Publikationen

South Sudan – Triumph of Diplomacy at Last?

Following the latest peace deal signed on 27 August to bring South Sudan’s civil war to an end, Mr. Kiir and Mr. Machar, president and reinstated deputy, have agreed to cease all fighting. However, regardless of whether the deal takes hold over upcoming weeks, the devastating war has already ravaged the impover-ished nation over the past two years.

Einigung in der Griechenland-Krise

Weltweite Reaktionen

Die Einigung in der Griechenland-Krise auf dem Sondergipfel der Euro-Gruppe am 12./13. Juli 2015 ist ein beherrschendes Thema in ganz Europa und darüber hinaus. Einen Überblick über Reaktionen in Politik und Medien in ihren Einsatzländern geben die Auslandsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in dem vorliegenden Stimmungsbild.

Menschenhandel in Uganda

Die „Ware Kind“ aus Karamoja

Der Bericht zum Thema Menschenhandel in Uganda befasst sich mit dem Handel mit Kindern aus der sozial und politisch marginalisierten Region Karamoja im Nord-Osten des Landes.

Stabübergabe bei der KAS Uganda und Südsudan

Mathias Kamp übernimmt als Leiter des Auslandsbüros von Dr. Angelika Klein

Policy Proposals for Youth Engagement in HIV/AIDS Prevention

Paper by the Young Leaders Think Tank for Policy Alternatives

HIV/AIDS has been at the core of Uganda’s health policy, services and reality for well over two decades. Since the early 1980s, Uganda has been affected by the HIV/AIDS epidemic. To-date, the HIV and AIDS epidemic is generalized in the country with the prevalence in the general population having increased from 6.4% in 2005 to 7.3% in 2011. In light of these worrying and continuous developments, the Young Leaders Think Tank for Policy Alternatives analysed the existing legal and policy framework in Uganda and proposes policy alternatives which could help in the elimination of HIV/AIDS.

Electoral Reforms in Uganda

A Study Report on the Suitability of Uganda’s Electoral Systems for the Realization of Uganda's Development Goals

The Young Leaders Think Tank for Policy Alternatives conducted research on the necessity of electoral reforms in Uganda and the nexus between elections and Uganda’s journey to realizing its development goals.The publication gives a background on the existing policy and legal framework, presents the results of the research, and gives policy recommendations for electoral reforms.

25 Years after the Fall of the Berlin Wall

Some Personal Considerations for Africa

At the 25th anniversary of the fall of the wall, this country report tries to answer the following questions: what parallels exist between the then divided Germany and present day Uganda or Africa? What have been the implications of the fall of the wall to the so-called developing world? Are there any specific lessons around the fall of the wall that Uganda or Africa can draw on?

Interparty Youth Platform (IYOP) Communiqué

Das Communiqué ist das Produkt der ersten nationalen Interparty Youth Konferenz in Uganda, die von der KAS zusammen mit IYOP und der Democratic Governance Facility (DGF) im Juli 2013 organisiert wurde. An der Konferenzt nahmen 100 Teilnehmer aus den Jugendflügeln der sieben wichtigsten ugandischen Parteien teil, sowie Vertreter aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft und vom National Youth Council. Das Communiqué ist eine Zusammenfassung der Meinungen und Empfehlungen, die auf der Konferenz geäußert wurden, und richtet sich spezifisch an die verschiedenen Zielgruppen und Stakeholder.

Putschversuch? Bürgerkrieg? Wie geht es weiter?

Gefechte im Südsudan

In der Nacht zum 16. Dezember lieferten sich in der südsudanesischen Hauptstadt Juba militärische Gruppen bewaffnete Auseinandersetzungen. Präsident Salva Kiir sprach von einem „Putschversuch“, der vereitelt werden konnte. Nach einer Ausgangssperre in der darauffolgenden Nacht schien die Lage unter Kontrolle, doch die Kämpfe flammten wieder auf. Wie bedrohlich ist die Lage? Was steckt hinter den Gefechten?

50 Jahre Unabhängigkeit

Bestandsaufnahme zum Goldenen Jubiläum Ugandas

Mit 2012 geht das „goldene Jubiläumsjahr“ zu Ende – Uganda feierte in diesem Jahr sein fünfzigjähriges Bestehen als unabhängiger Staat. Am 9. Oktober 1962 erlangte das Land seine Unabhängigkeit von Großbritannien. Es folgten Jahrzehnte der Militärdiktaturen und des Bürgerkrieges, ein Einparteiensystem und schließlich der Schritt zur Mehrparteiendemokratie. Was waren die zentralen Entwicklungen der letzten fünfzig Jahre? Was waren die Errungenschaften, was die Schwierigkeiten? Und wie stellen sich die derzeitigen Herausforderungen dar?

Länderberichte

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 110 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den "Länderberichten" bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Veranstaltungsberichte

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

ARISE

A Women’s Development Magazine

ARISE magazine features varying issues around women and development in Uganda. Whether women wearing uniform, working as farmers, or holding political offices: We review the trends and challenges women face in Uganda. The magazine has been published in cooperation with Action for Development since 1990.

Reality Check

Die Serie analysiert politische, soziale und wirtschaftliche Themen der politischen Tagesordnung Ugandas und unterzieht sie einer kritischen Untersuchung. Reality Check wird in Kooperation mit dem Centre for Development Alternatives veröffentlicht.

Economic Policy Paper Series

Wir stellen die Wirtschaftspolitik Ugandas auf den Prüfstand: Wie gestaltet sich wirtschaftlicher Fortschritt im Land? Welche Hindernisse stehen ihm im Weg? Welche Wirtschaftszweige haben das Potential, zum notwendigen wirtschaftlichen Strukturwandel im Land beizutragen und Arbeitsplätze zu schaffen? Und welche Aufgabe kommen dabei dem Privatsektor und dem Staat zu? Die Economic Policy Paper Series wird in Kooperation mit dem Centre for Development Alternatives veröffentlicht.