Специализированная конференция

60 Jahre Soziale Marktwirtschaft - Entstehung, Entwicklung und Perspektiven einer Integrationsformel

Auf internationaler Ebene ist das Wissen um die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft und den Ordoliberalismus gering.

Детали

An englischsprachiger Literatur zum Thema mangelt es ebenso wie an Beiträgen über ihre Bedeutung im Meinungsaustausch mit anderen großen Denkrichtungen der Wirtschaftswissenschaft.

Vor diesem Hintergrund soll die (bilinguale) Konferenz im Jubiläumsjahr des Grundgesetzes die in Vergessenheit geratenen Ursprünge, historischen Wurzeln und Grundlagen der Sozialen Marktwirtschaft herausarbeiten. Außerdem sollen die Wandlungen, die die Soziale Marktwirtschaft in ihrer mehr als 60jährigen Geschichte erfahren hat, nachgezeichnet werden. Ferner soll das Potential und die Rolle der Sozialen Marktwirtschaft vor dem Hintergrund von Europäisierung und Globalisierung erörtert werden. Die Aufarbeitung soll Impulse für die aktuelle (inter-)nationale Wirtschaftsordnungsdebatte liefern, die im Zuge der Wirtschaftskrise an Fahrt gewinnt.

Programm

09.00 Uhr

Anreise

09.30 Uhr

Eröffnung der Internationalen Konferenz und Grußwort

Dr. Michael Borchard, Konrad-Adenauer-Stiftung

Dr. Christian L. Glossner, Universität Oxford, Europäischer Wirtschaftskreis e.V.

10.00 Uhr

Key Note: The Challenge for the Social Market Economy: An International Perspective

Prof. Owen Darbishire, Universität Oxford

I Panel: Entstehung und Umsetzung der Sozialen Marktwirtschaft

10.30 Uhr

Key Note: The Making of the German Post-War Economy

Dr. Christian L. Glossner, Universität Oxford, Europäischer Wirtschaftskreis e.V.

anschl. Vorstellung von Forschungspapieren, jeweils 30 Minunten

  • Manuel Wörsdörfer: An ordoliberal interpretation of Immanuel Kant and Adam Smith
  • Alexander Lorch: Die Soziale Marktwirtschaft weiterdenken - Ideen für eine wirtschaftsethische Erneuerung
11.30 Uhr

Kaffeepause

II Panel: Wandlungsprozesse der Sozialen Marktwirtschaft

12.00 Uhr

Key Note: An Economic Model at the Age of 60: Path Changes or Path Dependences?

Prof. Lothar Funk, Fachhochschule Düsseldorf

anschl. Vorstellung von Forschungspapieren, jeweils 30 Minunten

  • Dr. Hagen Lesch: Tarifautonomie: Tragende Säule oder bröckelnder Pfeiler der sozialen Marktwirtschaft
  • Christine Wolfgramm/Ines Läufer: Soziale Sicherungssysteme in der Sozialen Marktwirtschaft: Im Spannungsfeld zwischen Sozialpolitik und Markt. Eine Betrachtung der Gesetzlichen Krankenversicherung im Kontext sozial-marktwirtschaftlicher Prinzipien
13.30 Uhr

Mittagessen

III Panel: Potential und Perspektiven der Sozialen Marktwirtschaft im Kontext von Europäisierung und Globalisierung

14.30 Uhr

Key Note: Economic Policy Challenges for the 'Social Market Economy' in a Globalized World: Old wine in new skins?

Prof. Bodo Herzog, ESB Reutlingen

anschl. Vorstellung von Forschungspapieren, jeweils 30 Minunten

  • Dr. Markus Marktanner: Addressing the Marketing Problem of the Social Market Economy
  • Dr. Marc Stegherr: Rezeption der Idee in den Transformationsländern Mittelost- und Südosteuropas
16.00 Uhr

Kaffeepause

  • Janina Jänsch/Christian Vossler: Bedeutung des Staates für den Klimaschutz in der Sozialen Marktwirtschaft
  • Ekkehard Köhler: Ursachen und ordnungspolitische Konsequenzen der Finanzmarktkrise

IV Diskussion: Soziale Marktwirtschaft - Wirtschaftsmodell für andere Länder? Chancen/Schwierigkeiten

17.15 Uhr

Moderation: Dr. Christian L. Glossner, Universität Oxford, Europäischer Wirtschaftskreis e.V.

