dani3315 / Shutterstock

Country Reports

Australien, AUKUS und die Auswirkungen der Kündigung des australisch-französischen U-Boot Projektes

by Bertil Wenger, Sophia Brook

(This title is only available in German)

“As leaders of Australia, the United Kingdom, and the United States, guided by our enduring ideals and shared commitment to the international rules-based order, we resolve to deepen diplomatic, security, and defense cooperation in the Indo-Pacific region, including by working with partners, to meet the challenges of the twenty-first century. As part of this effort, we are announcing the creation of an enhanced trilateral security partnership called ‘AUKUS’” – verkündeten Australien, die Vereinigten Staaten von Amerika und Großbritannien in ihrer gemeinsamen Erklärung am 16. September 2021. Aber was genau beinhaltet „AUKUS“ und welche Auswirkungen hat die Ankündigung auf Australiens internationale politische Beziehungen?

Die gemeinsame Erklärung Australiens, der Vereinigten Staaten und Großbritanniens zur gemeinsamen Einrichtung des AUKUS-Sicherheitsabkommens sorgte Mitte September 2021 sowohl in den Medien als auch in der internationalen Politik für starkes Aufsehen. Nicht zuletzt aufgrund der damit verbundenen Kündigung des 2016 verabschiedeten australisch-französischen U-Boot-Abkommens zum vertraglich spätest möglichen Zeitpunkt. Australiens Beweggründe für den AUKUS-Beitritt und die Inkaufnahme einer potentiellen Verärgerung Frankreichs lassen sich mit einem Blick auf Australiens jüngste außen- und sicherheitspolitische Interessen erklären.

Den ganzen Länderbericht lesen Sie bitte als PDF-Download anbei.

Contact

Bertil Wenger

Bertil Wenger

Director Regional Programme Australia and the Pacific

bertil.wenger@kas.de +61 2 6154 9322
Contact

Sophia Brook

Sophia Brook

Programme Coordinator Research and Analysis
Foreign and Security Policy

sophia.brook@kas.de +61 2 6154 9325