Publikationen

Gestión del Riesgo de Desastres

Capacidades requeridas de las municipalidades más pobres del Perú

El Instituto de Investigación y Capacitación Municipal (PROMCAD-INICAM) y la Fundación Konrad Adenauer en el Perú presentan el resultado de una investigación desarrollada en el ámbito de la cuenca formada por los ríos Motupe-La Leche, fuertemente afectada por los desastres ocasionados por el “Fenómeno El Niño Costero” en abril de 2017. Esta investigación busca contribuir a la construcción de gobernanza y resiliencia en las municipalidades más pobres del Perú y específicamente del área de estudio del departamento de Lambayeque, para impulsar el Proceso de Reconstrucción con Cambios Sostenibles.

Politischer Einfluss evangelikaler Kirchen in Lateinamerika

Zwischen Gott und Kaiser

Die in Lateinamerika stark wachsenden evangelikalen Kirchen streben zunehmend nach politischem Einfluss. Autor José Luis Pérez Guadalupe hat im folgenden Artikel die aktuellen Tendenzen und die Entwicklung dieses Phänomens im Detail analysiert.

Begnadigung Fujimoris wirft Fragen auf

Umstrittene Entscheidung vermischt Politik und Justiz

Von stillen Weihnachtstagen konnte in Peru dieses Jahr keine Rede sein. Mit seiner Entscheidung, an Heiligabend den ehemaligen autoritären Machthaber Alberto Fujimori zu begnadigen, hat Präsident Kuczynski ein politisches Erdbeben ausgelöst. Diese gewagte und umstrittene Entscheidung des Präsidenten hat gesellschaftliche Wunden neu aufgerissen. Gleichzeitig wirft die Begnadigung Fujimoris auch juristische Fragen auf. Ein rechtliches Nachspiel jedenfalls scheint garantiert.

Präsident Kuczynski entgeht knapp Amtsenthebung

Peruanische Demokratie steht vor turbulenten Zeiten

Pedro Pablo Kuczynski bleibt vorerst Präsident Perus. Nach einer fast vierzehnstündigen Debatte scheiterte ein Antrag, ihn aufgrund von „permanenter moralischer Unfähigkeit“ seines Amtes zu entheben. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass sich das aufgewühlte politische Klima in Peru wesentlich beruhigen wird. Im Gegenteil dürften sowohl die Diskussionen über Kuczynskis angebliche Verstrickungen in den Odebrecht-Korruptionsskandal als auch über eine bevorstehende Begnadigung des inhaftierten ehemaligen Machthabers Alberto Fujimori andauern.

La Inserción china en ALC y su impacto en las relaciones con Europa

Policy Paper

"La inserción de China en ALC no ha sido fruto del azar sino que se apoya en una estrategia especialmente diseñada que ha tenido en cuenta las particularidades de la región latinoamericana y caribeña, en base a objetivos geopolíticos y con el propósito fundamental de construir una asociación estratégica."

V Bericht über Menschenhandel in Peru

Broschüre

Broschüre mit den wichtigsten Schlussfolgerungen des Berichts 2016/2017

Das Repared-Stipendienprogramm

Chancen und Rechte des Wiedergutmachung-Stipendienprogramms

Das Institut für Menschenrechte der Katholischen Universität (Idehpucp) und die KAS präsentieren das Buch REPARED - Chancen und Rechte des Wiedergutmachung-Stipendienprogramms von Iris Jave und Henry Ayala.

El Prof. Dr. Norbert Lammert es el nuevo Presidente de la Konrad-Adenauer-Stiftung

Elegido unánimemente por la Asamblea General de la KAS

El Prof. Dr. Norbert Lammert, Ex Presidente del Parlamento Alemán, hoy fue elegido unánimemente por la Asamblea General de la KAS como Presidente de la Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS).

La inserción de China en ALC y el Perú

Su impacto en la relación con la UE

La Fundación Konrad Adenauer (KAS) y el Instituto de Estudios Internacionales (IDEI) de la Pontificia Universidad Católica del Perú presentan su última publicación conjunta: "La inserción de China en ALC y el Perú. Su impacto en la relación con la UE", de los autores Fabian Novak y Sandra Namihas.

Die neuen Strukturen des Drogenhandels in Lateinamerika

Policy Paper des politischen Sicherheitsnetzwerks

Seit dem Jahr 2015 haben die KAS und das IDEI (Institut für internationale Studien der Katholischen Universität Perus) gemeinsam auf die Entstehung eines internationalen politischen Sicherheitsnetzwerks hingearbeitet. Das Netzwerk besteht aus Experten und Akademikern von Universitäten aus 5 Nachbarländern Perus.