Veranstaltungsberichte

PDWA proudly presented: Die „Sektion Konrad Adenauer“ beim Internationalen Filmfestival „Quintessence“ 2014

Politische Bildung mit filmischen Mitteln

Das Jahr 2014 hat gut begonnen für alle Filmfans in Benin: mit dem Internationalen Filmfestival von Ouidah, „Quintessence“, dessen Partner die KAS zum ersten Mal war. „Quintessence“, das vom 09. bis 13. Januar 2014 in Ouidah, Cotonou, Porto-Novo und Parakou stattfand, brachte Regisseure und Cineasten aus Benin und aller Welt zusammen.

In der „Sektion Konrad Adenauer“ wurden Filme gezeigt, die auf herausragende Weise zur Auseinandersetzung mit den Themen Demokratie und/oder Menschenrechte einladen. Damit setzte das PDWA seinen Ansatz „Politische Bildung durch (afrikanischen) Film“ fort, den es bereits im Rahmen des monatlich stattfindenden Ciné Club Konrads verfolgt.

Am 11. Januar 2014 lud das PDWA zu einem „Langen Tag des Films“ in das ehemalige Kino Vogue im Zentrum Cotonous ein. Krönender Abschluss der Filmvorführungen war die feierliche Preisverleihung der „Sektion Konrad Adenauer“, die am selben Ort stattfand.

Nach der Begrüßung durch Sabine Lindemann, Vertreterin des deutschen Botschafters, stellte Elke Erlecke, Leiterin des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Cotonou, das PDWA und sein Konzept der politischen Bildung mit filmischen Mitteln dar. Unsere Trainee präsentierte den 150 geladenen Gästen die zehn Filme der „Sektion Konrad Adenauer“, bevor Célestine Zanou, bekannte Oppositionspolitikerin und Mitglied der Jury, den Gewinner der Trophäe für den besten Film der Sektion bekannt gab: das Werk „Rebelle“ des kanadischen Regisseurs Kim Nguyen. In Abwesenheit Nguyens nahm der „Quintessence“-Gründer Jean Odouton den Preis entgegen. Anschließend wurde ein Ausschnitt des Gewinnerfilms gezeigt, bevor der Abend mit einem Empfang ausklang.

Event
21. Februar 2014
Kulturzentrum Artisttik Africa, Cotonou
Mehr zum Ciné Club und zum Gewinnerfilm "Rebelle"