KAS/Hospes

2019

70 Jahre Königswinter Konferenz – Deutschland und Großbritannien in Zeiten des Brexits

von Johannes Christian Koecke

Sonntagsmatinée mit Dr. Norbert Röttgen MdB und Dr. Helene v. Bismarck
„Königswinter“ ist ein Begriff in den deutsch-britischen Beziehungen. Hier ist jetzt nicht die englische Rheinromantik im Gefolge von Lord Byron gemeint, die schwärmerische Verehrung, die dem Drachenfels entgegengebracht wurde, sondern die deutsch-britische Königswinter Konferenz, die im Adam-Stegerwald-Haus in Königswinter vor 70 Jahre ins Leben gerufen wurde. Sie hat sich zur Marke entwickelt, zum informellen Austauschformat, in dem alles, was die Beziehungen belastet und trägt, zur Sprache kommen kann. Wegen dieses Jubiläums und wegen der augenblicklich bewegten Zeiten hat das Büro Bonn zu einer Sonntagsmatinée mit Dr. Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages, und der deutsch-britischen Historikerin Helene v. Bismarck in das Vodafone Conference Center, die historische Hirschburg, hoch über Königswinter im Siebengebirge, eingeladen.
KAS / Paul Burgbacher

2019

Heimat in Zeiten von Europäisierung und Globalisierung

von Georg Schneider

Gedanken anlässlich des Tags der Deutschen Einheit
Regionen wie das Sauerland zeigen es: Die feste geistig-kulturelle Verankerung in der eigenen Heimat muß keineswegs im Widerspruch zu weltweiten Mega-Trends wie Digitalisierung und Globalisierung stehen. Im Gegenteil: Ein wohlverstandener Sinn für Heimat und Patriotismus vermag gerade in diesen Zeiten ausgleichend und mäßigend wirken – sowie den Blick dafür schärfen, was für den Zusammenhalt wirklich wichtig ist.
KAS/Günther Ortmann

2019

"Seelenknurren"

von Johannes Christian Koecke

- vom Leben im ummauerten Zustand und der Offenheit der Zukunft
Bonner Forum zur Einheit, Feierstunde am 3. Oktober 2019.
KAS Bonn

2019

Europa stärken, transatlantisch bleiben

von Agnieszka Pawlowska

Deutschlands sicherheitspolitische Rolle in einer neuen Weltordnung
Auf großen Zuspruch stieß die erste gemeinsame Veranstaltung des Büros Bundesstadt Bonn der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Deutschen Atlantischen Gesellschaft in Bonn. Im Kunstmuseum erhielten weit über 200 Zuhörer einen militärisch-sachlichen, aber auch politisch-diskursiven Einblick in die sicherheitspolitische Lage Deutschlands. Sicherheit ist – neben Innovation und Partizipation – eines der drei Kernthemen der KAS für 2020, wie Ulrike Hospes, Leiterin des Büros Bundesstadt Bonn, in ihrer Begrüßung erklärte.

2019

Technik-unterstützte Teilhabe im Quartier

von Mechthild Scholl

Analyse und Kernaussagen am Beispiel des Digitalen Dorfes Ovenhausen
Im Rahmen des Projekts "Smart Country Side" wurden in Ovenhausen, einem Ortsteil der Stadt Höxter in Ostwestfalen, Senioren in der Anwendung digitaler Techniken geschult und eine Reihe von technischen Anwendungen installiert. Dies geschah mit großen ehrenamtlichen Engagement. Oft ist auch ein Teilhabe-orientierter Nutzen nur dadurch zu erzielen, dass Ehrenamtler tätig werden. Dies verdeutlicht die nachstehende Analyse.
Amelie Gessen

2019

Wie tickt Osteuropa?

von Martin Reuber, Lukas Eyermann

Spätestens seit der Europawahl am 26. Mai, bei der besonders in den östlichen EU-Mitgliedsländern rechtspopulistische Parteien starke Zuwächse verbuchen konnten, sind die gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen der Länder Osteuropas in das Blickfeld von Medien und Öffentlichkeit gelangt.
Konrad-Adenauer-Stiftung

2019

„Du in der Welt“ - Mitdenken, Mitreden, Mitgestalten – welche Verantwortung hast Du für die Welt?

von Ulrike Hospes

JugendpolitikTag in Bonn
Nachhaltigkeit ist das Zauberwort: Unsere Erde soll im Gleichgewicht gehalten werden, keiner soll auf Kosten anderer leben. Aber wie funktioniert das? Rund 100 Schülerinnen und Schüler aus Bonn diskutierten über die Agenda 2030 und die 17 Sustainable Development Goals, kurz SDGs.
KAS/Liebers

2019

"Demokratie stärken"

Projektauftakt mit Start des KAS-Busses "Adenauer on Tour"