Vortrag

Deutsch-Amerikanische Sicherheitspartnerschaft:

Wege zur Überwindung der Krise

Veranstalter:·Deutsche Atlantische Gesellschaft·Hieronymus-Lotter-Gesellschaft Leipzig·Konrad-Adenauer-Stiftung

Details

Die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA befinden sich in einer tiefen Krise. Trotz Jahrzehnten erfolgreicher Zusammenarbeit kann man sich heute nur noch schwer vorstellen, dass ein US-Präsident einmal Deutschland als „partner in leadership“ charakterisiert hat. Auch Bundeskanzler Schröders Zusicherung „bedingungsloser Solidarität“ im September 2001 ist Geschichte.

Was also ist geschehen, um dieses enge und vertrauensvolle Verhältnis so schnell und gründlich zu zerstören? Und welche Schritte sind notwendig zur Beseitigung der bestehenden Spannungen? Wie kann der Boden für eine künftige frucht-bare Zusammenarbeit vorbereitet werden?

Dr. Karl-Heinz Kamp ist sicherheitspolitischer Koordinator der Konrad-Adenauer-Stiftung. 1986 –88 sicherheitspolitisches Stipendium im Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik in Bonn, 1988 Research fellow am Center for Science and International Affairs der Harvard University. Seit September 1988 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung. Kamp ist u.a. Mitglied des Internationalen Instituts für Strategische Studien in London und der Deutschen Atlantischen Gesellschaft.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Großer Sitzungssaal im Alten Rathaus zu Leipzig

Referenten

  • Dr. Karl-Heinz Kamp
    • sicherheitspolitischer Koordinator der Konrad-Adenauer-Stiftung
      Kontakt

      Rita Schorpp