaltungen der Stiftung teil.

El gobierno de Petro. Perspectivas de las implicancias en el ámbito político, económico y de seguridad

Foro Agenda Internacional

El 26 de octubre de 2022 se llevó a cabo un foro organizado por el Instituto de Estudios Internacionales (IDEI) de la Pontificia Universidad Católica del Perú y la Fundación Konrad Adenauer (KAS) y con el propósito de analizar las principales implicancias de la política económica, exterior y de seguridad del nuevo gobierno de Gustavo Petro en Colombia. Para tal fin, se convocó a diplomáticos, académicos y especialistas en relaciones internacionales, quienes dialogaron sobre el tema planteado luego de la exposición de Diego Vera, profesor de la Pontificia Universidad Javeriana de Colombia.

“Die falsche Sprache Putins bezüglich der Ukraine Invasion“

Internationale Mittwoche mit der KAS in Peru

Gedanken im Rahmen der Konferenz „Konflikt in der Ukraine und die Rolle der NATO“, erstellt am 4. Mai 2022 von Farid Kahhat Kahhat (Lehrstuhl für Sozialwissenschaften, PUCP)

Ende der 8. Ausgabe der politischen Nachwuchsschule “Millenials für den Wandel ” 2022

2022

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Peru schloss erfolgreich die 8. Ausgabe der politischen Nachwuchsschule – EFP “Millenials für den Wandel”. 22 junge Stipendiaten nahmen an dem Programm teil. Nach zwei Jahren pandemiebedingten Online- Format, fand die Veranstaltung erstmals wieder in Präsenz statt. 19 Stipendiaten sind Mitglieder in Parteien und drei gehören indigenen oder ländlichen Vereinigungen an.

I Encuentro de Juventudes Venezolanas

3. Venezuela verstehen: Das venezuelische Jugendtreffen fand vom 7. bis 9. Juli in Lima statt. Es diente der Versammlung von jungen sozialen und politischen Führungskräften aus fünf Ländern: Chile, Kolumbien, Ecuador, Venezuela und Peru. Die Veranstaltung wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert und durch die Crezco Unternehmensberatung sowie die venezolanische Organisation „Staatsbürgerschaft ohne Grenzen“ unterstützt.

Strategische politische Ausbildung: Von der Planung zur Handlung

Multiparteischer Workshop

Bei dem durch das Auslandsbüro Peru organisierten Workshop nahmen verantwortliche Teams für die politische Ausbildung von sechs verschiedenen peruanischen Parteien teil. Ziel des Workshops war es, Wissen über die strategische Planung politischer Ausbildung und Qualifikation zu sammeln sowie den Austausch dessen zu ermöglichen.

Studie Migration und Kriminalität: Umgang der peruanischen Presse mit dem venezolanischen Exodus

Große Medienaufmerksamkeit für die Ergebnisse

Der Nachrichtensender BBC World News berichtete über die aktuelle Studie Migration und Kriminalität: Die Studie zum Thema „Umgang mit dem venezolanischen Exodus von der peruanischen Presse“, durchgeführt von der Universidad Antonio Ruiz de Montaya – UARM schaffte es sowohl in die nationalen peruanischen Nachrichten wie El Comercio, als auch in die internationalen Nachrichten.

Stipendium der Integration und guten Nachbarschaft zwischen Peru-Chile | Chile-Peru

Ergebnisse 2022

Die Büros der Konrad Adenauer Stiftung in Peru und Chile, das Institut für internationale Studien der Pontificia Universidad Católica del Perú und das Institut für internationale Studien der Universidad de Chile stellen die diesjährigen Stipendiaten des Stipendienprogrammes „Stipendium der Integration und guten Nachbarschaft zwischen Peru-Chile | Chile-Peru“ vor.

Spezialisierungskurs für Journalisten im internationalen Bereich

Eröffnung und erste Sitzungswoche

Am ersten Spezialisierungskurs für Journalisten im internationalen Bereich, der vom Institut für internationale Studien der Pontificia Universidad Católica del Perú (IDEI-PUCP) und der Konrad Adenauer Stiftung in Peru (KAS Peru) organisiert wird, nehmen mehr als 30 Journalisten aus dem ganzen Land teil.

II. Europa-Lateinamerika-Programm für die Fortbildung von Journalisten in Peru.

Am 24. November stellten die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Botschaft der Europäischen Union das II. europäisch-lateinamerikanische Programm für die Fortbildung von Journalisten in Peru vor.

Ziel ist es, Journalisten innovative Fähigkeiten zu vermitteln, die ihre Arbeit in einem hochgradig digitalisierten globalen Kontext fördern können. So haben sich die KAS und die EU mit dem Nationalen Journalistenverband (ANP) und dem Institut für Presse und Gesellschaft (IPYS) zusammengetan, um ein akademisches Programm ins Leben zu rufen, das sich auf die neuen Technologien und die Notwendigkeit konzentriert, neue Modelle zu konsolidieren, die nachhaltige journalistische Arbeit ermöglichen.