イベント

討論会

Forum 20. Juli 1944 – Vermächtnis und Zukunftsauftrag

in Kooperation mit der Stiftung 20. Juli 1944

Mit der Reihe „Forum 20. Juli 1944 – Vermächtnis und Zukunftsauftrag“ ehrt die Konrad-Adenauer-Stiftung die Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und hält die Erinnerung an sie wach. Überdies debattiert sie mit ihrer Reihe Fragen von Zivilcourage und bürgerschaftlichem Engagement für die Gesellschaft als Voraussetzungen eines freiheitlichen, demokratischen und rechtsstaatlichen Staatswesens.

討論会

Kein Ende der Gewalt? Friedensethik für eine globalisierte Welt

Buchvorstellung mit Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble und Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff

In der Friedensethik vollzog sich in den vergangenen Jahrzehnten ein Paradigmenwechsel: Im Mittelpunkt steht nicht mehr die Frage, unter welchen Bedingungen die Anwendung militärischer Gewalt gerechtfertigt sein kann, sondern welche Wege zum Frieden führen.

著作紹介

"The Empty Throne: America's Abdication of Global Leadership"

Buchvorstellung

Die USA ziehen sich aus ihrer Führungsrolle in der Welt zurück, so bezeichnen es Ivo H. Daalder und James M. Lindsay in ihrem neuen Buch "The Empty Throne: America’s Abdication of Global Leadership". Die drei Säulen der Nachkriegsordnung, die die US-Außenpolitik maßgeblich mitbestimmte - starke Allianzen, offene Märkte sowie eine Verpflichtung zur Verteidigung von Demokratie und Menschenrechten - stehen mit dem neuen US-Präsidenten, gemäß der Buchautoren, unter Druck. Sie argumentieren, dass die "America First"-Politik von Donald Trump die USA zunehmend isoliere. Die Ausstiege aus dem Pariser Klimaabkommen, dem Iran-Abkommen (JCPOA) oder der Transpazifischen Partnerschaft (TPP) sowie die Erhöhung von Zöllen gegenüber Verbündeten und Rivalen gleichermaßen verstärken paradoxerweise in Wirtschaft und Zivilgesellschaft den Wunsch nach Kooperationen zwischen den transatlantischen Partnern. Der Rückzug der USA führe somit zu einem stärkeren Einsatz anderer Nationen für die Weiterentwicklung der internationalen Weltordnung, zum Beispiel durch Deutschland.

討論会

Angriff der Populisten - die Europawahlen und die Verantwortung der Bürger

10. F.A.Z.-KAS-Debatte in Mainz

Mit der Europawahl 2019 steuert die EU in unbekannte – und vielleicht auch stürmische – Gewässer.

専門会議

Verfassungsentwicklungen im Vergleich

Italien 1947 – Deutschland 1949 – Spanien 1978

Deutsch-Spanischer Gesprächskreis im Öffentlichen Recht (Coloquio Hispano-Alemán en Derecho Público)

セミナー

Die Bundesrepublik Deutschland - von der Teilung zur Einheit

Die "Bonner Republik"

Bonn wurde 1948 "provisorische" Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Von hier aus etablierte sich der junge westdeutsche Staat als stabile Demokratie und erwarb sich die Achtung der Völkergemeinschaft.

セミナー

Bundeshauptstadt Berlin - Europa in Berlin

Seminar für politisch interessierte Bürger im Rahmen der Europawahl im Mai 2019

セミナー

Politische Projekte erfolgreich steuern

Anforderungen an politische Führungskräfte werden in diesem Seminar vorgestellt.

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

KAS/Liebers

イベントの報告

Deutschland muss sich ranhalten

von Sebastian Weise

Ergebnisse der Studienreihe „Vergleich nationaler KI-Strategien zur Förderung Künstlicher Intelligenz“
Konrad-Adenauer-Stiftung

イベントの報告

Informationsprogramm für den Vorstand der Partnerpartei PAN aus Mexiko

Nach der für die KAS-Partnerpartei Partido Acción Nacional in Mexiko enttäuschend verlaufenen Präsidentschafts- und Parlamentswahl 2018, steht die Partei für die richtungsweisende Neuwahl des Abgeordnetenhauses und in mehreren Bundesstaaten 2021 vor der anspruchsvollen Aufgabe sich inhaltlich-programmatisch und strategisch neu aufstellen.
KAS/Liebers

イベントの報告

„Ländliche Räume auf die Überholspur bringen“

3. Deutsch-Französischer Kommunalkongress diskutiert über wirtschaftliche Chancen und Herausforderungen des ländlichen Raums

