Einzeltitel

25 Years of Georgia's Independence

von Giorgi Butikashvili

Achievements and Unfinished Projects

Georgien ist reich an Kultur und darf insbesondere auf seine alte Geschichte stolz sein. Als moderner Staat steckt das Land im Südkaukasus allerdings noch in den Kinderschuhen. Vor 25 Jahren begann Georgien damit, eine neue Nation beziehungsweise einen neuen Staat aufzubauen. Jedoch waren die damals vorliegenden Strukturen keineswegs vielversprechend: Angesichts von Bürgerkriegen, des Zusammenbruchs der wirtschaftlichen Ordnung und eines kaum existierenden Sozialstaats war der Glaube an den neuen Staat bei den Bürgern schwindend gering.

Heute, 25 Jahre später, steht Georgien noch immer zahlreichen Herausforderungen gegenüber, sei es in politischer, wirtschaftlicher oder sozialer Hinsicht. Zieht man jedoch Bilanz, so gilt es zu konstatieren, dass es Georgien gelungen ist einen Staat mit gut funktionierenden Institutionen, einer lebendigen Zivilgesellschaft und einer wachsenden Wirtschaft aufzubauen. Darüber hinaus konnte das Land ein enges Beziehungsgeflecht, bestehend aus regionalen Allianzen und supranationalen Kooperationen mit internationalen Akteuren, wie etwa der Europäischen Union oder der NATO, errichten. Doch wie konnten diese Fortschritte erzielt werden? In welchen Bereichen ist Georgien besonders erfolgreich? Wo liegen die größten Defizite? Und wie kann Georgien in Zukunft weiter vorangebracht werden? All diese Fragen versuchen die Autoren in diesem Buch zu beantworten. Das Buch versucht die größten Herausforderungen von der Staatsgründung bis heute, mit all ihren Erfolgen und Misserfolgen, zusammenzustellen.

Das Buch basiert auf akademischer Forschung. Es ist ein Anliegen der Autoren, allen, die sich für Georgien interessieren eine angenehme und informative Lektüre zu bieten.