Мероприятия

Сегодня

Май

2022

Leipzig
Harmonie und Gesellschaft
Tagung in Kooperation mit der Universität Leipzig

Май

2022

Magdeburg
„Wie schaffe ich das alles?“ Zeitmanagement für politisches und ehrenamtliches Engagement
Seminar im Rahmen des Frauenkollegs

Май

2022

Berlin
Soziale Kompetenz
Vom Umgang mit sich selbst und anderen

Май

2022

Moral und Recht im Konflikt. Lösungsansätze für Dilemmasituationen
Workshop für Studentinnen und Studenten
— 8 Предметов на странице
Показывается результатов: 1 - 8 из 14.

Воркшоп

Die politische Rede

Workshop für Redenschreiber/innen

Ob Grundsatzrede, Jubiläum oder Grußbotschaft: Wenn Sie den richtigen Ton treffen, gibt es kaum ein wirksameres Instrument als die politische Rede, um Ihre Botschaft dem Publikum zu vermitteln. Dabei gilt es einige zentrale Regeln zu beachten.

Беседа экспертов

Politics & Games. Wir diskutieren über digitale Spiele

Episode 1: Crusader Kings III

Воркшоп

Starkes Auftreten

Grundlagen des freien Redens

Rhetorik-Seminar für Frauen

Семинар

Menschen begeistern, politische Ziele erreichen

Was politische Führungskräfte leisten müssen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Kenntnisse vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Учебно-информационная программа

storniert

Innovation „Made in EU/NRW“

Spitzentechnologie aus Deutschland im europäischen und internationalen Vergleich

Wo stehen Deutschland und Europa heute im internationalen Wettbewerb um Technologien und Märkte der Zukunft?

Презентация книги

Mit Wein Staat machen.

Eine Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Доклад

Die aktuelle Entwicklung des bundesdeutschen Parteiensystems

Eine Analyse...

Доклад

Die transatlantische Illusion

Die neue Weltordnung und wie wir uns darin behaupten können

Jahrzehnte lang konnten sich Deutschland und Europa blind auf die USA verlassen. Doch die Zeit transatlantischer Selbstverständlichkeiten ist vorbei. Die Weltmacht hat viel mit sich zu tun und verlangt zu Recht mehr Eigenverantwortung ihrer Partner. Vor dem Ukrainekrieg erschien es so, als ob die USA nur noch auf China schauen würden. Die militärische Aggression des Putin-Regimes zwingt sie in ihr europäisches Engagement zurück. Wie auch immer dieser Krieg ausgeht, das transatlantische Verhältnis kann nicht so bleiben wie die Jahrzehnte zuvor, in denen man sich in der "Transatlantischen Illusion" bequem einrichten konnte. Der USA- Experte Josef Braml analysiert unsere geopolitische Lage und zeigt, warum wir selbstständiger werden müssen: militärisch, politisch, wirtschaftlich. Das geht nicht von heute auf morgen. Aber wenn wir jetzt nicht damit anfangen, dann werden wir zu den Verlierern der neuen Weltordnung gehören und die Grundlagen verspielen, auf denen unser Wohlstand beruht.

Дискуссия

Die Stimmungsdemokratie - Zur Betroffenheit und Emotionalisierung der Gesellschaft

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Warum nichts bleibt, wie es ist - Von Transformation und Wandel in Kultur und Gesellschaft"

In Kooperation mit der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek

Доклад

storniert

"Konrad Adenauer - David Ben-Gurion - Eine unmögliche Freundschaft?"

Die Veranstaltung wird ins zweite Halbjahr verschoben. Der genaue Termin wird zeitnah bekannt gegeben.

Präsenz-Vortragsveranstaltung und Diskussion mit Dr. Michael Borchard

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Pixabay

Verantwortung wagen: Wie ist es als junger Nachfolger im Familienunternehmen?

Reden wir über Zukunft! Junge Perspektiven auf Thüringen

Epidemie Einsamkeit

Wie umgehen mit der neuen gesellschaftlichen Herausforderung?

