EU-Ratspräsidentschaft

Strafrechtsreform Rumänien

Rumänien scheint neben Polen und Ungarn als dritter Mitgliedsstaat der Europäischen Union vor einem Rechtsstaatsverfahren zu stehen.
Mehr erfahren
Vorstellung einer rechtsvergleichenden Studie zu den Ländern ...

Regionale justizielle Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Strafrechts

Die Autoren der von KAS und CEDEM unterstützten Studie kommen aus allen Ländern des Westbalkans. Die Studie steht hier zum Download bereit.
Mehr erfahren

Die rumänische Ratspräsidentschaft der EU: Im Zeichen des Konflikts um den Rechtsstaat

Am 1. Januar 2019 hat Rumänien für sechs Monate die Ratspräsidentschaft der EU übernommen. Belastet wird sie jedoch durch Konflikte um den Rechtsstaat und die Unabhängigkeit der Jus...
Mehr erfahren

Neuer EU-Fortschrittsbericht zum Reformprozess in Rumänien und Bulgarien

Die EU-Kommission hat ihre diesjährigen Fortschrittsberichte zum Reformprozess Bulgariens und Rumäniens im Rahmen des Kooperations- und Kontrollverfahren veröffentlicht. Viel Lob gi...
Mehr erfahren
Nachwuchsjuristen

Leaders for Justice 2019 Bewerbungsverfahren ist nun eröffnet!

Das Rechtsstaatsprogramm Südosteuropa der KAS wird im nächsten Jahr das Leadership-Programm für junge rumänische Juristen - "Leaders for Justice" weiterführen. Für der 10 Jahrgang d...
Mehr erfahren
Vereinte Nationen

Interview mit Prof. Dr. Diego García-Sayán

Prof. Dr. Diego García-Sayán, Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen für die Unabhängigkeit von Richtern und Staatsanwälten, spricht in diesem kurzen Interview über seine Arb...
Mehr erfahren

Willkommen

beim Rechtsstaatsprogramm Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung! Ziel des Rechtsstaatsprogramms ist es, die Entwicklung und Vertiefung einer Rechtsordnung zu fördern, die rechtsstaatlichen Grundsätzen entspricht und als solche Kernbestandteil eines demokratischen Systems sowie Voraussetzung des Beitritts der Länder der Region zur EU ist.

Mehr über uns