Veranstaltungsberichte

Eröffnungsveranstaltung des Seminars zur Sicherheitspolitik und -management

Am Freitag, den 5. Mai begann die fünfte Edition des Seminars über Sicherheitspolitik und –management in der Katholischen Universität Argentinien (UCA). Dieses wurde gemeinsam von der Sozialwissenschaftlichen Fakultät und der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert.

Nachdem Direktorin der Fakultät María Lourdes Puente Olivera und KAS-Koordinatorin Mercedes Ribera-Wansart die Veranstaltung eröffneten, referierte der akademische Direktor des Programms, Sebastián Basso, im ersten Teil des Seminars über die grundlegenden Eigenschaften und Implikationen des Sicherheitsbegriffs. In der zweiten Hälfte sprach Santiago Ferrari, Professor für Internationale Beziehungen an der UCA über die gesellschaftliche Perzeption von Sicherheit in Lateinamerikanischen Ländern.

Insgesamt 40 ausgewählte Vertreter und Funktionäre staatlicher und substaatlicher Behörden sowie Repräsentanten des privaten Sektors kamen bei der Eröffnung zusammen. Sie betrachteten und diskutierten aktiv die unterschiedlichen Perspektiven der Sicherheitsproblematik. Die zweite Sitzung der Seminarreihe wird am 19. Mai stattfinden.

Quelle: UCA

Ansprechpartner

Olaf Jacob

Olaf Jacob

Leiter des Auslandsbüros Argentinien

Olaf.Jacob@kas.de +54-11 4326 2552