Publikationen

Storm Signal / flickr / CC BY-SA 2.0

Länderberichte

ESKOM – Südafrikas Gretchenfrage

von Moritz Sprenker

Afrikas größter Energieproduzent in der Krise
Die südafrikanische Energiekrise ist kein neues oder unvorhergesehenes Problem. Seit den 1950er Jahren wurden gravierende politische und wirtschaftliche Entscheidungen getroffen, die im aktuellen Status quo resultieren.
GovernmentZA / Flickr / CC BY-ND 2.0

Länderberichte

Südafrikas schwerer Reformweg

von Henning Suhr

Lage der Nation: kritisch
Am 13. Februar 2020 hielt Präsident Cyril Ramaphosa die jährliche Regierungsansprache vor dem Parlament. In der „State of the Nation Address“ (SONA) skizzierte er einmal mehr seine Reformpolitik, die das Land wieder auf Vordermann bringen soll. Dem Optimismus des Präsidenten steht jedoch eine skeptische Grundhaltung in Südafrika entgegen. Zu oft wurde viel versprochen, aber wenig gehalten. Den wenigen Lichtblicken steht eine Reihe von Herkulesaufgaben bevor. Ramaphosa griff wichtige Punkte auf, doch stellt sich die Frage der Finanzierung seiner Vorhaben. Derweil zieht die Wirtschaftskrise in Südafrika weitere Kreise: lokale Stromausfälle sind an der Tagesordnung, haarsträubende Korruptionsfälle werden nicht in gewünschtem Maße aufgearbeitet und das Haushaltsdefizit wird immer größer.
GovernmentZA / flickr (CC BY-ND 2.0)

kurzum

Freundschaft mit Nachholbedarf

von Henning Suhr

Aktuelles zum Besuch von Bundeskanzlerin Merkel in Südafrika
Bundeskanzlerin Merkel besucht Südafrika zum dritten Mal in ihrer Amtszeit. In keinem Land in Subsahara-Afrika war sie häufiger zu Gast. Deutschland und Südafrika unterhalten gute, partnerschaftliche Beziehungen, die seit längerem an Dynamik verloren haben. Seit 2018 besteht mit Präsident Ramaphosa das Potenzial zur Wiederbelebung der bilateralen Kontakte. Dies ist wünschenswert, denn trotz des außenpolitischen Bedeutungsverlusts bleibt Südafrika unerlässlicher Faktor für Stabilität und Prosperität in Afrika.

Veranstaltungsberichte

Gangster State and the Republic of Gupta

SA Ubuntu Networking Breakfast with Pieter-Louis Myburgh
The networking breakfast with Pieter-Louis Myburgh on 06 December 2019 took place under the title “Gangster State and the Republic of Gupta”. The event was jointly hosted by the Konrad Adenauer Foundation and the SA Ubuntu Foundation and is part of a series of networking breakfasts in 2019.

Veranstaltungsberichte

Xenophobia and South Africa

Roundtable Series 2019: Number 4 - Centre for Unity in Diversity
The South African Constitution obliges the State to protect the rights of all who live in the country. The South African 2011 Census found that there were 2.2 million immigrants in a country of 52 million in 2011. Xenophobic attacks of the last years, especially the one in 2008 which was among the deadliest to date and the recent attacks in September 2019 in Johannesburg, frighten many people.

Veranstaltungsberichte

Unpacking the Implications of the National Health Insurance Bill

Breakfast Discussion with experts
“Unpacking the Implications of the National Health Insurance Bill” was the topic of a discussion jointly hosted by the Centre for Constitutional Rights (CFCR) and the Konrad Adenauer Foundation (KAS). The expert speakers were Mr Michael Settas, Member of the Free Market Foundation’s Health Policy Unit and Mr Russel Rensburg, Director of the Rural Health Advocacy Project.

Einzeltitel

SAIIA Futures: anticipating & preparing for major disruptors facing Southern Africa

South Africa has had a long tradition of undertaking scenario exercises at critical times in its history – from the Mont Fleur to the Dinokeng scenarios and now most recently the Idlulamithi scenarios in 2018. These have captured some of the key challenges that the country faces politically and economically.

Veranstaltungsberichte

Brasilien im Hamsterrad des Populismus: Konsequenzen und Schlussfolgerungen

SAIIA Speakers Meeting
Kann Afrika von Brasiliens Geschichte lernen? Brasilien und Afrika; ein Land einem ganzen Kontinent gegenübergestellt. Aber dennoch besitzen sie gemeinsame Eigenschaften. Beide, Brasilien und Afrika, haben ein ähnliches Bruttoinlandsprodukt, aber die Bevölkerung in Afrika ist ungefähr fünf Mal größer als die Bevölkerung in Brasilien. Dementsprechend ist Brasiliens Pro-Kopf-Einkommen höher. Brasilien und Afrika haben historisch ähnliche geringe Wachstumsraten und teilen die beschämende Eigenschaft der weltweit höchsten Wohlstands- und Einkommensungleichheit.

Veranstaltungsberichte

Transformative Führung konfrontiert die Vergangenheit um die gewünschte Zukunft zu formen

SA UBUNTU Networking Breakfast mit Professorin Mamokgethi Phakeng
Das Networking Breakfast mit Professorin Mamokgethi Phakeng fand am 8. November 2019 unter dem Thema „Transformative Führung konfrontiert die Vergangenheit um die gewünschte Zukunft zu formen“ statt. Das Frühstück wurde gemeinsam von der Konrad-Adenauer-Stiftung und der SA Ubuntu Foundation veranstaltet und ist Teil einer Networking Breakfast Serie im Jahr 2019.

Veranstaltungsberichte

Kann Demokratie und Friede endlich nach Mosambik kehren?

SAIFAC Afrika Forum Serie
Am 13.November fand das vierte und abschließende Event der SAIFAC Afrika Forum Serie für das Jahr 2019 im Constitution Hill statt. Das Thema war „Kann Demokratie und Friede endlich nach Mosambik kehren?“. Die Serie hat zum Ziel, auf die gesammelten Erfahrungen Südafrikas zurückzugreifen und diese mit der Entwicklung in einem bestimmten Land oder in einer Region in Verbindung zu setzen und nach Lösungsansätzen für diese zu suchen. Die Sprecher und Sprecherinnen der Serie sind sowohl juristische, als auch andere Experten und Expertinnen, die eine kritische Analyse der Gesellschaft bieten und helfen, Verständnis für den weiteren Fortschritt der Gesellschaft zu erlangen. Die Serie wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt.