2019

Brasilien im Hamsterrad des Populismus: Konsequenzen und Schlussfolgerungen

SAIIA Speakers Meeting
Kann Afrika von Brasiliens Geschichte lernen? Brasilien und Afrika; ein Land einem ganzen Kontinent gegenübergestellt. Aber dennoch besitzen sie gemeinsame Eigenschaften. Beide, Brasilien und Afrika, haben ein ähnliches Bruttoinlandsprodukt, aber die Bevölkerung in Afrika ist ungefähr fünf Mal größer als die Bevölkerung in Brasilien. Dementsprechend ist Brasiliens Pro-Kopf-Einkommen höher. Brasilien und Afrika haben historisch ähnliche geringe Wachstumsraten und teilen die beschämende Eigenschaft der weltweit höchsten Wohlstands- und Einkommensungleichheit.

2019

Transformative Führung konfrontiert die Vergangenheit um die gewünschte Zukunft zu formen

SA UBUNTU Networking Breakfast mit Professorin Mamokgethi Phakeng
Das Networking Breakfast mit Professorin Mamokgethi Phakeng fand am 8. November 2019 unter dem Thema „Transformative Führung konfrontiert die Vergangenheit um die gewünschte Zukunft zu formen“ statt. Das Frühstück wurde gemeinsam von der Konrad-Adenauer-Stiftung und der SA Ubuntu Foundation veranstaltet und ist Teil einer Networking Breakfast Serie im Jahr 2019.

2019

Kann Demokratie und Friede endlich nach Mosambik kehren?

SAIFAC Afrika Forum Serie
Am 13.November fand das vierte und abschließende Event der SAIFAC Afrika Forum Serie für das Jahr 2019 im Constitution Hill statt. Das Thema war „Kann Demokratie und Friede endlich nach Mosambik kehren?“. Die Serie hat zum Ziel, auf die gesammelten Erfahrungen Südafrikas zurückzugreifen und diese mit der Entwicklung in einem bestimmten Land oder in einer Region in Verbindung zu setzen und nach Lösungsansätzen für diese zu suchen. Die Sprecher und Sprecherinnen der Serie sind sowohl juristische, als auch andere Experten und Expertinnen, die eine kritische Analyse der Gesellschaft bieten und helfen, Verständnis für den weiteren Fortschritt der Gesellschaft zu erlangen. Die Serie wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt.

2019

Katalyse der Entwicklung indigener Sprachen

Indigene Sprachen sind weltweit vom Aussterben bedroht. Die Vereinten Nationen erklärten das Jahr 2019 zum Jahr der indigenen Sprachen. (IY2019). “To raise awareness, not only to benefit the people who speak these languages, but also to appreciate the important contribution they make to our world’s rich cultural diversity” sind die Beweggründe hierfür.

2019

Gespräch über den Bericht des präsidentiellen Beirats für Landreform und Landwirtschaft

Frühstücksgespräch mit drei Experten aus unterschiedlichen Fachgebieten
“The first land to be confiscated by the Europeans in South Africa was part of what later became known as the Western Cape” (Final Report of the Presidential Advisory Panel on Land Reform and Agriculture, p.23). Seit dem Übergang Südafrikas zu einer Demokratie im Jahre 1994 ist die Landreform eines der wichtigsten Themen in der südafrikanischen Politik.

2019

Strong Cities 2030 Konferenz: Überwindung städtischer Ungleichheiten

Strong Cities 2030 Initiative
“Innovative Ansätze zur Überwindung städtischer Ungleichheiten” war das Thema der diesjährigen internationalen Strong Cities 2030 Konferenz, die die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit der Stadt Johannesburg vom 13. - 15. Oktober 2019 in Johannesburg, Südafrika ausrichtete.

2019

Meinungsfreiheit und Hate Speech in Südafrika

Roundtable-Diskussion
Am 17. Oktober 2019 veranstalteten die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und das Centre for Unity in Diversity (CUD) die dritte Roundtable-Diskussion dieses Jahres. Im Kern der Reden und der anschließenden Diskussion wurde die Wichtigkeit der Meinungsfreiheit stets betont. Es wurde jedoch auch hinterfragt, wo die Grenze zwischen freier Meinung und Hassrede verläuft. Anlass der Veranstaltung war unter anderem der jüngste Bericht der South African Human Rights Commission (SAHRC), der sich mit Hate Speech befasst. Um dieses Thema näher zu beleuchten, wurden rechtliche, psychologische und politische Aspekte beleuchtet.

2019

Das African Continental free trade agreement (AfCFTA): Befähigung statt Automatismus

SAIIA Speakers Meeting mit Prof. Faizel Ismail
"...Es sind nicht Handels- und Freihandelsabkommen, die Einkommen erhöhen, sondern der Wille und die Solidarität der beteiligten Parteien...."