ワークショップ

Veranstaltungen für Schulklassen & Jugendgruppen

Online-Workshops und Präsenzveranstaltungen für Jugendliche in Baden-Württemberg

詳細

Online-Workshop
Schulveranstaltungen

Politische Bildung ist unabdingbar für eine gelebte Demokratie. Die Konrad-Adenauer-Stiftung bietet deswegen Veranstaltungen vor Ort und digital für Jugendliche an, in denen sich diese mit der Funktionsweise, den Werten, Ideen und Herausforderungen unserer Demokratie und Gesellschaft auseinandersetzen. 

Bei Interesse an einer Veranstaltung mit Ihrer Schulklasse oder Jugendgruppe sprechen Sie uns an! Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen zu den Formaten zu und beantworten Ihre Rückfragen. Auf Anfrage bieten wir auch Veranstaltungen zu weiteren Themen an.

Info: Alle Angebote sind kostenfrei und richten sich an Schülerinnen und Schüler jeder Schulart ab Klassenstufe 10. Die Veranstaltungen können auch von Jugendgruppen oder Gruppen von FSJlern ab 16 Jahren gebucht werden.

 

 

プログラム

(Online-)Planspiel „Virenschutz auf Kosten der Freiheit?“

Bei Planspielen übernehmen die Teilnehmenden eine Rolle, deren Interessen und Ziele sie in den Verhandlungen vertreten müssen. Bei unserem Planspiel „Virenschutz auf Kosten der Freiheit“ übernehmen die Jugendlichen die Rollen von Parlamentariern und diskutieren Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Dabei lernen die Jugendlichen politische Entscheidungsprozesse kennen und setzen sich mit dem Spannungsverhältnis von Freiheitsrechten und Gesundheitsschutz auseinandersetzen.

Die Verhandlungen im Online-Planspiel finden per Chat und per Videokonferenz am virtuellen Runden Tisch statt.

Kompetenzgewinn: Verhandeln | Perspektivwechsel | Kooperation und Teamarbeit | Kompromissfindung | Mediennutzung |
Arbeitsweise eines Parlaments | Demokratie als Interessensausgleich

Dauer: 3 Zeitstunden

Online oder vor Ort

Gruppengröße: ca. 12 bis 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

 

Ansprechpartnerin: Nina Zimmer

(Online-)Planspiele

Wir bieten Planspiele, digital und vor Ort, zu verschiedenen Themen an, z.B. zur Europapolitik,  Umwelt- und Klimapolitik
(Green-Deal der EU), Sicherheitspolitik oder Kommunalpolitik

Ansprechpartnerin: Simone Iliou

Ansprechpartner für Schulen in Südbaden: Stefan Schubert

 

Wertedialoge mit GermanDream

Bei den Wertedialogen der von Düzen Tekkal gegründeten Bildungsinitiative GermanDream (https://www.germandream.de/) sprechen Wertebotschafterinnen und Wertebotschafter mit jungen Menschen über Herausforderungen, Erlebnisse und Wünsche.


Unser Ziel des Wertedialogs und der persönlichen Begegnung, ob virtuell oder vor Ort, ist es, die Werte des Grundgesetzes im direkten Dialog und durch biografische Beispiele erlebbar zu machen. Unsere WertebotschafterInnen definieren sich als Zeitzeugen der
freiheitlich-demokratischen Grundordnung und legen aktiv Zeugnis für ihre Werte ab. Dabei sollen vor allem junge Menschen ermutigt werden, ihren eigenen Weg zu gehen, ihren persönlichen Träumen zu folgen, aber auch für die gemeinsamen Werte einzutreten. In unseren Wertedialogen geht es deshalb auch darum, den jungen Menschen zuzuhören und ihre Sorgen und Ängste ernst zu nehmen. Erst dann können wir ihnen glaubwürdig vermitteln, dass sie unsere Gesellschaft mitgestalten können. Deswegen ist es wichtig, dass sie an sich glauben und sich für demokratische und freiheitliche Strukturen stark machen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt die Initiative GermanDream nachdrücklich und führt die Wertedialoge gemeinsam mit GermanDream gerne auch bei Ihnen durch!

