Veranstaltungsberichte

Tag der Deutschen Einheit

Veranstaltungsbericht zu den Veranstaltungen der KAS Sachsen anlässlich des Tages der Deutschen Einheit

Die Feierlichkeiten zum diesjährigen Tag der Deutschen Einheit beschäftigten ganz Dresden. Auch unser Bildungsforum beteiligte sich an der Gestaltung dieses Festwochenendes. Das Programm begann mit unserer sogenannten „StreitBar“, ein kleiner, aber gut sichtbarer Stand vor der Kreuzkirche. Dort führte Ulrike Büchel, wissenschaftliche Mitarbeiterin der KAS, Gespräche über Themen wie Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt mit verschiedenen Vertretern aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Am Samstag hatten wir mit Sayad Mahmood, Martin Modschiedler und Markus Nierth eine Bundesverdienstkreuzträgerin, einen Landtagsabgeordneten sowie den ehemaligen Bürgermeister von Tröglitz zu Gast, die an der „StreitBar“ mit uns und dem Publikum diskutierten.

Am Nachmittag fand dann auf der Bühne vor der Kreuzkirche ein Gespräch zwischen Dr. Joachim Klose, Leiter der KAS Sachsen, Antje Hermenau, ehemalige Bundestagsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen und Geert Mackenroth, Sächsischer Ausländerbeauftragter und ehemaliger sächsischer Staatssekretär der Justiz zum Thema „Was ist so schlimm an Rechtspopulismus?“ statt. Frau Hermenau äußerte hierbei dass für sie das Wählen der AfD lediglich eine weitere Eskalationsstufe der Unzufriedenheit der Bürger sei. Sie zeigte sich jedoch zuversichtlich dass auch dies nur eine Belastungsprobe für das politische System sei, welche es zu überstehen gilt. Gerade im Bezug auf die Flüchtlingskrise äußerte sich Herr Mackenroth dahingehend, dass es immer von einer Gesellschaft selbst abhänge, was man schaffen kann und will. Nachhaltige Integration sei wichtig, müsse jedoch zunächst verinnerlicht werden. Gleiches gelte für den Unterschied zwischen Flüchtlingsschutz und Zuwanderung, welcher bei den instrumentalisierten Ängsten der Rechtspopulisten zu kurz käme.

Der Sonntag begann abermals mit unserer „StreitBar“, wo dieses Mal Anne Schicht, Leiterin des ENS Sachsen zu Gast war. Sie diskutierte mit dem Publikum vor allem im Bezug auf Themen wie Fair Trade und Nachhaltigkeit. Nach dieser „StreitBar“ stand abschließend eine weitere Podiumsdiskussion zu dem zentralen Thema „Ziehen wir noch an einem Strang? - Zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft“ an. Auf der Bühne vor der Kreuzkirche durften wir dieses Mal den Leipziger Polizeipräsidenten Bernd Merbitz, sowie den Beauftragten der Evangelischen Landeskirchen beim Freistaat Sachsen, Christoph Seele begrüßen. Herr Merbitz argumentierte u.a. damit, dass Gewalt, wie sie in den letzten Monaten immer wieder öfter zu sehen war, keines Falls die richtige Richtung für ein friedliches Miteinander wäre; man müsse mehr über alles reden und toleranter gegenüber seinen Mitmenschen und ihren Meinungen sein. Herr Seele ergänzte dies dahingehend, dass die Atmosphäre einer Begegnung immer eine gewisse Neutralität ausstrahlen müsse, damit sich keine Konfliktpartei schon von Anfang an angegriffen fühlt. Zudem stellte er fest, dass oft die Courage fehlt, sich gegen solche Minderheiten zu stellen, die tatsächlich nur einen minimalen Teil der Gesellschaft ausmachen, aber so aggressiv sind, dass sie fast die gesamte Grundstimmung bestimmen. Man müsse mehr auf der anderen Seite dagegenhalten, um deutlich zu machen, dass es wirklich nur eine Minderheit ist, die so denkt. Dies sei eine der Bürgerpflichten in der Demokratie. Herr Merbitz, als Polizeipräsident merkte im Bezug auf die Gewalt gegen Polizisten an, dass er versuche begreifbar zu machen dass unter den Uniformen Väter und Mütter stecken, die lediglich ihren Job erledigen. Daher sei die Gewalt, die ihnen gerade auf Demonstrationen entgegenschlägt inakzeptabel, da sie lediglich zum Schutz der Demonstranten dort sind und kein rationaler Grund bestehe, sie anzugreifen. Mit diesem emotionalen Appell endete die Podiumsdiskussion.

Ansprechpartner

Dr. Joachim Klose

Dr

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Sachsen

joachim.klose@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
Forum
2. Oktober 2016
Bühne auf der Wiese an der Kreuzkirche, 01067 Dresden
Ziehen wir noch an einem Strang? Zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft
Forum
1. Oktober 2016
Bühne auf der Wiese an der Kreuzkirche, 01067 Dresden
Was ist so schlimm am Rechtspopulismus?
Forum
2. Oktober 2016
Festgelände „Gastgeberland Sachsen – Geschichte und Gegenwart" - An der Kreuzkirche, 01067 Dresden
StreitBar 2
Forum
1. Oktober 2016
Festgelände „Gastgeberland Sachsen – Geschichte und Gegenwart - An der Kreuzkirche, 01067 Dresden
StreitBar