Veranstaltungen

Event

Kino in der Filmstadt: „Zwei Tage Hoffnung“

anlässlich des 70. Jahrestages des 17. Juni 1953

Buchpräsentation

Veranstaltungen in Thüringen rund um den Jahrestag des Volksaufstandes in der DDR am 17. Juni 1953

Kinoabende und Lesungen

Der Volksaufstand in der DDR vom 17. Juni 1953 jährt sich 2023 zum 70. Mal. Die Konrad-Adenauer-Stiftung nimmt den Jahrestag bei mehreren Veranstaltungen zum Anlass an den Kampf um die Freiheit zu gedenken und Bedrohungen der Freiheit heute zu thematisieren.

Event

Aufstand für die Freiheit. Was wir aus dem 17. Juni 1953 lernen können

Lesung mit Hubertus Knabe

Lesung

Aufstand für die Freiheit. Was wir aus dem 17. Juni 1953 lernen können

Lesung mit Hubertus Knabe

Event

Dorfkino: „Zwei Tage Hoffnung“

anlässlich des 70. Jahrestages des 17. Juni 1953

Diskussion

Zeitenwende ‐ Wie steht es um die deutsche Landes‐ und Bündnisverteidigung?

Eisenacher Gespräch

Seminar

Seminar: Was Mann heute kann

Rollenbilder zwischen Klischees und Realität

Seminar

Seminar: Working Mum – lieber gelassen als perfekt

Stärkung der Resilienz und Wertesetzung für Mütter im Spannungsfeld zwischen Beruf und Familie

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 8 Ergebnisse.

Vortrag

Die neue alte Gefahr - Rechtsextremismus in der DDR, Rechtsextremismus heute

Sömmerdaer Gespräch; Eine Veranstaltung des Bildungswerks Erfurt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. im Rahmen der Reihe „DDR – zwischen Mythos und Wahrheit“

Vortrag

Politischer Extremismus – Eine Gefahr für Deutschland?

Adenauer Gespräch im Lindenhof

Seminar

Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität – Grundlagen unserer Gesellschaft

Was unsere Gesellschaft zusammenhält (Teil 1)

Für dieses Seminar sind Anmeldungen unter kas-erfurt@kas.de möglich. Die Teilnehmergebühr beträgt 80,00 Euro.

Gespräch

„Deutschland aus der VogelPerspektive“

Eine kleine Geschichte der Bundesrepublik

.

Vortrag

„In der Provinz bin ich der Prinz"

Jugendpolitik und Herrschaftssicherung der SED am Beispiel jugendlicher Subkulturen in Thüringen

Geraer Gespräch; Eine Veranstaltung des Bildungswerks Erfurt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. im Rahmen der Reihe „DDR – zwischen Mythos und Wahrheit“

Vortrag

Alltag in der DDR und seine Strahlkraft heute

Eisenacher Gespräch; Eine Veranstaltung des Bildungswerks Erfurt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. im Rahmen der Reihe „DDR – zwischen Mythos und Wahrheit“

Vortrag

Engagierte Elternschaft als Zeit für die Familie

Teil 3 der Reihe "Jedes Kind zählt! – Familie heute im Dialog von Wissenschaft und Politik"; in Kooperation mit der Elternakademie c/o Arbeitskreis Thüringer Familienorganisationen (AKF)

Vortrag

Täter mit gutem Gewissen

Zur Analyse des Täterverhaltens im kommunistischen Machtbereich

Jenaer Gespräch

Vortrag

Globalisierung - was heißt das für uns?

Auswirkungen der internationalen Finanz- und Arbeitsmärkte auf den Standort Deutschland

Eisenacher Gespräch

Seminar

Deutschland und die EU-Ratspräsidentschaft

Für dieses Seminar sind Anmeldungen unter kas-erfurt@kas.de möglich. Die Teilnehmergebühr beträgt 80,00 Euro.

Europagespräch der Konrad Adenauer-Stiftung Erfurt

Wie sichern wir die Arzneimittelversorgung in geopolitisch angespannten Zeiten?

Dramatische Lieferengpässe bei lebenswichtigen Arzneimitteln, etwa bei Fiebersäften für Kinder oder bei Krebsmedikamenten sowie die zunehmende Abhängigkeit Europas von wenigen Produktionsstätten insbesondere in China erfordern eine konzertierte Aktion von Bundesregierung und EU sowie eine enge Kooperation mit lokalen Akteuren wie Apothekern und Ärzten.

Volksaufstand 17. Juni 1953 - Freiheit in Vergangenheit und Gegenwart

Jugendforum: Perspektiven. Geteilt!?

Das „Jugendforum: Perspektiven. Geteilt!?“ fand am 4. und 5. Mai 2023, veranstaltet von den Politischen Bildungsforen Niedersachsen und Thüringen in Kooperation mit dem Grenzlandmuseum Eichsfeld, statt.

Ein Jahr „Zeitenwende“ – Wie steht es um die deutsche Landesverteidigung?

Abendveranstaltung

Veranstaltung zu den Herausforderungen für die deutsche Sicherheitspolitik und die Bundeswehr durch den russischen Angriffskrieg in der Ukraine.

Revolution im Iran - Kein Sprint, sondern ein Marathon

Eine Veranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentages mit der Orientalistin und Islamwissenschaftlerin Natalie Amiri

Am 13. März 2023 hat das Politische Bildungsforum gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern eine Lesung mit der Journalistin und Bestseller-Autorin Natalie Amiri veranstaltet. Zusammen mit der Heinrich-Böll Stiftung Thüringen, Herbstlese e.V. und dem Katholischen Forum im Land Thüringen wurde die Lesung mit anschließendem Austausch organisiert und im Kontext des Internationalen Fauentages beworben.

Nachhaltig auf Ski und Kufen - Geht das?

Die Zukunft des Wintersports in Thüringen

 

Eva Szepesi

"Immer wieder sagte ich mir selbst: Du musst leben, leben, leben."

Gespräch mit Eva Szepesi, Überlebende des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau

DenkTag 2023

pixabay

Russlands Krieg gegen die Ukraine und unsere Art zu Leben

Auswirkungen und Aussichten auf Deutschland und Europa mit besonderen Blick auf die Baltischen Staaten

Impulse und Podiumsgespräch

pixabay

Perspektivwechsel – Wie kann Barrierefreiheit und Inklusion gelingen?

Gesprächskreis

FRAUEN – WERTE – KOMMUNALES

Mitteldeutscher Verlag

Schalom, Begegnungen in Israel

„Meinen Apfelstrudel sollten Sie sich nicht entgehen lassen“

Lesung und Gespräch

pixabay

Deutsch-Ukrainischer Austausch zur aktuellen Situation in beiden Ländern

Tischgespräch