Country Reports

Sultan Qaboos ibn Said verlängert medizinischen Aufenthalt in Deutschland

by Dr. Gidon Windecker
Der omanische Herrscher Sultan Qaboos ibn Said Al Said wandte sich gestern in einer Videoansprache anlässlich des 44. Nationalfeiertags Omans aus Garmisch-Partenkirchen an sein Volk. In seiner Rede machte der 73-Jährige, der sich seit Anfang Juli zur medizinischen Behandlung in Deutschland aufhält, die überraschende Ankündigung, dass es ihm aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich sein wird, pünktlich zu den Feierlichkeiten am 18. November wieder nach Maskat zurückzukehren.

Ein alternatives Datum seiner Rückkehr nannte er nicht. Die sehr emotionale Ansprache des Sultan wurde in Oman mit großer Anteilnahme aufgenommen. Viele Omaner zeigten sich dabei erleichtert, nach Monaten des Schweigens ihren Herrscher wohlauf zu sehen.

Denn Oman ist die einzige Monarchie der Welt ohne einen klar designierten Thronfolger. Sultan Qaboos hat weder Söhne noch Brüder. Als aussichtsreichste Kandidaten auf eine mögliche Nachfolge Qaboos werden dabei die drei Cousins des Sultans, die Söhne seines Onkels Prinz Tarik bin Taimur Al Said, gehandelt: Asaad (60), Shihab (59) und Haitham Al Said (58). Auch ein vierter Name wird von Experten und Omanern immer wieder genannt: Fahd bin Mahmood (68), der stellvertretende Premierminister und enger Berater des Sultans, welcher als einziger der vier langjährige und substantielle Regierungserfahrung vorweisen kann.

Das Regionalprogramm Golf-Staaten wünscht Seiner Majestät gute Besserung und eine baldige Genesung.

Contact

Fabian Blumberg

Fabian Blumberg bild

Parties and participation

fabian.blumberg@kas.de +49 30 26996-3377