Bei der Live-Diskussion kamen Politikerin und Publizistin Diana Kinnert, Einsamkeitsforscherin Dr. Susanne Bücker und der Leiter der Kirchlichen TelefonSeelsorge Berlin Uwe Müller zusammen. Neben den Gründen für Einsamkeit wurde vor allem über mögliche Strategien diskutiert, um der Verbreitung von Einsamkeit in der Gesellschaft Einhalt zu gebieten.

30 journalistes formés sur la couverture électorale (Bénin)

Atelier de Formation des Journalistes sur la Crédibilité (AFJC)

Dans sa logique de renforcement des capacités des acteurs des médias, le programme Dialogue Politique en Afrique de l’Ouest (PDWA) de la Konrad-Adenauer-Stiftung, Bureau Régional d’Abidjan (KAS Abidjan), a organisé son désormais traditionnel Atelier de Formation des Journalistes sur la Crédibilité (AFJC), édition 2021 du Bénin, dans la ville de Grand-Popo. Cet atelier s’est tenu du 15 au 19 mars 2021 en partenariat avec Siyabonga Gold Group, cabinet spécialisé dans les questions de média et de communication, avec pour thème principal : « Comment couvrir l’élection présidentielle du 11 avril 2021, au Bénin ? »

Atelier sur la Justice internationale et Droits de l’Homme en Afrique de l’Ouest

Une rencontre sous régionale des Instituts nationaux des Droits de l'Homme en Afrique de l'Ouest

Dans le cadre de son programme régional Dialogue Politique en Afrique de l'Ouest (PDWA), la Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) a tenu, en partenariat avec le Conseil National des Droits de l’Homme en Côte d’Ivoire (CNDH-CI), un atelier sous régional à l’hôtel AZALAÏ à Abidjan sur deux jours (du 17 au 18 juin 2021), autour du thème : "Justice Internationale et Droits de l'Homme en Afrique de l'Ouest".

Jordan at 100

Youth Essay and Photography Competition

To commemorate the long history of state and community-building, the Konrad Adenauer Foundation (KAS) and the West Asia-North Africa (WANA) Institute have launched the “100 Years of Jordan” competition. The competition aimed to convey what 100 years of Jordan means to Jordanians through submitting Arabic and English essays and photographs describing Jordan and its long history

Le bilan de trois ans de Solution Think Tank (STT) !

La cinquième rencontre du réseau de thank thinks et d'organisations de la société civile ouest-africain, un réseau impulsé par le programme PDWA de la KAS.

Du 9 au 11 mars 2021, Solution Think Tank (STT), groupe de réflexion initié par le programme Dialogue Politique en Afrique de l’Ouest (PDWA) de la Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) en 2018, s’est réuni à Cotonou au Bénin. Ont pris part à la rencontre les membres de ce réseau, appartenant à plusieurs organisations publiques et de la société civile du Bénin, du Burkina Faso, de la Côte d’Ivoire, de la Guinée, du Sénégal, du Togo et du Royaume-Uni.

"Klimaneutralität ist nicht mehr nur eine Frage von Strom, sondern eine Frage der Gesellschaft"

Veranstaltungsbericht vom 07.07.2021 "Stand und Perspektiven der Energiewende"

"Wasserstoff ist nur ein Puzzleteil der Energiewende"

Veranstaltungsbericht

07.07.2021 in Brake

The Role of Parliaments in Participatory Democracies: Experiences from Thailand

Second Session of the Series: Democratic Trends in ASEAN

Strong parliaments are the cornerstone of participatory democracies and democratic pluralism. Parliamentarians represent the people, pass laws and hold governments accountable. As such, they are the connections between executive and citizens. Whether a national parliament can provide accountability and oversight highly depends on a number of factors, including the capabilities of parliamentarians and their staff, political procedures and points of orders, party structures and the parliament’s administration processes. Parliaments are hence an important contact point for the European Union (EU) and other international development actors to strengthen the fundament of democracy on the ground.

Klare Kante gegen Populismus und Fake News

Schulseminare am Neuen Gymnasium in Oldenburg