ღონისძიებები

Politische Winterschule: All Tomorrow's Parties

von Florian C. Feyerabend, გიორგი ბუტიკაშვილი

Structure and Organization of Party Politics

Im Rahmen des zweiten Trainingsprogramm der politischen Schule "All Tomorrow's Parties" befassten sich Nachwuchspolitiker aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien mit der Organisation und Funktion von Parteien, Methoden der Mitgliederrekrutierung und Instrumenten der Kampagnenführung sowie der politischen Kommunikation.

Vierzehn politische Nachwuchskräfte verschiedener politischer Parteien aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien waren vom 25. bis 29. Januar 2015 bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in Tiflis zu Gast. Im Fokus der Winterschule stand die Frage nach der (optimalen) Organisationsform sowie den verschiedenen Funktionen von politischen Parteien. Einen weiteren Schwerpunkt bildeten Methoden der Mitgliederrekrutierung, Instrumente der Kampagnenführung sowie politischen Kommunikation mittels Sozialer Medien.

Im Rahmen der politischen Sommerschule im Juni 2014 hatten sich die jungen Politiker bereits mit den Besonderheiten der Parteisysteme im Südkaukasus sowie den Prozessen politischer Verhandlungen befasst und im Anschluss eigenständig eigene Kleinprojekte zur Demokratieentwicklung und Verbesserung innerparteilicher Parteistrukturen entwickelt.

Im praktischen Teil der Winterschule konnten die Teilnehmer nun ihre bereits in der Sommerschule erlernten Kenntnisse anwenden und eigens vorbereitete Projekte präsentieren, die nach Kriterien der Nachhaltigkeit, Innovation, Multi-Player-Effekt und Zielführung bewertet wurden. Die Auswahlkommission, bestehend aus Prof. David Aprasidze von der staatlichen Ilia Universität Tiflis, Dr. Karsten Grabow, Koordinator Politikanalysen und Parteienforschung der Konrad-Adenauer-Stiftung und Monika Lenhard von der Deutschen Botschaft in Georgien, werteten die Projekte nach den genannten Kriterien aus.

Nach Abschluss der Auswertung erhielt das Projekt "Youth for Political Pluralism" der aserbaidschanischen Democratic Reforms Party die meisten Punkte. Dr. Canan Atilgan, Leiterin des Regionalprogramms Politischer Dialog Südkaukasus, konnte den drei Nachwuchspolitikerinnen des Gewinnerteams die Finanzierung ihres innovativen Projekts durch die KAS zusichern.

Zum Abschluss der politischen Schule werden die diesjährigen Absolventen Ende März im Rahmen einer Dialog- und Studienreise die deutsche Hauptstadt Berlin besuchen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet bereits seit 2008 politische Sommer- und Winterschulen sowie Studien- und Informationsreisen nach Berlin für junge Politiker aus den Ländern des Südkaukasus. Das erfolgreiche Format ermöglicht den länderübergreifenden Austausch zwischen politischen Nachwuchskräften und fördert somit die Kooperation und Verständigung in der Region. Darüber hinaus erlangen Mitglieder der Jugendorganisationen der Parteien der Mitte im Rahmen der politischen Schulen Kenntnisse über moderne und demokratische Parteistrukturen und die Parteiarbeit.

სახელოსნო
June 03 - 07, 2014
რეგიონული პროგრამა პოლიტიკური დიალოგი სამხრეთ კავკასია
(თბილისი)
Politische Sommerschule: All Tomorrow's Parties