Veranstaltungen

Kongress

Wir alle sind Menschen - gegen Antisemitismus und Neonazismus

in Kooperation mit ICEJ
Am Sonntag, den 18. April findet in Prag eine Konferenz zum Thema Antisemitismus und Neonazismus statt. Im Anschluss wird auch ein Marsch durch Prag stattfinden, bei dem gegen diese Ideologien demonstriert wird.

Fachkonferenz

Konferenz "Lobbying in Medien"

In Kooperation mit Mensch und Medien
Am Donnerstag, dem 15.4.2010 findet um 17.17 Uhr im Zentrum Mariapoli die Konferenz "Lobbying in Medien" statt. Als Referenten treten der Historiker Jaroslav Šebek und die Journalisten Rudolf Hermann und Erik Tabery auf.

Vortrag

Die Zusammenarbeit der EU mit den Regionen der Nahe Osten und Nordafrika (MENA) im Rahmen des Barcelona-Prozesses

In Kooperation mit CES
PhDr. Jaroslav Bureš wird in seinem Vortrag über die Beziehungen der EU mit den Ländern des südlichen und östlichen Mittelmeerraums auf vielen Ebenen, u. a. auch im Rahmen der Europäischen Nachbarschaftspolitik sprechen.

Vortrag

Durchsetzung der Interessen Tschechiens in der EU am Beispiel der Energetik

In Kooperation mit CES
Ing. Brůžková konzentriert sich in ihrem Vortrag unter anderem auf die Prioritäten Tschechiens auf dem Gebiet der Energetik, der Energiepolitik und den Verlauf der tschechischen Ratspräsidentschaft mit der Ausrichtung auf die Energiepolitik.

Vortrag

Entwicklung der formalen Seite des Euros

In Kooperation mit CES
In seinem Vortrag macht Ing. Lippert alle Interessenten mit der Herstellung und der Entwicklung der Euro-Banknoten und -Münzen, ihrer Beschriftung, ihren Charakteristiken, ihren Schutzsymbolen und ihren Spezifika bekannt.

Vortrag

Deutschland: Die Entwicklung und die aktuellen Herausforderungen

In Kooperation mit CES
Ing. Zuzana Potužáková widmet sich in ihrem Vortrag der aktuellen ökonomischen Entwicklung Deutschlands im Kontext der Finanzkrise und der Globalisierung der Weltwirtschaft. U. a. spricht sie auch über die ökonomische Dynamik und den Arbeitsmarkt.

Vortrag

Die Entwicklungszusammenarbeit Tschechiens vor und nach dem EU-Beitritt

In Kooperation mit CES
Michal Procházka widmet sich in seinem Vortrag u. a. der auswärtigen Entwicklungszusammenarbeit, die einen integralen Teil der tschechischen Außenpolitik darstellt sowie der Entwicklungszusammenarbeit und der Hilfe im Rahmen der EU-Institutionen.

Event

Zweiter Europäischer Tag

In Kooperation mit CES
In Kooperation mit CES veranstaltete die KAS den "Europäischen Tag". Mit Workshops, Vorlesungen und Diskussionsrunden sollte dieses Event zum Verständnis der europäischen Integration beitragen.
KAS Prag

Veranstaltungsberichte

EU unter neuer Führung: Prioritäten und Herausforderungen

von Marcel Ladka

Expertendiskussion in Prag
Welches werden die politischen Prioritäten der neuen Europäischen Kommission sein? Welchen Einfluss wird das neugewählte Europäische Parlament haben? Und welche Rolle wird in Zukunft die tschechische Europapolitik spielen?
KAS Prag

Veranstaltungsberichte

Bilanz nach 15 Jahren EU-Mitgliedschaft

von Sören Wilke

Internationale Konferenz in Brünn
Rund zweihundert Gäste, darunter viele Studenten, fanden sich in der Masaryk-Universität im tschechischen Brünn ein, um an einer Diskussionsveranstaltung mit ehemaligen Ministerpräsidenten, Premierministern, Journalisten, Politikwissenschaftlern und Meinungsforschern teilzunehmen. Der Titel lautete: „Tschechien und Slowakei – 15 Jahre in der Europäischen Union“.

Veranstaltungsberichte

Kompetenzen für eine verantwortungsvolle Bürgerschaft

von Alena Resl

In diesem Jahr feiert die Tschechische Republik den hundertsten Jahrestag zur Gründung des ersten demokratischen Rechtsstaates – der Tschechoslowakei. Ihr erster Präsident, Tomáš Garrigue Masaryk, ist einer der Pioniere der politischen Bildung in Europa. Noch heute sind die politische Bildung und seine Ideen ein bedeutendes Thema für jede demokratische Gesellschaft.

