Online-Seminar

Internationale Konferenz über unabhängige Regulierungsagenturen

In Partnerschaft mit der Universität der Vereinigten Arabischen Emirate, der International Association of Constitutional Law und der Arab Association of Constitutional Law

Das Rechtsstaatsprogramm Naher Osten / Nordafrika der Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet am 8. und 9. Dezember 2020 eine internationale Konferenz zum Thema "Unabhängige Regulierungsbehörden und administrative Governance in arabischen Ländern - regionale und internationale Perspektiven".

Details

Die Vereinheitlichung des Public-Governance-Modells und seine Umsetzung in nationale Rechtssysteme ist eine der wichtigsten Auswirkungen der Globalisierung. Ungeachtet dessen, ob Regierungen oder Gesetzgeber effektivere, transparentere, wettbewerbsfähigere Dienstleistungen gewährleisten wollen, oder es sich um Empfehlungen internationaler Organisationen zur Förderung der Rechtsstaatlichkeit und Bürgerbeteiligung handelt - die Verwirklichung dieser Ziele erfordert oftmals die Einbeziehung unabhängiger Regulierungsbehörden.

 

Unabhängige Regulierungsagenturen (Independent Regulatory Agencies, IRAs) gelten in diesem Zusammenhang als wirksame Instrumente zur Regulierung des öffentlichen Sektors und zur Rationalisierung öffentlicher Verwaltungseinrichtungen. Als solche werden sie als institutionelle Instrumente angesehen, die in der Lage sind, eine Vermittlungsrolle und ein Gleichgewicht zwischen öffentlichen Verwaltungen, Wirtschaftsakteuren, Organisationen der Zivilgesellschaft und Bürgern herzustellen.

 

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie im folgenden Konferenzprogramm

Programm

The Booklet int'l conference.pdf

Hier finden Sie das Programm zum Download: The Booklet int'l conference.pdf

Zum Kalender hinzufügen
Kontakt

Anja Katrin Finke

Anja

Projektkoordinatorin

anjakatrin.finke@kas.de +961 1 385 094 | +961 1 395 094
Kontakt

Ahmad Kanaan

ahm

Projektassistent

+961 1 385 094 | +961 1 395 094