Vortrag

Beutelsbach 2020

Wie tolerant sind wir?

Bildung zwischen Neutralität und Indoktrination

Details

Lernen, Indoktrination, Politische Bildung Pixabay - pixundfertig
Wie viel Einfluss dürfen und sollten politische Bildner haben?

Der Beutelsbacher Konsens hat mit seinen Prinzipien des Überwältigungsverbots und des Kontroversitätsgebots sowie des Grundsatzes von der Schülerorientierung die politische Bildung in Deutschland geprägt. Wie neutral muss bzw. darf Bildung in einem Kontext erodierender Gesellschaften sein? Wie viel Neutralität ist nötig und wie viel Toleranz möglich? Mit dem Mitbegründer Siegfried Schiele soll die aktuelle Auslegung des Beutelsbacher Konsenses diskutiert werden.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Dreikönigskirche Dresden
Hauptstraße 23Haus der Kirche,
01097 Dresden
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Roland Löffler
    • Direktor der Sächsischen Landeszentrale für poitische Bildung Sachsen
  • Siegfried Schiele
    • Direktor a.D. der Landeszentrale für poitische Bildung Baden-Württemberg und Mitbegründer des Beutelsbacher Konsenses (angefragt)
Kontakt

Dr. Joachim Klose

Dr

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Sachsen

joachim.klose@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
Kontakt

Thea Stapelfeld

Thea Stapelfeld

Studentische Mitarbeiterin

thea.stapelfeld@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
Wappen Sachsen für Nachweis

Partner