Publikationen

Die Unterschiede zwischen Genossenschaften

Was ist der Unterschied zwischen einer Genossenschaft und einer SACCO? Dieser Artikel des ARISE-Magazins beantwortet diese Frage und zeigt auf, dass viele verschiedene Arten von Genossenschaften gibt.

Ist das Youth Livelihood Programme (YLP) geeignet, um Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen?

Uganda leidet unter einer hohen Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen. Die Regierung hat daher verschiedene Initiavien gestartet. Frau Okello hinterfragt die Effektivität des aktuellen Finanzierungsmodells einer der Intiavtiven und gibt Empfehlungen für eine Reform des Modells.

Sind kooperative Gewerkschaften in Uganda heutzutage noch relevant?

Kooperative Gewerkschaften haben in Uganda eine lange Historie. Sie ermöglichen Bauern und Arbeitern ihre Interessen gebuendelt zu vertreten. Aber sind sie in ihrer heutigen Form noch relevant? Das ARISE-Magazin hat hierzu Politiker, Geschäftsleute und Bauern befragt.

BUCHREZENSION: THE MATRIARCHS OF ENGLAND’S COOPERATIVE MOVEMENT

"Dieses Buch verdeutlicht die Rolle von Gender für die Politik und unsere moderne Gesellschaft."

MUST READS - Genossenschaften, Frauenrechte & Geschlechtergleichberechtigung

Die Internationale Arbeitsorganisation erklärt wie Geschlechtergleichberechtigung durch und in Genossenschaften erreicht werden kann.

Sind Soft Skills im Bildungssystem eine Antwort auf die Arbeitslosigkeit?

Das Bildungssystem in Uganda konzentrierte sich bis jetzt auf die technische und berufliche Ausbildung. Um sich den Herausforderungen der wachsenden Arbeitslosigkeit zu stellen, muss der Fokus auch auf Soft Skills wie kritisches Denken, Hinterfragen und Problemlösen gelegt werden.

Auch Jahrzehnte später hoffen Bauern noch auf die Rückkehr der Genossenschaftsbank

In Uganda gibt es mehr als 25.000 Genossenschaften. Das Wiederaufleben der ugandischen Genossenschaftsbank 20 Jahre nach deren Schließung würde nicht nur den Lebensstandard der Mitglieder steigern, sondern auch Zustände in anderen Bereichen wie Handel und Landwirtschaft verbessern.

Wie die Politik den übermäßigen Alkoholkonsum stoppen kann

Verglichen mit anderen ostafrikanischen Staaten wird in Uganda am meisten Alkohol konsumiert und in keinem Land der Region gibt es so viele alkoholbedingte Unfälle wie in Uganda. Um den exzessiven Alkoholkonsum einzudämmen, müssen die bestehenden Gesetze geändert werden.

Dorfbanken lindern finanzielle Last von Frauen in Acholi

Während eines Kabake Community Dialogs am 27. Januar 2019 in Koyo- Lalogi, Awere Sub County im Pader District, diskutierten mehr als 200 Einwohner über Village Savings and Loans Associations (VSLAs), Dorfbanken, die ihnen Kredite mit geringeren Zinssätzen als die kommerziellen Banken anbieten.

Wie Frauen in Genossenschaften leiten und erfolgreich sein können

Im Jahr 2015 sind nur 20% der Führungskräfte in ungandischen Genossenschaften weiblich. Dieser Artikel erklärt wie Frauen in Führungspositionen unterstützt werden können.

Länderberichte

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 110 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den "Länderberichten" bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Veranstaltungsberichte

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

ARISE

A Women’s Development Magazine

ARISE magazine features varying issues around women and development in Uganda. Whether women wearing uniform, working as farmers, or holding political offices: We review the trends and challenges women face in Uganda. The magazine has been published in cooperation with Action for Development since 1990.

Reality Check

Die Serie analysiert politische, soziale und wirtschaftliche Themen der politischen Tagesordnung Ugandas und unterzieht sie einer kritischen Untersuchung. Reality Check wird in Kooperation mit dem Centre for Development Alternatives veröffentlicht.

Economic Policy Paper Series

Wir stellen die Wirtschaftspolitik Ugandas auf den Prüfstand: Wie gestaltet sich wirtschaftlicher Fortschritt im Land? Welche Hindernisse stehen ihm im Weg? Welche Wirtschaftszweige haben das Potential, zum notwendigen wirtschaftlichen Strukturwandel im Land beizutragen und Arbeitsplätze zu schaffen? Und welche Aufgabe kommen dabei dem Privatsektor und dem Staat zu? Die Economic Policy Paper Series wird in Kooperation mit dem Centre for Development Alternatives veröffentlicht.