Vortrag

PEGIDA ausbuchstabieren

GI = Gegen Islamisierung?

Vortrag und Diskussion zur "PEGIDA"-Protestbewegung

Details

Am Dienstag, dem 13. Januar startet das Bildungsforum Sachsen der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Informations- und Diskussionsreihe zur "PEGIDA"-Protestbewegung. An drei aufeinanderfolgenden Abenden wollen wir dabei die Begrifflichkeiten hinterfragen, mit denen die Organisatoren zuletzt etwa 18.000 Menschen mobilisierten.

Wie könnte aufgeklärter europäischer Patriotismus aussehen und was prägte unsere abendländliche Kultur? Spielt der Islam in Sachsen überhaupt eine Rolle oder wird Religion allgemein als Bedrohung wahrgenommen? Diese und andere Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen und unseren Referenten diskutieren. Die Veranstaltungen finden jeweils im Festsaal der Dreikönigskirche – Haus der Kirche (Hauptstraße 23 in 01097 Dresden) statt. Der Eintritt ist frei.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Dreikönigskirche Dresden
Hauptstraße 23Haus der Kirche,
01097 Dresden
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Gordian Meyer-Plath
    • Präsident des Sächsischen Verfassungsschutzes
      • DresdenDaniel Roters
        • M.A.
          • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Islamische Theologie
            • Westfälische Wilhelms-Universität Münster

              Publikation

              PEGIDA ausbuchstabieren: Patriotische Europäer?: Zusammenfassung des ersten Abends der Themenreihe
              Jetzt lesen
              PEGIDA ausbuchstabieren: Gegen Islamisierung?: Zusammenfassung des zweiten Abends der Themenreihe
              Jetzt lesen
              Kontakt

              Dr. Joachim Klose

              Dr

              Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Sachsen

              joachim.klose@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
              Kontakt

              Florian Hofmann

              Gordian Meyer-Plath KAS
              Daniel Roters, © Uni Münster Uni Münster

              Partner