Die Zukunft der ländlichen Räume wird in den kommenden Jahren davon abhängen, ob sich die Bevölkerung auf die Veränderungen einlässt und wie sich die Städteregionen weiterentwickeln wollen. Beim dritten Deutsch-Französischen Kommunalkongress in Frankreich suchten deutsche, polnische, griechische und österreichische Kommunalpolitiker nach Möglichkeiten, wie der ländliche Raum sein Alleinstellungsmerkmal gegenüber den Großstädten behaupten kann.
KAS

イベントの報告

“Wir verfolgen die politische Entwicklung Ecuadors mit Freude“

von Annette Schwarzbauer

Dr. Gerhard Wahlers im Gespräch mit Vizepräsident Otto Sonnenholzner

Der stellvertretende Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Gerhard Wahlers, empfing am 7. März 2019 in Berlin den Vizepräsidenten von Ecuador, Otto Sonnenholzer, zu einem Meinungsaustausch.
Entertainment One/OTBOS_08023_RC

イベントの報告

Zeithistorische Filmreihe: "Die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit"

Vorführung des Films "Die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit" in der Zeithistorischen Filmreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

„Film ab!“ hieß es bereits zum dritten Mal im Berliner Kino Zoopalast. Rund 300 Gäste waren der Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung gefolgt. Im Mittelpunkt standen dieses Mal – sowohl im Film als auch auf dem Podium – die Frauen. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Einführung des Frauenwahlrechts zeigte die Stiftung im Rahmen der Zeithistorischen Filmreihe „Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit“ – einen Film über die langjährige Richterin am Supreme Court der USA Ruth Bader Ginsburg.
Ministerrat der Republik Bulgarien

イベントの報告

„Mit Bulgarien haben wir einen starken europäischen Partner an unserer Seite“

Feierlichkeiten zu 25 Jahren Konrad-Adenauer-Stiftung in Bulgarien

Im Rahmen einer Festveranstaltung in Sofia zum 25-jährigen Jubiläum der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (KAS) in Bulgarien haben der stellvertretende Generalsekretär Dr. Gerhard Wahlers und der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissov die guten Beziehungen zwischen der Stiftung und dem Land betont. Wahlers lobte auch die Reformfortschritte Bulgariens.
Konrad-Adenauer-Stiftung

イベントの報告

Ein Baustein gegen Hass im Netz

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz auf dem Prüfstand

Unter dem Titel „Regulierung von sozialen Medien – Das NetzDG auf dem Prüfstand“ lud die Hauptabteilung Politik und Beratung zu einem Fachgespräch über das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) ein. In der Expertenrunde diskutierten Nadine Schön MdB, stell. Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag und Vertreter der Medienwirtschaft, Medienpolitik, Wissenschaft sowie Betreiber Sozialer Netzwerke über Reformoptionen des NetzDG.

イベントの報告

Gemeinsame Gestaltung der Zukunft deutsch-namibischer Freundschaft

Hochrangige parlamentarische Delegation aus Namibia auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. und der Verwaltung des Deutschen Bundestags in Berlin

Vom 17. bis zum 23. Februar 2019 besucht der namibische Parlamentspräsident Peter Katjavivi gemeinsam mit einer Delegation aus Mitgliedern des Parlaments sowie der Parlamentsverwaltung Berlin. Im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit der Verwaltung des Deutschen Bundestages lud die Konrad-Adenauer-Stiftung 14 hochrangige Vertreter des namibischen Parlaments zu einem Fortbildungs- und Informationsprogramm nach Berlin ein.
KAS / Johanna Frank

イベントの報告

Mehr Engagement für besseren Wohnraum

von Johanna Frank

Bauen und Wohnen

In Berlin herrscht seit Jahren ein großer Mangel an Wohnraum. Die Bevölkerung wächst schneller als notwendige Wohnungen gebaut werden können. Mittlerweile werden in Berlin laut einer Studie des Immobilienportals „immowelt“ durchschnittlich 24 Prozent des Brutto-Einkommens für Mietkosten ausgegeben.
KAS/Sophie Fricke

イベントの報告

Die G5 Sahel: Eine regionale Lösung für regionale Herausforderungen

von Tobias Bott

Die Länder der Sahel-Zone Mauretanien, Mali, Burkina Faso, Niger und Tschad haben sich 2014 zu den "G5 Sahel" zusammengetan, um die Sicherheitslage in der Region zu verbessern und ihre wirtschaftliche Entwicklung voranzutreiben. Die ca. 80 Mio. Einwohner der beteiligten Länder leiden unter schwacher Staatlichkeit, ethnischen Konflikten und Ressourcenknappheit. Insgesamt ist die Lage in der Region sehr kritisch.