18.30 Uhr

Ende der Konferenz

Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Alle Vorträge werden simultan übersetzt.

Senden Sie ihre Zusage bitte an anmeldung-berlin@kas.de.

(Nachwuchs-)Wissenschaftler, Doktoranden und Fakultäten sind eingeladen Forschungspapiere zur Diskussion und späteren Publikation einzureichen. Dabei sollten sich die Beiträge auf die folgenden inhaltlichen Schwerpunkte der Konferenz konzentrieren:

  • Entstehung und Umsetzung der Sozialen Marktwirtschaft
  • Wandlungsprozesse der Sozialen Marktwirtschaft
  • Potential und Perspektiven der Sozialen Marktwirtschaft im Kontext von Europäisierung und Globalisierung

EINREICHUNG DER BEITRÄGE

Forschungspapiere sollten bis zum 23. Oktober 2009 via Email als Word- oder PdF-Datei an david.gregosz@kas.de gesandt werden. Falls Sie die Einreichung eines Papiers planen, geben Sie uns kurz ein Signal. Die Arbeiten können in englischer oder deutscher Sprache eingereicht werden. Die Abgabe eines vollständigen Dokuments samt Kurzbeschreibung (250 Worte) ist notwendig. Der Umfang der Arbeit sollte 20 Seiten nicht überschreiten (inklusive Bibliographie und Anhang). Das Deckblatt der Arbeit sollte den Titel des Beitrags, den/die Namen des Autors/ der Autoren, die Institution, Email-Adresse(n), Anschrift und Telefonnummer(n) aufweisen. Falls mehrere Autoren an einem Beitrag arbeiten, sollte ein Autor als Ansprechpartner ausgewiesen werden. Das Manuskript sollte in Schriftart Arial, Schriftgröße 12, Zeilenabstand 1,5zeilig eingereicht werden (Vorgaben gelten für Text, Fußnoten und Bibliographie).

TEILNEHMER

Begrüßt werden Beiträge von jungen Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Disziplinen - einschließlich Politikwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Soziologie. Falls Sie an der Konferenz teilnehmen möchten ohne ein eigenes Forschungspapier einzureichen, melden Sie sich bis zum 23. Oktober 2009 an. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.

INFORMATION

Das Konferenz-Komitee wird die eingereichten Arbeiten nach Klarheit, Qualität, Inhalt, Originalität und Relevanz für die Konferenz beurteilen und entscheiden, ob die Papiere vorgestellt werden. Die ausgewählten Teilnehmer werden bis zum 9. November 2009 benachrichtigt. Die Veranstaltung findet am 30. November in St. Augustin/Bonn statt. Weitere Informationen (Ablauf, Ort) werden zeitnah auf der Internetseite www.kas.de/soziale-marktwirtschaft mitgeteilt. Präsentatoren sind angehalten ihre Forschungsergebnisse in einer 20minütigen Rede vorzustellen, anschließend sollten 10 Minuten für Fragen aus dem Plenum eingeplant werden. Die ausgewählten Beiträge werden in einem Forschungsband veröffentlicht. Die beste Forschungsarbeit wird prämiert werden.

Поделиться

Добавить в календарь

Место проведения мероприятия

Sankt Augustin

Публикации

Weiterentwicklung eines Wirtschaftsmodells: Ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Konzept der Sozialen Marktwirtschaft fortsetzen
Читать
Контакты

David Gregosz

David Gregosz bild

Leiter des Auslandsbüros in Polen

David.Gregosz@kas.de +48 22 845-9330 +48 22 848-5437
Статьи
30 июня 2010 г.
Link zum englischen Angebot der Konferenzdokumentation
Статьи
30 июня 2010 г.
Link zum englischen Angebot der Konferenzdokumentation

Партнеры