 

1,5 Zeitstunden

Online oder vor Ort

Ansprechpartnerin: Nina Zimmer

(Online-)Workshop „Fake News erkennen!“

Fake News sind allgegenwärtig, gerade in Corona-Zeiten haben Falschmeldungen noch einmal zugenommen. In Zeiten, in denen vor allem Jugendliche ihre Informationen aus dem Internet und von den Sozialen Medien erhalten, ist es umso wichtiger zu wissen, wie man falsche von echten Nachrichten unterscheiden kann und woran man seriöse Quellen erkennt.


Journalistinnen und Journalisten zeigen in diesem Workshop, mit welchen Methoden sie falsche von echten Nachrichten unterscheiden.

 

1,5 Zeitstunden

Online oder vor Ort

Ansprechpartnerin: Nina Zimmer

Ansprechpartner für Schulen in Südbaden: Stefan Schubert

Online-Schulkino: Georg Elser

Die KAS bietet zusammen mit dem Kinomobil Baden-Württemberg den Film „Elser“ mit anschließendem Nachgespräch an.

Der Film: In mühevoller Kleinarbeit hat der Schreiner Georg Elser 1939 ein Attentat auf Adolf Hitler im Münchner Bürgerbräukeller vorbereitet. Er weiß: Jedes Jahr am Abend des 8. November hält „der Führer“ dort eine Rede zum gescheiterten Putschversuch von 1923. Elser baut eigenhändig eine Bombe mit Zeitzünder und platziert sie hinter dem Rednerpult. Während Hitler den Veranstaltungsort jedoch früher als üblich verlässt – 13 Minuten vor der Detonation der Bombe –, wird Elser bei dem Versuch, sich in die Schweiz abzusetzen, festgenommen. Weder Hitler, noch Gestapo und die an den Ermittlungen beteiligte Kripo können glauben, dass ein Mann alleine und ohne Hintermänner in der Lage war, den Anschlag zu verüben. In quälenden Verhören und teils unter brutaler Folter pressen die NS-Schergen ein Geständnis sowie Details und Hintergründe zur Tat aus Elser heraus.

 

Die Klasse bekommt den Film kostenfrei zur Verfügung gestellt, im Anschluss findet ein Gespräch mit einem Medienpädagogen über den Film statt. 

Film plus Gespräch ca. 2-3 Zeitstunden

Ansprechpartnerin: Simone Iliou & Nina Zimmer

Gespräche mit Zeitzeugen

Wir organisieren und vermitteln Zeitzeugengespräche über den Zweiten Weltkrieg, Erfahrungen des Holocaust und über das Leben in der DDR. 

Ansprechpartnerin: Simone Iliou

Ansprechpartner für Schulen in Südbaden: Stefan Schubert

"Politik - Mehr als Theater?"

Die KAS bietet zusammen mit dem Theater Tempus fugit aus Lörrach ein interaktives Theaterprojekt an, bei dem die Schülerinnen und Schüler sich damit auseinandersetzen, was Politik und Demokratie überhaupt ist, und wo sie selbst von Politik "betroffen" sind.

Dauer: ganztägig, vor Ort in der Schule

nächste Termine voraussichtlich Juni 2021

Ansprechpartnerin: Nina Zimmer

シェア

カレンダーに追加する
コンタクト

Nina Zimmer

Nina Zimmer

Referentin Projekt "Gemeinsam.Demokratie.Gestalten." und Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

nina.zimmer@kas.de +49 711 870309 - 58 +49 711 870309 - 55
コンタクト

Simone Iliou

Simone Iliou bild

Referentin Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

Simone-Isabel.Iliou@kas.de +49 711 870309-53 +49 711 870309-55
コンタクト

Stefan Schubert

Stefan Schubert

Referent Regionalbüro Südbaden des Politischen Bildungsforums Baden-Württemberg

stefan.schubert@kas.de +49 761 1564807-3