Veranstaltungsberichte

Populismus und Extremismus als Teil der politischen Kultur?

Správa z panelovej diskusie na Ekonomickej univerzite v Bratislave.

Podiumsdiskussion an der Wirtschaftsuniversität Bratislava

TV - Serie: Christ in der Gesellschaft

Fernsehprogramm zur politischen Bildung

Das KAS-Büro Bratislava in Zusammenarbeit mit dem katholischen Fernsehsender TV LUX bereitet seit September 2014 jeden Monat ein Fernsehprogramm zur politischen Bildung mit dem Ziel, den Bürgern Grundkenntnisse zum politischem System und Funktionieren einer demokratischen Gesellschaft anzubieten und gleichzeitig die oft passiven Menschen für mehr politisches und bürgerliches Engagement zu gewinnen. Die einzelnen Sendungen werden in Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Politiker und Minister a.D. Ivan Šimko und den Moderatoren Marek Hyravy und Pavol Prikryl vorbereitet.

Výzvy európskej politiky

Prednáška na konferencii 18. novembra 2015 v Budapešti

Prednáška bývalého ministra SR JUDr.Ivana Šimka, venovaná východnej politike Európskej únie a ďalším aktuálnym výzvam, ktoré nás nútia prehodnocovať zdanlivé prvenstvo ekonomiky pred politikou a tiež hľadať a vytvárať efektívne spoločné mechanizmy a štruktúry na obranu Európskej únie a jej hodnôt. Prednáška odznela na medzinárodnej konferencii Nadácie Konrada Adenauera 18. novembra 2015 v Budapešti.

Internationales Kolloquium „Religionsfreiheit heute in Europa“

zu Ehren der Adalbert-Preisträgerin Prof. Dr. Hanna Suchocka in Bratislava

Am 13. Juni 2015 nahm Prof. Dr. Hanna Suchocka, frühere Ministerpräsidentin der Polnischen Republik, den Internationalen Adalbert-Preis für Frieden, Freiheit und Zusammenarbeit in Europa aus den Händen des slowakischen Staatspräsidenten Andrej Kiska entgegen. Am Vortag veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Bratislava zusammen mit der Adalbert-Stiftung Krefeld (ASK) und der Comenius Universität Bratislava ein Internationales Kolloquium im Moyzes Saal der Comenius Universität in Bratislava mit dem Titel Religionsfreiheit heute in Europa.

Studien- und Dialogprogramm für Vertreter christlicher Organisationen aus der Slowakei

Inlandsprogramme der Adenauer-Stiftung

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung ist in dieser Woche eine Delegation von Vertreter christlicher Organisationen aus der Slowakei zu Gast in Nordrhein-Westfalen und Berlin, um mit den Gesprächspartnern Themenstellungen wie die aktive Mitwirkung von Christen und christlichen Organisationen/Verbänden in Politik und Gesellschaft und deren Beteiligung an politischen Entscheidungsprozessen zu erörtern.

Zur Zukunft christlicher und konservativer Werte

Regionale Konferenz in Bratislava mit dem Vorsitzenden der Jungen Union Paul Ziemiak

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchte die Stadt Bratislava der Vorsitzende der größten europäischen Jugendorganisation Paul Ziemiak. Dieser junge Politiker vertritt die 120 tausend Mitglieder der Jungen Union Deutschlands. In Bratislava hielt er seine Rede zum Thema Zukunft christlicher und konservativer Werte in Europa im Spiegelsaal des Bischofspalast im historischen Stadtzentrum, im Rahmen einer regionalen Konferenz, an der Vertreter der mitte-rechts orientierten Jugendorganisationen aus der Slowakei, Tschechien, Ungarn und Deutschland teilgenommen haben.

Die Christdemokraten in der Slowakei feierten ihr 25. Jubiläum und stellten ihr neues Grundsatzprogramm dar

25 Jahre KDH

Am 21. Februar 2015 feierte die Christlich-Demokratische Bewegung / KDH ihr 25. Jubiläum und stellte ihr neues Grundsatzprogramm KDH PLUS dar. Die KDH ist die älteste politische Partei in der Slowakei und als einzige slowakische Partei ist sie seit ihrer Gründung ununterbrochen im Parlament vertreten.

GLOBSEC 2014

V dňoch 14.-16. mája sa v Bratislave uskutočnil deviaty ročník bezpečnostnej konferencie v Európe – GLOBSEC.

10 Jahre EU-Beitritt der Slowakei und Präsentation der slowakischen Übersetzung des Buches Anmerkungen zu Adenauer

Bratislava, Primatialpalast, 29. April 2014, 18.00

Das KAS-Büro in Bratislava feierte den zehnten Jahrestag des EU-Beitritts der Slowakei. Politiker, Diplomaten, Vertreter der Partnerorganisationen, Journalisten und Studenten kamen zur Veranstaltung, um gemeinsam mit dem ehemaligen EU-Kommmissar Ján Figeľ und dem Historiker und Politologen Hans Peter Schwarz, den Prozess der europäischen Integration zu diskutieren. Hans-Peter Schwarz präsentierte der slowakischen Öffentlichkeit den großen deutschen und europäischen Staatsmann Konrad Adenauer anhand seines Buches Anmerkungen zu Adenuaer, das in die slowakische Sprache übersetzt wurde.

„Nach-Mauer-Europa“ gemeinsam gestalten

Herman Van Rompuy hält vierte Europa-Rede

Der Präsident des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, hat sich in Berlin anlässlich der vierten Europa-Rede davon überzeugt gezeigt, dass Europa gestärkt aus der Krise hervorgehen wird. Notwendig dafür seien weitere Reformanstrengungen in allen Mitgliedstaaten einschließlich den Nordländern. „Gemeinsam gestalten wir das `Nach-Mauer-Europa`“, rief Van Rompuy im Allianz Forum die 600 anwesenden Gäste auf.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 11 - 20 von 38 Ergebnissen.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.