Country Reports

Short political reports of the KAS offices abroad

Brasilien setzt auf Kontinuität

Viertgrößte Demokratie der Welt bestätigt Dilma Rousseff im Amt

In einer knappen Entscheidung wählt ein politisch gespaltenes Land die Sozialistin Dilma Rousseff von der Arbeiterpartei PT erneut zur Staatspräsidentin. Ihrem Herausforderer Aécio Neves von der liberal-konservativen Partei der Sozialen Demokratie PSDB gelingt es trotz guter Ergebnisse im wirtschaftlich prosperierenden Süden des Landes nicht, die ärmeren Schichten von seiner Idee eines marktfreundlicheren Brasilien zu überzeugen. Rousseff siegt in einer knappen Entscheidung schließlich 51,5 % zu 48,5% mit einem nominalen Vorsprung von dreieinhalb Millionen Stimmen.

Brazil in the BRICS 2014

The VI BRICS Summit in Fortaleza

For the second time since the foundation of the BRIC states – the four emerging economic powerhouses Brazil, Russia, India and China – Brazil hosted the sixth summit of the group in Fortaleza in July. Established as an informal forum in 2009, the collective that now includes South Africa as well present themselves as a strong alliance these days as they cohesively address economic and currency-related questions. But which interests unite the now-called BRICS and which role does Brazil play as the only Latin American representative?

Keine Experimente in Brasilien

Präsidentschaftskandidaten der großen Parteien in der zweiten Runde

Die Brasilianer haben entschieden: Die beiden großen Parteien Brasiliens ziehen mit ihren Kandidaten in die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen ein. Damit hat das politische Establishment Brasiliens noch einmal bewiesen, dass es fester im Sattel sitzt, als es der schnelle Aufstieg der politischen Außenseiterin und Umweltaktivistin Marina da Silva vermuten ließ.

The Brazilian Trio

A glance at the Brazilian presidential elections in 2014

Brazil will receive much international attention in 2014; the country is the host of the FIFA World Cup. But also politically 2014 is an important year for Brazil as there will be presidential elections. But who is standing for election and which political demands do the candidates have?

Divided Society

A legend of good and bad gangsters

A few weeks before the kick-off of the World Cup reports accumulate in the international press about violent riots in the cities of Brazil, especially Rio de Janeiro. Being a bizarre normality, the recent incidents also represent a novelty.

#VIRTUAL DEMOCRACY

RECIFE EDITION 2014

On April 24th, the Konrad Adenauer Foundation in cooperation with Catholic University of Pernambuco (UNICAP) hosted the event “Democracia Virtual” in Recife, in order to discuss changes within the flow of information’s which are linked to the internet and social networks. These are transforming many social dynamics within our globalized world, affecting the day-to-day life of individuals in almost every aspect, by raising political consciousness, which also enhances the political organization of societal groups against the governments.

Too Big To Fail?

Economy

First highly praised, then almost derided. The coverage of the Brazilian economy changed within a few months from one extreme to another. Brazil's President Dilma Rousseff even believed the country to be targeted by doomsayers who wanted to diminish the hopes of the nation to progress. Meanwhile, the Deutsche Bank causes additional confusion by predicting higher potential economic growth than Brazil’s own central bank. What does the country actually stand for? And what role will it play in the future?

Zwischen Dialog und Dauerregen

Papstbesuch in Rio de Janeiro

Bereits während der Vorbereitungen für den katholischen Weltjugendtag 2013 in Rio de Janeiro war eine gewisse Nervosität in der brasilianischen Metropole spürbar.

"Der Riese ist aufgewacht"

Massenproteste in Brasilien - Eine Zwischenbilanz dreier intensiver Wochen

Bereits seit über drei Wochen finden in ganz Brasilien Demonstrationen statt. Als eine der Konsequenzen hat der Nationalkongress innerhalb von drei Tagen mehr Gesetzesvorhaben „abgearbeitet“ als sonst in drei Jahren. So bringt es zumindest der Volksmund etwas überspitzt auf den Punkt. Doch auch ohne Übertreibung hat der Riese Lateinamerikas in den vergangenen Wochen eine politische Dynamik und Bewusstseinsschaffung erlebt, wie es vorher niemand hätte erahnen können. Auf vielen Plakaten der Demonstranten prangerte daher der Spruch „O gigante acordou“ – der Riese ist aufgewacht.

Es geht nicht nur um 20 Cent

240.000 Menschen protestieren

Zum ersten Mal seit gut 20 Jahren findet in Brasilien eine große Protestbewegung statt. Rund 240.000 Menschen gingen am Montag in vielen Hauptstädten des Landes auf die Straße. Angefangen hatte alles in São Paulo mit einer Demonstration gegen die Erhöhung der Bustarife um umgerechnet rund 7 Eurocent. Inzwischen geht es jedoch um weit mehr.

About this series

The Konrad-Adenauer-Stiftung is a political foundation. Our offices abroad are in charge of over 200 projects in more than 120 countries. The country reports offer current analyses, exclusive evaluations, background information and forecasts - provided by our international staff.

Ordering Information

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.