zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

Auch verfügbar in English

Die begrenzte Verfügbarkeit fossiler Rohstoffe und die Notwendigkeit des Klimaschutzes erfordern eine weltweite Reform der Richtlinien im Bereich Energie und Rohstoffe, um die Nutzung erneuerbarer und natürlicher Ressourcen zu fördern. Basierend auf den Ergebnissen eines durch das Development and Rule of Law Programme der Universität Stellenbosch und der Konrad-Adenauer-Stiftung veranstalteten Workshops im November 2015, adressiert das Buch "Roadmap for Sustainable Biofuels in Southern Africa" diese Kernthemen und legt dabei besonderen Fokus auf das südliche Afrika.

Die Endlichkeit fossiler Rohstoffe sowie die Notwendigkeit des Klimaschutzes verlangen nach einer weltweiten Reform der Energie- und Ressourcenpolitik, welche die Nutzung erneuerbarer, natürlicher Ressourcen fördert. Vor dem Hintergrund der Notwendigkeit einer Steigerung der Energieeffizienz, einer Senkung der Energie und der Ressourcennutzung, und einer Wirtschaft, die weniger fossile Rohstoffe nutzt und anstatt dessen mehr auf erneuerbare, umweltschonende und natürlicher Ressourcen setzt, vereint diese Publikation zahlreiche Beiträge, die sich mit den wissenschaftlichen Grundlagen von Bioenergie und dem relevanten nationalen und internationalen Recht sowie der Politik beschäftigen. Der geographische Fokus ist hierbei auf das südliche Afrika gerichtet. Verschiedenste Beiträge mit interdisziplinärem Ansatz sowie die Darstellung von ’best-practice’ Beispielen sollen den Dialog über Biokraftstoffe im südlichen Afrika – und darüber hinaus – anregen.


zum Anfang springen