Buchpräsentation

Leben vom Blatt gespielt

Buchpräsentation mit musikalischer Umrahmung durch drei Mitglieder der Robert-Schumann-Philharmonie

Details

Jede Form von Antisemitismus hat die Leiden der jüdischen Mitbürger im 20. Jahrhundert nicht zur Kenntnis genommen, ist von ihnen - was nahezu undenkbar erscheint - unberührt geblieben. Die Leiden im Deutschland des Hitlerfaschismus: der Holocaust, die Shoa.

Wenn ein kleiner Verlag wie der THELEM-Verlag in Dresden eine ganze Reihe auflegt, in der Lebensbilder jüdischer Mitbürger aus ganz Europa nachgezeichnet werden, dann ist dies sehr verdienstvoll. Peter Ambros, Schriftsteller und zweiter Vorsitzender der jüdischen Gemeinde in Chemnitz, hat im zweiten Band dieser Reihe den Lebensweg der jüdischen Pianistin und Klavierpädagogin Eliska Kleinova nachgezeichnet. Im Impressum des mit Fotos ausgestatteten Broschurbands ist vermerkt, dass der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds das Buch hilfreich unterstützt hat. Um Zukunft geht es in dieser Reihe, auch wenn sie Vergangenes erzählt.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

BStU-Außenstelle Leipzig, Dittrichring 24

Referenten

  • Peter Ambros
    • Chemnitz
      Kontakt

      Rita Schorpp