Lesung

"Wenn Kinder rechtsextrem werden - Mütter erzählen"

Lesung und Diskussion

Details

Exposé

Die Journalistin Claudia Hempel hat sich mit dem Thema "Rechtsextreme Jugendliche" eingehend auseinandergesetzt und sich die Frage gestellt: Woher kommt diese Gesinnung? Auf der Suche nach Antworten ist sie in Familien gegangen und hat Eltern befragt, wie es sich lebt mit einem Rechten im Haus. Acht Mütter und ein Vater haben sehr offen gesprochen - über ihre Hilflosigkeit, über Ängste, aber auch über ihren Widerstand gegenüber den eigenen Kindern. Die Ergebnisse ihrer Recherche hat sie in dem Buch „Wenn Kinder rechtsextrem werden. Mütter erzählen.“ Verarbeitet. In Bautzen wird sie Auszüge aus dem Buch lesen und mit den Gästen diskutierten.

Claudia Hempel: Wenn Kinder rechtsextrem werden. Mütter erzählen. 176 Seiten; Verlag: Zu Klampen 2008; ISBN-10: 3866740212; Preis: EUR 12,80.

Claudia Hempel, (Jg. 1966) studierte Amerikanistik, Anglistik und Philosophie und arbeitet freiberuflich als Journalistin und Filmemacherin für den MDR und andere öffentlich rechtliche Fernsehsender. Ihre Dokumentarfilme wurden auf verschiedenen Filmfestivals im In- und Ausland gezeigt.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Hotel Residence, Wilthener Straße 32, 02625 Bautzen

Referenten

  • Claudia Hempel
    • Journalistin und Autorin
      Kontakt

      Dr. Joachim Klose

      Dr

      Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Sachsen

      joachim.klose@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
      _Wenn Kinder rechtsextrem werden - Mütter erzählen_ v_3