Conversation
Fully booked

Fahnenappell, Staatsbürgerkunde und Wehrunterricht

Ein Zeitzeugengespräch über den Schulalltag in der DDR

Details

barbed-wire-946525_1920

Das Bildungssystem des SED-Regimes wollte Kinder und Jugendliche zu „sozialistischen Menschen“ erziehen und sie "staatstreu" machen. Folglich waren Schülerinnen und Schüler der DDR alltäglich Propaganda und SED-Ideologie ausgesetzt. Sie mussten täglich zum Fahnenappell antreten, wurden getrimmt auf den Marxismus-Leninismus und lernten schießen im Wehrunterricht. Im Zeitzeugengespräch wird Schülerinnen und Schülern die Diskrepanz zwischen dem Schulalltag in einer freiheitlichen Demokratie und einer Diktatur verdeutlicht.

Frank Hoffmann, Geschäftsführer der Stiftung für Deutschlandforschung an der Universität Bochum, führt in die Veranstaltung ein mit einem Kurzvortrag zu der Verbindung von Staat und Schule in der DDR, in dem unter anderem die Rolle der Staatssicherheit und der sozialistischen Jugendorganisationen dargestellt wird.

Der DDR-Zeitzeuge Stephan Giering, der in den 1970ern in der DDR aufgewachsen ist, berichtet anschließend von seinen Erfahrungen in der Schule. Er ist früh in Konflikt mit schulischen und staatlichen Autoritäten geraten, weil er eine eigene kritische Schülerzeitung schrieb. Giering spricht über die Maßnahmen, die auf ihn angesetzt wurden und wie er als junger Mensch umgegangen ist mit der Konfrontation mit der Diktatur. Schülerinnen und Schüler der Gegenwart können aus den Berichten über den Schulalltag in der DDR und die Konflikte mit der Staatsmacht viel über innere Opposition, eigenständiges Denken und Mut zur Kritik erfahren.

Program

Donnerstag, 27. Mai 2021

 

09:45 – 10:00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung

Malte Bock

Referent im Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

10:00 – 10:15 Uhr

Vortrag: Verbindung von Staat und Schule in der DDR

Unter Berücksichtigung der Rolle des MfS und sozialistischer Jugendorganisationen

Dr. Frank Hoffmann

Geschäftsführer Stiftung für Deutschlandforschung/ Bochum

 

10:15 – 11:15 Uhr

Zeitzeugengespräch

Erfahrung des Schulalltags sowie Umgang mit schulischer und staatlicher Ahndung nonkonformen Verhaltens

Stephan Giering

Zeitzeuge/ Berlin

 

ModerationXenia Ehring

 

 

Bildquelle: Pixabay

Add to the calendar

Speakers

  • Dr. Frank Hoffmann
    • Stephan Giering
      • Xenia Ehring (Moderation)
        Contact

        Malte Bock

        Malte

        Referent Regionalbüro Westfalen, Politisches Bildungsforum NRW

        malte.bock@kas.de +49 231-1087777-6