Symposium

Die 1968-er Bewegungen aus heutiger Sicht

14. Symposium der Reihe "Verbrechen des Kommunismus"

Details

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, das Nationale Gedenkkomitee und die Stiftung Verbrechen des Kommunismus veranstalten gemeinsam ein wissenschaftliches Symposium zu dem bevorstehenden 50-jährigen Jubiläum der 1968er Bewegung. Die im Jahre 1968 ihren Höhepunkt erreichenden Bestrebungen der linken und anarchistischen Akteure, die bürgerliche Gesellschaft grundsätzlich zu verändern, werden dabei im Mittelpunkt der Konferenz stehen. In diesem geschichtlichen Kontext sollen auch die politischen Konsequenzen des Prager Frühlings diskutiert werden.

Deutsch-ungarische Simultanübersetzung

Teilnahme nur mit persönlicher Einladung und Anmeldung bis zum 18. Mai 2018 an info.budapest@kas.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Danubius Hotel Gellért
Szent Gellért tér 1,
1111 Budapest
Ungarn
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Eötvös Péter
    • Dr. Rétvári Bence
      • Dr. Máthé Áron

        Publikation

        Die 1968er Bewegungen aus heutiger Sicht: 14. Symposium der Reihe "Verbrechen des Kommunismus"
        Jetzt lesen

        Partner

        Bereitgestellt von

        Auslandsbüro Ungarn