Репортажи от различните страни

Кратки политически доклади на чуждестранните представителства на фондация "Конрад Аденауер"

Umweltschutz in China: Lippenbekenntnis oder Strategiewechsel?

口头表态还是战略改变? 

Von chinesischer Seite besteht großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit Deutschland auf dem Gebiet des Umweltschutzes. Die Umweltindustrie wird auch in China immer mehr zu einem starken wirtschaftlichen Faktor. Deutsche Erkenntnisse und Firmen, die im Bereich der Umwelttechnologie arbeiten, sind hoch angesehen. Es herrscht die Meinung vor, dass Deutschland vor allem in den Bereichen Recycling und Energieeffizienz einen hohen Standard erreicht hat.

"Joan Clos - Der Quereinsteiger"

Portrait des neuen Ministers für Industrie, Tourismus und Handel in Spanien

Nach dem Rücktritt des spanischen Ministers für Industrie, Tourismus und Handel, José Montilla, der nach Barcelona wechselt, um bei den vorgezogenen Regionalwahlen am 1. November 2006 als Spitzenkandidat für die katalanischen Sozialisten (PSC) anzutreten, hat Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero mit Joan Clos i Matheu erneut einen Katalanen zum Nachfolger Montillas ernannt. Im Folgenden erhalten Sie ein Portrait des neuen spanischen Ministers für Industrie, Tourismus und Handel, Joan Clos.

La rentrée als Auftakt zum Vorwahlkampf

Politischer Kurzbericht Frankreich

“La rupture est necessaire”, mit diesen Worten leitete UMP-Präsident Nicolas Sarkozy seine Rede vor 7000 Anhängern (Jugendvertretern, Partei-Mitgliedern sowie einem Großteil der Mitglieder des Kabinetts und des UMP-Parteivorstands ) zum Abschluss der Sommeruniversität der Jeunes Populaires ein, die am ersten September-Wochenende in Marseille stattgefunden hat. Die Sommeruniversität der UMP, die von den Jeunes Populaires, der Jugendorganisation der Partei organisiert worden war, bot dem Politiker und vielen anderen politischen Entscheidungsträgern der Regierungspartei die Möglichkeit des ersten größeren Auftritts nach der Sommerpause.

Wahlkampf in Schweden in der letzten Woche

Nach den neuesten Meinungsumfragen erwartet die Schweden am 17. September ein spannender Wahlabend. Weder gibt es ein klares Votum für die seit 65 Jahren amtierenden Sozialdemokraten, noch zugunsten des Vier-Parteien-Bündnises des oppositionellen Mitte-Rechts-Blocks.

29. Newsletter aus Madrid

Inhalt:1. Spanisches Parlament genehmigt UNIFIL-Mission;2. Spanien will illegale Einwanderer abschieben;3. Weitere Kabinettsumbildung im Herbst wahrscheinlich;4. Wahlen 2007: Sozialisten rüsten zum Sturm auf Madrid;5. ETA-Verhandlungen verlaufen schleppend;6. Lösung im Übernahmestreit um Endesa in Sicht?.

Türkei schickt Soldaten in den Libanon

Auch in der Türkei bestimmt der Libanoneinsatz die außen- und sicherheitspolitische Debatte. Durch ihre deutliche Zustimmung zum Einsatz der türkischen Streitkräfte hat die türkische Regierungspartei AKP die Bedeutung der Türkei für Sicherheit und Stabilität in der Region unterstrichen. Weitere Themen: Neuer Generalstabschef im Amt. Diskussionen um Änderungen des Wahlrechts.

Die politische Lage in Slowenien vor den Kommunalwahlen

Ein politischer Hintergrundbericht zur aktuellen politischen Situation in Slowenien vor den im Herbst angesetzten Kommunalwahlen.

Felipe Calderón presidente electo

Mexikos Wahlgericht bestätigt Wahlsieg einstimmig

Einstimmig hat das mexikanische Wahlgericht einen Tag vor Ablauf der entsprechenden Frist den Wahlsieg Felipe Calderóns vom 2. Juli bestätigt und ihn zum presidente electo erklärt. Damit steht einer Amtsübernahme am 1. Dezember 2006 juristisch nichts mehr im Wege.

Antiterrorpolitik der USA

Washington: Think Tank Update Juli August

Antiterrorpolitik der USA, Kuba nach Castro, Muslime in Europa: Internationale Pew-Umfrage, Think Tank News, terror, kuba

Mazedonien im August 2006

Newsletter Nr. 11

Die neue Regierung hat ihre Arbeit aufgenommen und stellte Prioritäten sowie Vorhaben vor. Die DUI dagegen protestiert und verlangt noch immer eine Beteiligung an der Macht. Weitere Themen: Ljube Boškoski beschuldigt das Haager Tribunal, Fünfter Jahrestag des Rahmenabkommens von Ohrid und Kurznachrichten.

за тази серия

Фондация „Конрад Аденауер“ разполага със собствени представителства в 70 държави на пет континента. Чуждестранните локални сътрудници могат да ви информира от първа ръка относно актуалните събития и пълносрочните проекти във вашата държава. В „Локална информация“ те предлагат на потребителите на уебсайта на фондация „Конрад Аденауер“ ексклузивни анализи, историческа информация и оценки.

информация за поръчка

издател

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.