Veranstaltungsberichte

Onlineseminar “Václav Havel: Die Schlagkraft eines dialogbereiten Politikers”

von Nadia Aguado Benítez
Gemeinsam mit dem Zentrum für die Öffnung und Entwicklung Lateinamerikas „CADAL“ organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ein dreiteiliges Seminar über Václav Havels politische Laufbahn. Dieses hatte zum Ziel Schlussfolgerungen für die Festigung der Demokratie in Argentinien zu ziehen. Das Seminar wurde vom Historiker Dr. Ricardo López Göttig angeleitet.

Es wurde zu Beginn der verpflichtenden, vorbeugenden, sozialen Isolierung (ASPO) anlässlich der Covid-19-Pandemie durchgeführt. Olaf Jacob, Leiter des Auslandbüros der KAS in Argentinien, und Gabriel Salvia, Geschäftsführer von CADAL, eröffneten das Seminar.

López Göttig legte im Laufe desselben ein besonderes Augenmerk auf die Verteidigung der Menschenrechte, die Dialogbereitschaft sowie auf die Werte der Toleranz und des Respekts, die sich von Havels Vorbild ableiten lassen. Havel war in politischer Gefangenschaft, führte eine Friedensbewegung an und war der letzte Präsident der Tschechoslowakei. Sein Erfolg könnte für die Konsolidierung der argentinischen Demokratie dienlich sein.

Ansprechpartner

Olaf Jacob

Olaf Jacob

Leiter des Auslandsbüros Argentinien

Olaf.Jacob@kas.de +54-11 4326 2552