Über uns

Willkommen bei der Konrad-Adenauer-Stiftung !

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ist eine deutsche politische Stiftung. Ausgangs- und Orientierungspunkt für die Stiftung ist das christlich-demokratische Verständnis von Politik und Gesellschaft. Die KAS fördert in Deutschland, in Europa und in der Welt die freiheitliche Demokratie, die Soziale Marktwirtschaft und die Entwicklung und Festigung des Wertekonsenses.

Mit ihrer internationalen Arbeit wirkt die Stiftung an der Schaffung einer internationalen Ordnung des Friedens und der Gerechtigkeit mit und trägt zur Vertretung deutscher Interessen in der Welt bei. Die Festigung der Demokratie, die Förderung der europäischen Einigung, die Intensivierung der transatlantischen Beziehungen und die entwicklungspolitische Zusammenarbeit sind unsere besonderen Anliegen.

Als Think Tank und Beratungsagentur erarbeiten wir wissenschaftliche Grundlagen und aktuelle Analysen vorausschauend für politisches Handeln. Auf Tagungen und Kongressen bringen wir Menschen zusammen und fördern den Dialog über zukunftsrelevante Fragen zwischen Politik, Wirtschaft, Kirche, Gesellschaft und Wissenschaft. Dabei stützen wir uns auf unser weltweites und themenübergreifendes Netzwerk an Partnern. Seit 1964 trägt die Stiftung, die aus der bereits 1955 gegründeten „Gesellschaft für christlich-demokratische Bildungsarbeit“ hervorging, den Namen des ersten Bundeskanzlers der Bundesrepublik Deutschland: Konrad Adenauer. Seine Grundsätze sind für uns Leitlinien, Auftrag und Verpflichtung.

Unsere Auslandsbüros betreuen weltweit mehr als 200 Projekte in über 120 Ländern. Unser Sitz ist in Sankt Augustin bei Bonn und in Berlin. In Italien ist die Konrad-Adenauer-Stiftung seit 1977 aktiv.

 

Was wir tun

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Italien möchte den Dialog zwischen Deutschland und Italien im europäischen Kontext fördern. Mit dem Vatikan stehen wir im Austausch über gesellschaftliche und religiöse Fragestellungen, die uns in Politik, Kirche und Gesellschaft bewegen. Europa und der europäische Integrationsprozess gehören zum Herzstück unserer Arbeit. Darunter bestimmen drei Säulen unsere Schwerpunkte:

> Europa- und Außenpolitik

> Gesellschaftliche und sozialethische Fragestellungen

> Zukunftsfragen

Wir beobachten die Entwicklungen in Italien und Deutschland und möchten durch Analysen und Publikationen zu einem faktenbasierten Wissenstransfer zwischen Deutschland und Italien beitragen. Somit soll das gegenseitige Verständnis gestärkt und ein offener und nachhaltiger Austausch in bilateralen und europäischen Fragestellungen ermöglicht werden.

Wir arbeiten mit Menschen und setzen auf Dialog. Zu unseren Zielgruppen und unserem Netzwerk gehören politische Entscheidungsträger aus Deutschland und Italien, Vertreter aus Verwaltung und Wissenschaft, Think Tank-Experten, Journalisten, Nachwuchskräfte, Studierende und an Politik interessierte Bürger.

Wir vernetzen Politik, Wissenschaft und Think Tanks und fördern eine engere Zusammenarbeit.

Unser Netzwerk und unsere Partner sind unser wertvollstes Kapital. Sie teilen mit uns Werte und Ziele. Mit ihnen können wir in Italien erfolgreich sein, unsere Themen voranbringen und unsere Projekte verwirklichen. Unser Netzwerk hilft uns, Vertrauen zu schaffen und Beziehungen in Politik und Kirche aufzubauen, zu stärken und zu pflegen. Unsere Partner in Italien sind vielfältig – dazu gehören zivilgesellschaftliche Organisationen, Forschungseinrichtungen und politische Akteure. Gemeinsam verwirklichen wir Konferenzen, Seminare, Gesprächs- und Informationsprogramme, Ausstellungen, Publikationen und Expertengespräche.

​​​​​​​