Event

Jud Süß – Film ohne Gewissen

Über die Macht von Propaganda

Der berüchtigte NS-Film „Jud Süß“ darf bis heute -80 Jahre nach seiner Premiere- nur unter strengen Auflagen im Kino gezeigt werden. Der Film gilt als einer der einflussreichsten Propagandafilme der NS-Zeit.

Details

Jud Süß – Film ohne Gewissen Concorde Filmverleih
Jud Süß – Film ohne Gewissen

Der berüchtigte NS-Film „Jud Süß“ darf bis heute -80 Jahre nach seiner Premiere- nur unter strengen Auflagen im Kino gezeigt werden. Der Film gilt als einer der einflussreichsten Propagandafilme der NS-Zeit. Der jüdische Hauptprotagonist wird als moralisch verkommener Sexualverbrecher dargestellt. Mit offener Hetze sollte das Werk als Teil der NS-Propaganda antisemitische Vorurteile schüren und die Vertreibung bzw. Ermordung der  Juden legitimieren. Vor diesem historischen Hintergrund erscheint es nicht verwunderlich, dass Oskar Roehlers Film „Jud Süß – Film ohne Gewissen“ bei Erscheinen im Jahr 2010 für heftige Debatten sorgte. Der Film beschäftigt sich mit den Entstehungsbedingungen und Folgen des historischen Propagandafilms, im Mittelpunkt steht dabei die Figur des „Jud Süß“-Hauptdarstellers Ferdinand Marian.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe zum DenkTag 2020 statt.

Der Filmvorführung vorangestellt ist eine Einführung von Frank Röhrer, Landesfilmdienst Thüringen e.V. Er wird auch darüber sprechen, warum bestimme Filme –wie eben „Jud Süß“- in Deutschland nicht oder nur eingeschränkt öffentlich vorgeführt werden dürfen.

 

Mit der Unterstützung vom Landesfilmdienst Thüringen e.V.

Programm

Programm

18.30 Uhr    

Eröffnung und Begrüßung
Daniel Braun
Komm. Leiter des Politischen Bildungsforums Thüringen der Konrad-Adenauer-Stiftung

18.40 Uhr    

Thematische Einführung „Jud Süß“
Frank Röhrer
Medienpädagoge und Leiter des Landesfilmdienst Thüringen e.V.

18.55 Uhr    

Filmvorführung „Jud Süß – Film ohne Gewissen“
 
21.00 Uhr    

Veranstaltungsende

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Collegium Maius Erfurt
Michaelisstraße 39,
99084 Festsaal, Erfurt
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Frank Röhrer
    • Daniel Braun
      Kontakt

      Heike Abendroth

      Heike Abendroth bild

      Sekretärin/Sachbearbeiterin

      Heike.Abendroth@kas.de +49 361 65491-0 +49 361 65491-11
      Kontakt

      Tillmann Bauer

      Tillmann Bauer

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Sonderprojekt „Demokratie stärken“ in Thüringen/Hessen

      tillmann.bauer@kas.de +49 (0) 361 654 9114 +49 (0)361 654 9111