Veranstaltungsberichte

Ehrliche Arbeit

Rüdiger Safranski im Gespräch mit Norbert Blüm

Zum Auftakt der Römerbaddialoge im denkmalgeschützten historischen Hofsaal des Grandhotels Römerbad Badenweiler war Norbert Blüm zu Gast bei Rüdiger Safranski. „Ehrliche Arbeit“ lautet der Titel seines neuen Buches in dem er sich leidenschaftlich für eine solidarische Gesellschaft einsetzt, die das Kunststück vollbringt, Selbstverantwortung und Mitverantwortung auszubalancieren und die Arbeit wieder in den Mittelpunkt rückt.

Indien im Aufbruch

Das Land der Extreme

Bericht über ein Indien-Seminar der Konrad-Adenauer-Stiftung Freiburg

Schwarzbuch Esoterik

Ursula Caberta in Freiburg

*

Aus einem Dunkelfeld ein Hellfeld machen

Neue Studie beschreibt Lebenswelt muslimischer Jugendlicher

Staatssekretär Dr. Hermann Kues hat eine jetzt veröffentlichte Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Titel „Muslimische Kinder und Jugendliche in Deutschland“ als wichtigen Beitrag bezeichnet, dass aus „einem Dunkelfeld ein Hellfeld“ werden kann.

Papst Benedikt XVI. auf dem Freiburger Münsterplatz

Impressionen

Nach dem Besuch des Münsters trug sich Papst Bendikt XVI. am 24. September 2011 bei strahlendem Sonnenschein auf dem Freiburger Münsterplatz in das Goldene Buch der Stadt ein.

Benedikt kommt nach Freiburg - Warum?

Heinz-Joachim Fischer in Freiburg

Bericht

MATTHIAS ERZBERGER

Ein Wegbereiter Deutscher Demokratie

Gedenkveranstaltung der Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach, des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg und der Konrad-Adenauer-Stiftung Freiburg | 26. August 2011 in Bad Peterstal-Griesbach | mit dem Bundesminister der Finanzen Dr. Wolfgang Schäuble MdB | Veranstaltungsbericht

Integration ohne Rechenschieber

Bundeskanzlerin Angela Merkel hält Festrede beim Tag der KAS 2011

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat beim Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Auseinandersetzung mit der Integrationsdebatte gefordert, die „nicht nur rein mathematisch“ stattfindet. Das Wissen darum, dass jeder fünfte Einwohner in Deutschland einen Migrationshintergrund hat, ist der Kanzlerin für den Diskurs zu wenig. „Man sollte mal überlegen, wie viele Migrantinnen und Migranten man persönlich kennt, was man von den Problemen der Familien weiß, und wie man vielleicht neue Freundschaften schließen kann“, sagte sie vor über 700 Gästen in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.

Bollenhut und Laptop - Perspektiven für den Schwarzwald

Rückblick auf ein Seminar im Münstertal

Veranstaltungsbericht von Thomas Krieg

Nach der Energiewende

Planspiel zur Europäischen Energiepolitik

Veranstaltungsbericht

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.