Online-Seminar

Wie lange muss die Sicherheit Deutschlands am Hindukusch verteidigt werden?

#KASforSecurity

Bestandsaufnahme und Perspektiven zur Sicherheitslage in Afghanistan

Details

Bundeswehrmission "Resolute Support" in Afghanistan
Bundeswehrmission "Resolute Support" in Afghanistan

Hier kostenfrei anmelden

 

„Unsere Sicherheit wird nicht nur, aber auch am Hindukusch verteidigt“, sagte am 11. März 2004 der damalige deutsche Verteidigungsminister Peter Struck in einer Regierungserklärung zum neuen Kurs der Bundeswehr. Seit fast 20 Jahren befinden sich deutsche Soldaten im Einsatz in Afghanistan. Die deutsche Unterstützung bei der Ausbildung und Beratung der afghanischen Sicherheitskräfte wird auch über den 30. April 2021 hinaus benötigt werden, sodass das ursprünglich im US-Taliban-Abkommen vereinbarte Abzugsdatum hinfällig geworden ist. In Rahmen der Veranstaltung  erhalten Sie ein aktuelles Lagebild direkt aus Kabul und wir sprechen mit einem Experten über die Zukunftsperspektiven des fragilen Staates ohne die Hilfe des Westens.

Für freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Die Veranstaltung findet als Videogespräch über Zoom statt. Eine Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich – wir senden zeitnah vor dem Termin die Einwahldaten. Die Nutzung der Software ist kostenlos; es können aber ggf. Kosten für die Internet-Verbindung entstehen. www.zoom.us

Die Einwahl ist über jedes Endgerät (Smartphone, Tablet, Laptop) möglich. Die Videokamera und das Mikrofon können dabei von den Teilnehmern jederzeit selbst abgeschaltet werden.

Bitte beachten Sie die Datenschutzrichtlinien unter https://www.kas.de/web/guest/datenschutz.


Nach erfolgreicher Anmeldung senden wir Ihnen am 28.04.2021 die Zugangsdaten per Mail zu.

 

程序

Programmablauf:

ab 17.25 Uhr

Herstellen der Verbindung über den versendeten Online-Link (Zoom)

 

17.30 Uhr

Eröffnung und Moderation

Christoph Bors

Landesbeauftragter für Niedersachsen

Konrad-Adenauer-Stiftung

 

Kurze Impulsvorträge

 

„Die Lage vor Ort“

Dr. Ellinor Zeino

Leiterin Auslandsbüro Afghanistan

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

www.kas.de/de/web/afghanistan

 

„Alles auf Anfang? – Staatszerfall in Afghanistan“

Dr. Kai Hirschmann

IFTUS Institut für

Krisenprävention

www.iftus.de

 

anschl.

Fragen- und Diskussionsrunde

 

ca. 19.00 Uhr

Veranstaltungsende

Dr. Ellinor Zeino

Dr. Ellinor Zeino hat viele Jahre im Bereich der internationalen Zusammenarbeit, politischen Analyse,
Beratung und Krisenmanagement gearbeitet.

Seit September 2018 ist sie Leiterin des KAS-Auslandsbüros Afghanistan.

Von 2015 bis 2017 hat sie als Associate Director in der EXOP Group in Konstanz die
Analyseabteilung Naher und Mittler Osten / Afrika sowie das 24/7 Lage- und Krisenzentrum geleitet.

Von 2012 bis 2015 war sie Projektkoordinatorin im KAS-Auslandsbüro Marokko.

Sie ist Altstipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung und eine der Initiatorinnen der KAS Altstipendiatengruppe Nahost.

Dr. Ellinor Zeino wurde an der Universität Hamburg und dem GIGA German Institute of Global and Area
Studies zur „Saudi-Arabiens und Irans Irakpolitik“ promoviert (Dr. phil.). An der Universität Passau und
der Universität Kairo, Ägypten, hat sie M.A. Politik, Jura, Wirtschaft und Arabisch (für Juristen) studiert.

Dr. Kai Hirschmann

Aktuelle Vita folgt...
注册 添加到日历

会场

Online

音箱

  • Dr. Ellinor Zeino
    • Dr. Kai Hirschmann
接触

Christoph Bors

Christoph Bors bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Niedersachsen

Christoph.Bors@kas.de +49 511 4008098-0 +49 511 4008098-9
接触

Manuela Herbig

Manuela Herbig bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Niedersachsen

Manuela.Herbig@kas.de +49 511 4008098-0 +49 511 4008098-9