Event Reports

Deutschlandseminar zur modernen Parteiorganisation und Kommunalpolitik für junge Mitglieder politischer Parteien

aus Asien

Die Vorgänge in Thailand mit dem Militärputsch im Mai und der Auflösung des Parlaments sind ein Beleg dafür, dass freiheitliche Demokratie noch keineswegs ein allgemein akzeptiertes oder gar konsolidiertes Ordnungsmodell in Asien ist. Selbst in den sogenannten „Wahldemokratien“ sind demokratische Prozesse und Verfahren noch recht prekär und demokratische Institutionen wie Parteien und Parlament nur sehr eingeschränkt funktionsfähig.Deshalb sind weiterhin politische Bildungsmaßnahmen notwendig, um demokratische Prozesse und Institutionen zu stärken.

/c/document_library/get_file?uuid=658e3548-1f70-beb6-edd8-cdd822eb3568&groupId=252038
Die Delegation mit Dr. Hofmeister (hintere Reihe, 1. v. l.) traf in Berlin die Leiterin vom Team Asien/Pazifik, Frau Dr. Gorawantschy (vordere Reihe, 4. v. l.), Frau Käss, Referentin Südostasien (hintere Reihe, 2. v. l.) und Herrn Frings, Referent Süd- und Zentralasien (hintere Reihe, 3. v. l.) zum Gespräch in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung leistet dazu mit ihrer regionalen politischen Bildungsarbeit einen wichtigen Beitrag.

Das Regionalprojekt „Politikdialog Asien“ der Konrad-Adenauer-Stiftung führt seit einigen Jahren unter dem Titel „Konrad Adenauer School for Young Politicians“ (KASYP) ein regionales politisches, auf zwei Jahre angelegtes Bildungs- und Trainingsprogramm für jüngere Mitglieder politischer Parteien Asiens durch, das im Rahmen dieses Deutschlandseminars zum Abschluss kommt.

Trotz oft struktureller und programmatischer Schwächen sind Parteien auch in Asien wichtige Träger der demokratischen Prozesse, die die klassischen Funktionen ausüben, wie die Aggregation und Artikulation sozialer Interessen, die Vermittlung zwischen Staat und Gesellschaft, die Anregung politischer Partizipation und nicht zuletzt die Auswahl des politischen Personals, das über die Geschicke der Länder bestimmt. Das KASYP-Programm will mit dem Deutschlandseminar den Teilnehmern des Programms die Möglichkeit geben, moderne Formen der Parteiorganisation in einem modernen Parteienstaat wie Deutschland kennen zu lernen und einen Erfahrungsgewinn für ihr künftiges politisches Engagement und für die Stärkung der Parteien insgesamt zu bieten. Zudem wird während des Deutschlandseminars ein wichtiges Element des KASYP-Programms gestärkt: der Dialog und Erfahrungsaustausch der jungen Parteimitglieder untereinander.

Contact

Katja Christina Plate

Katja Christina Plate

Head of the KAS Offices Romania and Republic of Moldova

katja.plate@kas.de +37322855905 / +40754024988