Veranstaltungsberichte

Erstes Dialogforum des Jahres der „Freunde der Adenauer Stiftung“

Am Mittwoch, dem 29. April 2015, luden die „Freunde der Adenauer Stiftung“ und die Konrad-Adenauer-Stiftung in Argentinien zur ersten großen Diskussionsrunde des Jahres, das ganz im Zeichen der anstehenden Wahlen steht.

Hauptredner des Abends war Francisco Quintana, der die Liste seiner Partei, der Propuesta Nacional(PRO), am 5. Juli bei den Wahlen zum Stadtparlament in Buenos Aires anführen wird. Sein Thema bei den Amigos: „Jugend, Politik und Bildung“. Quintana lobte die zahlreichen jungen Politiker, die sich derzeit politisch für die Stadt Buenos Aires engagieren. Diese Tatsache zeige das steigende Interesse der Jugend an der Politik. Weiter kommentierte er die Ergebnisse der Vorwahlen in Buenos Aires, aus deren Ergebnissen sich hohe Erwartungen für seine Partei und vor allem für die kommenden Präsidentschaftswahlen im Oktober 2015 ergäben. Aber, so Quintana, müsse man langfristig an dem Erfolg arbeiten und stets nach Verbesserungen streben. Der politische Dialog sei dabei unverzichtbar, so der Politiker. Jedoch sehe man in diesem Wahljahr eine starke Polarisierung, die das politische Gespräch erschwere.

Die Freunde der Konrad-Adenauer-Stiftung sind eine zivilgesellschaftliche Organisation, die sie für die politische Kultur der Debatte und des Dialogs sowie die Stärkung der Demokratie in Argentinien einsetzt.