Veranstaltungsberichte

Journalistenpreis 2017

von Matthias Barner

Auszeichnungen im Prager Theater "Divadlo Archa"
Am 3. Mai, dem Tag der Pressefreiheit, wurden auch in diesem Jahr die Journalistenpreise in Prag verliehen. Vor dem Hintergrund zunehmender Einschränkungen der Pressefreiheit selbst in einigen europäischen Ländern, stand die Veranstaltung diesmal besonders im Fokus der Öffentlichkeit.

Veranstaltungsberichte

Kerneuropa oder Peripherie?

von Matthias Barner

Europäischer Tag an der Wirtschaftsuniversität Prag
Auch in diesem Jahr und damit bereits zum zehnten Mal fand der „Europäische Tag“ an der Wirtschaftsuniversität in Prag statt. Die internationale Konferenz wird gemeinsam vom Zentrum für Europäische Studien (CES) der Prager Wirtschaftsuniversität und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisiert. Im Mittelpunkt standen die Zukunft der EU und die derzeit viel diskutierten Reformbemühungen.

Veranstaltungsberichte

Politologická reflexe českých parlamentních a prezidentských voleb

XIV. BRNĚNSKÉ POLITOLOGICKÉ SYMPOZIUM
Tématem tradičně největší české politologické konference - XIV. Brněnského politologického sympozia, které se konalo ve čtvrtek 22. března na Fakultě sociálních studií Masarykovy univerzity - byly nejdůležitější události české politické scény posledního půlroku, a sice volby do Poslanecké sněmovny Parlamentu České republiky a prezidentské volby. Konference byla rozdělena do dvou panelů a zakončena kulatým stolem s názvem Kvalita demokracie v České republice, kde se hosté zamýšleli nad současným stavem a budoucím směřováním parlamentní demokracie v ČR.

Veranstaltungsberichte

Europäische Integration als Antwort auf die Globalisierung

Norbert Lammert in Prag
Unter dem Titel „Politische (Un)Ruhe in Europa?“ legte die Jahreskonferenz der Sdružení Ackermann-Gemeinde in Prag ihren Fokus auf die aktuellen Entwicklungen in der EU. Den gleichlautenden Eröffnungsvortrag hielt Prof. Dr. Nobert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages a.D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung. Lammert warnte davor, den europäischen Integrationsprozess als nationalen Souveränitätsverlust misszuverstehen. Vielmehr sei er als Antwort auf die Herausforderungen der Globalisierung und dem damit verbundenen nationalen Souveränitätsverlust verständlich zu machen.

Veranstaltungsberichte

Tschechien – starker Spieler in der europäischen Liga

Soziale Marktwirtschaft als Zukunftsmodell
Die tschechische Wirtschaft muss sich fit für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts machen. Die Konferenz „Tschechien – starker Spieler in der Europäischen Liga“ vermittelte konkrete Visionen von führenden tschechischen Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft. Es ging um Digitalisierung, Bildung, Energie und die Zusammenarbeit mit dem Staat.

Veranstaltungsberichte

Welches Europa brauchen wir?

Mitteleuropäische Perspektiven
Das Café Louvre, eines der schönsten und ältesten Caféhäuser Prags, wurde am Abend des 11. Mai 2017 der Treffpunkt für über 150 Teilnehmer - Politiker, Journalisten und viele Interessierte. Im Rahmen einer öffentlichen Podiumsdiskussion, veranstaltet von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem politischen Institut TOPAZ und dem Institut für christlich-demokratische Politik (IKDP), wurden in historischer Umgebung aktuelle Probleme und neue Perspektiven Europas thematisiert.

Veranstaltungsberichte

Bedeutung der Digitalisierung für kleinere und mittlere Unternehmen

XIX. ŠTIŘÍNER GESPRÄCHE
Bereits zum 19. Mal in Folge organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung am 25. April 2017, in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK), das wirtschaftspolitische Gesprächsforum „Štiříner Gespräche“. In diesem Jahr fanden sich zahlreiche Unternehmer, Politiker, Verbandsvertreter, Journalisten und Interessierte in Průhonice bei Prag zusammen, um über die Bedeutung, die Chancen sowie Herausforderungen der Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen zu sprechen. Ein wirtschafts- und auch gesellschaftspolitisches Thema von großer Aktualität.